Aktuell

Tierisch

Foto: FLH. - Eine Zeitschaltuhr steuert im Urlaub die Beleuchtung des Aquariums.

Das Aquarium allein zu Haus -
Wenn Fische sturmfrei haben

Der Blick in das eigene Aquarium nach einem anstrengenden Tag kann etwas Magisches haben. Das glitzernd klare Wasser, die sich langsam wiegenden Pflanzen und die leuchtend-bunten Fische ... Natürlich steckt dahinter Hingabe und Mühe, aber sobald das Becken eingerichtet und eingefahren ist, sind die Pflegearbeiten überschaubar. Viele, die mit dem Gedanken spielen, sich ein Aquarium anzuschaffen, fragen sich allerdings, was passiert, wenn man sich einmal nicht darum kümmern kann, etwa weil der Urlaub ansteht.

» mehr lesen

Mensch und Baum

Foto: BdB. - Grün wirkt beruhigend, steht für Harmonie und Regeneration. Der grüne Blattfarbstoff ist jedoch vor allem im Prozess der Fotosynthese von Bedeutung.

Frisches Frühlingsgrün
Bäume und ihr Blattschmuck

Schon bald werden wir sie kaum noch wahrnehmen, doch jetzt wo die Bäume in frühlingsfrischem Grün stehen, wissen wir die Schönheit des Blattschmucks zu schätzen. Die lange Winterzeit, in der lediglich die immergrünen Gehölze Farbakzente setzten, hat die Sehnsucht nach üppigem Grün immer mehr gesteigert. Seit der Frühling Oberhand gewonnen hat, setzen die sommergrünen Bäume und Sträucher zu starkem, unglaublich schnellem Wachstum an. In den ersten Tagen und Wochen wirken die jungen Blätter besonders leuchtend.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Blütenhecken: Nahrungsquelle und Versteck für Gartentiere

Blütenhecken im Garten sind nicht nur bei uns Menschen beliebt, auch für zahlreiche Tierarten sind sie ein wichtiger Lebensraum in Städten und Dörfern. Gartenvögeln bieten sie einen sicheren Nistplatz und Jungvögel starten hier ihre ersten Flugversuche, Igel verschlafen unter den Zweigen den Tag und Eidechsen finden dort geeignete Rückzugsorte und Winterquartiere. Anders als in den meisten immergrünen Formgehölzhecken finden die Tiere hier auch reichlich Nahrung. Die blühenden Sträucher locken Hummeln, Schmetterlinge und Bienen an und Früchte machen zahlreiche Vogelarten satt. Ein positiver Nebeneffekt für den Gartenbesitzer: Wegen der zahlreichen Nützlinge, die im Schutz einer solchen Hecke leben, ist der Schädlingsbefall an anderen Pflanzen in der Umgebung erheblich geringer. BGL » mehr lesen


Indoor

Foto: Sunsation. - Rustikaler Chic in kalkigen Weiß- und Grautönen bringen Helligkeit in die Raumgestaltung, die Sunsations setzen farbige Blickpunkte.

Vorsicht: sonnige Töpfe
Blühendes Urlaubsfeeling garantiert

Frische grüne Blätter unter leuchtend gelben Blüten mit einem (fast) schwarzen Herzen, voller Lebensfreude, Pfeffer und Temperament - mit diesen Sonnenblumen kommt lockerleichte Sommerlust ins Wohnzimmer. Fünfzehn niederländische Züchter und der Veredler Evanthia haben ihr Pflanzen-Know-how vereint und die außergewöhnlichen Sunsation Sunflowers entwickelt. Das Besondere: Sie wachsen kompakt, bilden mehrere Blüten und sind somit bestens für das Leben als Zimmerpflanze geeignet. Wochen und Monate vor den normalen Sonnenblumen im Garten strahlen die Sunsations bereits über ihren Töpfen.

» mehr lesen

Wussten Sie das?

Foto: Palaterra. - Es ist kaum zu glauben, aber aus den unscheinbaren Dahlienknollen entwickeln sich die schönsten Sommerblumen.

Dahlien – jetzt ist Pflanzzeit
Der beste Freund der Knollen ist die richtige Erde

Dahlienknollen wirken unscheinbar. Es ist kaum zu glauben, aber aus den braunen Speicherorganen entwickeln sich innerhalb weniger Wochen Triebe mit frischem Grün und wenig später die schönsten Sommerblumen. Die farbenfrohen Dahlien stammen ursprünglich aus warmen Regionen in Mittelamerika, weshalb sie nicht an Frost und Minusgrade angepasst sind. Bei uns werden sie erst jetzt, wenn der Winter endgültig vorüber ist, gepflanzt.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Mit ihrer sensationellen Dynamik überzeugt Allium 'Purple Sensation'.

Sensation in Lila
Allium verzaubert mit seinen Blütenkugeln

„Unter all unseren vielen Pflanzen ist mein Favorit ganz klar der Allium, den ich als Erster kultiviert habe und der jetzt einen richtigen Siegeszug durch schwäbische Gärten hinter sich hat", schwärmt Prof. Dr. Roland Doschka. Der Kunstkenner besitzt im schwäbischen Rottenburg einen vier Hektar großen Garten, der im Jahre 2006 mit dem europäischen Gartenschöpfungspreis ausgezeichnet wurde.

» mehr lesen

Grün und Arbeitswelt

Foto: BGL. - Beim Vorentscheid zum deutschlandweiten Berufswettbewerb zeigen die Nachwuchs-Landschaftsgärtner ihr Können.

Finden, fördern, fordern
Der Nachwuchs im Fokus der Landschaftsgärtner

Seinen Platz in der Berufswelt zu finden, nachdem der klar strukturierte Schulalltag endet, das fiel noch keiner Generation leicht. Aber die Jugend von heute ist offensichtlich zielstrebiger als frühere Jahrgänge. Rebellion und Unangepasstsein - das spielt nur eine untergeordnete Rolle. „Mainstream" ist kein Schimpfwort mehr, sondern das, was viele junge Menschen anstreben, so ein Fazit der aktuellen Jugendstudien. Diese Haltung bestätigt sich auch in der Praxis der Berufsberatung.

» mehr lesen

Wussten Sie das?

Foto: Hauert. - Düngerkugeln gibt man am besten direkt beim Einpflanzen zu den Wurzeln.

Den ganzen Sommer lang gut vorgesorgt:
Düngerkugeln für Balkongemüse und -blumen

Ob man eher die klassische Variante mit Geranien, Petunien und Fuchsien mag oder den Urban-Gardening-Charme mit Tomaten, Paprika und Auberginen bevorzugt - mit Topfpflanzen wird der eigene Balkon oder die Terrasse zum Paradies voller Sommergenüsse. Für eine üppige Blütenpracht und eine reiche Ernte ist Düngen allerdings unerlässlich.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Birkhäuser. - Thomas Schröpfer zeigt in seinem reich illustrierten Buch, dass Pflanzen und selbst große Bäume mit Verstand eingesetzt, in der Architektur weit mehr können, als eine lebendige grüne Hülle zu schaffen.

Grundlagenwerk zum grünen verdichteten Bauen:
Dense + Green

„Nachhaltiges Bauen" wird leider allzu oft auf Dämmung und Bautechnik reduziert mit Pflanzen als schmückendem Beiwerk der Gebäudegeometrie. Der in Singapur arbeitende und lehrende Architekt Thomas Schröpfer zeigt in seinem reich illustrierten Buch, dass Pflanzen und selbst große Bäume mit Verstand eingesetzt, weit mehr können als eine lebendige grüne Hülle zu schaffen.

» mehr lesen

News und Events

Foto: Aeternitas. - Unsere Friedhofskultur ist nicht statisch, sondern sie ist ständigen Veränderungen und Entwicklungen unterworfen.

"Friedhof heute" -
Aeternitas schreibt zum dritten Mal Journalistenpreis aus

Aeternitas e.V fördert eine zeitgemäße, bürgerfreundliche Bestattungskultur und berät Verbraucher in allen organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten rund um den Trauerfall. Eine breite Öffentlichkeitsarbeit ist seit jeher ein Anliegen des gemeinnützigen Vereins. Bereits zum dritten Mal schreibt die Verbraucherinitiative für Bestattungskultur daher in diesem Jahr den Journalistenpreis "Friedhof heute" aus und setzt damit erneut Anreize für eine qualifizierte Auseinandersetzung mit dem Themenbereich in den Medien.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Palaterra. - Biologisches gärtnern ist für Marie Luise-Kreuter: "mit der Natur arbeiten, nie gegen sie." Das gilt auch für die verwendete Erde.

Auf fruchtbarem Boden
Biologisch – mit der Natur – gärtnern

Ein Hochbeet mit Kohl und Kräutern oder gleich ein ganzer Küchengarten, in dem Schnittblumen neben Essbarem blühen - die Ernte von eigenem Obst und Gemüse erlebt derzeit ein Revival. Samen aussäen, Jungpflanzen setzen und sich auf die wachsenden Köstlichkeiten freuen, all das macht Gartenarbeit zu einem Erlebnis. Viele legen dabei großen Wert darauf, biologisch zu gärtnern. Doch was ist eigentlich „Bio"? Bei Lebensmitteln gibt es eine Fülle an Vorschriften für unterschiedliche Siegel - wenig durchschaubar für Einsteiger. Die Gartenbuchautorin Marie-Luise Kreuter (1937-2009) bringt es in ihrem Klassiker „Der Biogarten" auf den Punkt - biologisches gärtnern ist: „mit der Natur arbeiten, nie gegen sie."

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Helix. - Alle im Fachhandel erhältlichen zwanzig Downderry Sorten sind auf ihre Winterhärte getestet, das heißt, sie begleiten den Lavendelfreund über mehrere Jahre, auch wenn die Pflanzen im Kübel stehen.

Lavendel ist eine Reise wert:
Ins Gartencenter und dann auf nach Balkonien

Endlich scheint die Sonne, endlich macht es Freude, sich draußen zu bewegen oder sich in den Garten oder auf Balkon und Terrasse zu setzen. Auch auf kleinem Raum wollen wir auf Pflanzen nicht verzichten. Schön sollen sie sein, robust und anspruchslos und wenn sie blühen oder sogar duften, dann sind und bleiben sie unsere Freunde. In den letzten Jahren haben sich die duftenden englischen Lavendel, die unter dem Namen Downderry in verschiedenen Farben von Weiß über Rosa bis Dunkelblau im Gartencenter erhältlich sind, nicht nur in Gärten, sondern auch in Töpfen und Kübeln erfolgreich breitgemacht.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: BGL. - Trockenheit und Starkregen werden zunehmen. Es lohnt sich also umso mehr, einen natürlichen Wasserkreislauf im Garten zu ermöglichen.

Tipps für ein gutes Gartenjahr
Regenwasser im Garten optimal nutzen

Wer einen Garten hat, kann derzeit bestens die enorme Wachstumskraft der Pflanzen beobachten. Überall treibt frisches Grün aus, entstehen Knospen und Blüten. In dieser starken Vegetationsphase haben die Pflanzen einen hohen Wasserbedarf und profitieren von einem regenreichen Frühling. Auch über den Sommer hinweg brauchen die Pflanzen regelmäßig Wasser, um gesund und vital zu bleiben. Strahlender Sonnenschein ist das, was sich viele im Sommer wünschen. Wechselt er sich jedoch nicht mit Regenschauern ab, werden unbewässerte Rasenflächen schnell gelb.

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Lubera. - Obsttragende und blühende Pflanzen lassen sich auf Balkon und Terrasse sehr gut kombinieren.

Kästen, Kisten, Farbeimer
Balkongärtnern mit Obst und Beeren

Erdbeeren, kompakte Beerensträucher und sogar Mini- oder Säulenobstbäume - eine immer größere Vielfalt an Pflanzen, die viele wohl eher im Garten vermuten würden, lassen sich mittlerweile auch in Pflanzgefäßen auf Balkon und Terrasse kultivieren. Hierfür gute, neue Sorten zu finden, ist das Ziel von Markus Kobelt, Obstzüchter von Lubera. „Für uns stehen die Freude und der Genuss am Gärtnern im Mittelpunkt und das Naschen von eigenem Obst gehört einfach dazu. Deshalb gibt es in unserem Sortiment viele Pflanzen, mit denen man auch auf kleiner Fläche Obst- und Beeren ernten kann."

» mehr lesen

Garten kreativ

Foto: fluwel.de. - Die Inspiration der Tulpenzeit lässt sich schon für den nächsten Frühling nutzen, indem man jetzt Zwiebeln vorbestellt.

Vorfreude in Zwiebeln
Tulpen schon jetzt vorbestellen

In Parks, auf Gartenfestivals oder bei den Nachbarn vorm Haus - an vielen Orten blühen zurzeit farbenfrohe Tulpen und feiern den Frühling. „Wer im Herbst Tulpenzwiebeln pflanzt, sorgt damit für einen blühenden Garten im darauffolgenden Frühling. Kommen die ersten Tulpenblüten zum Vorschein, ist die Freude riesengroß", erklärt Carlos van der Veek, Blumenzwiebelspezialist von Fluwel. „Audrey Hepburn soll einmal gesagt haben: ‚Einen Garten zu pflanzen, bedeutet, an morgen zu glauben‘. Kaum eine Pflanzengruppe verkörpert dieses positive Grundprinzip so wie die Zwiebelblumen."

» mehr lesen

Tierisch

Foto: Welzhofer/igreen. - Ist im Garten ein ausreichendes Nahrungsangebot vorhanden, ziehen Grünfinken bis in den September hinein zwei, nicht selten sogar drei Bruten groß.

Tierisch getarnt:
Grün, versteckt im Blätterdach

Zählen die beliebten Buchfinken zu den häufigsten in Deutschland brütenden Singvögeln, muss man im Garten nach ihren Vettern, den Grünfinken, schon etwas genauer Ausschau halten, da sie durch ihr grünliches Federkleid zwischen den Blättern der Bäume gut getarnt sind. Dabei sind gerade diese Finkenvögel besonders anmutig anzuschauende Gartenbewohner.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: DGS. - Neben dem ökonomischen Wert von Grünräumen zeigt sich gerade in diesen freundlichen Frühlingstagen auch der soziale und ökologische Wert von Grün in der Stadt.

Grün in der Stadt:
Naturkapital will beachtet werden!

Die internationale Initiative TEEB (The Economics of Ecosystems and Biodiversity) hat in ihrer ersten Arbeitsphase 2007 bis 2010 bereits eindrucksvoll die ökonomische Bedeutung von Grünflächen und Naturräumen belegt. Darauf aufbauend hat die EU-Kommission im Mai 2013 das Konzept „Grüne Infrastruktur - Aufwertung des europäischen Naturkapitals" vorgestellt. Seitdem ist der ökonomische Wert von Grünflächen und Naturräumen mit neuer Dynamik in der Fachdiskussion und wird zunehmend von der Öffentlichkeit wahrgenommen.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: DVA. - Ein englischer Garten in Westfalen: Mit dem jetzt erschienenen Buch gewähren Oliver Kipp und Karsten Brakemeier Einblick in ihr privates Paradies.

Der Traum vom englischen Garten auf dem Lande -
Wie aus dem Nichts ein Paradiesgarten geschaffen wurde

Als Oliver Kipp, Führungskraft in einer Medienagentur, und der Landschaftsgärtner Karsten Brakemeier ihr Haus in Löhne, mitten im Herforder Hügelland Ostwestfalens, kauften, war der Garten noch nicht geplant. Hinter dem Haus erstreckte sich eine Pferdeweide. Auf knapp einem Hektar Fläche entstand in 15 Jahren ein Gartenparadies, das inzwischen zum Geheimtipp für Gartenliebhaber in ganz Deutschland geworden ist.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: Sunsation. - Die Sonnenblume ist das Symbol für Sonne, Sommer, Wärme. Die Topfsonnenblumen von Sunsation blühen schon jetzt.

Außen gelb und innen fast schwarz
Die ersten Sonnenblumen blühen im Topf

Sie ist das Symbol für Sonne, Sommer, Wärme - die Sonnenblume bringt leuchtend gelbe Lebensfreude in den Garten. Im Topf verbreitet sie auch auf Balkon oder Terrasse sommerlich leichte Atmosphäre. Aus einem Samenkern gezogen, entfaltet sich die Sommerblüherin normalerweise erst in Wochen und Monaten in ihrer vollen Pracht. Mit den Topfsonnenblumen von Sunsation Sunflower hingegen beginnt der Sommer schon jetzt.

» mehr lesen

Obst und Beeren

Foto: Lubera. - Den außergewöhnlichen Namen Pointilla verdankt sie den winzig kleinen Pünktchen auf ihren - je nach Sorte - gelben oder roten Beeren.

Pointilla ist die mit den Pünktchen
Diese Beere reift auch im Kübel – überall

Die Beeren der Pointilla® (Eleagnus umbellata) erinnern mit ihrer kugelrunden Form am ehesten an Johannisbeeren, gehören jedoch nicht zur Pflanzengattung Ribes, sondern zu den Ölweiden. Den außergewöhnlichen Namen Pointilla verdankt sie den winzig kleinen Pünktchen auf ihrer - je nach Sorte - gelben oder roten Schale. „Ihr fruchtig-süßes Aroma macht einfach süchtig und mit ihrem hohen Gehalt des Antioxidantiums Lyocopin ist sie auch noch besonders gesund", schwärmt Markus Kobelt, Obstzüchter von Lubera. Außergewöhnlich ist, dass sich auch Gärtner in kälteren Regionen über „Pünktchenbeeren" freuen können. Die Pflanze ist frosthart, kommt mit allen Bodenarten zurecht und entwickelt sich sogar an halbschattigen Standorten sehr gut.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Der Name passt: 'Sunny Boy' ist eine sonnige, goldgelb leuchtende Balldahlie mit einem rubinroten Farbtupfer in der Mitte.

Eine Blume – tausend Gesichter
Dahlien bester Qualität direkt aus den Niederlanden

Mit dem Beginn der Pflanzzeit für Sommerblüher, nach den letzten Nachtfrösten im Mai, stehen viele Dahlienliebhaber vor der Qual der Wahl: Welche der unzähligen Sorten sollen in diesem Jahr den sommerlichen Garten schmücken? Fast alle Farben, bis auf Schwarz und Blau, sind erhältlich und auch die Formenvielfalt ist riesig: die kleinen, verspielten Anemonenblütigen, Päonienblütigen und Halskrausendahlien, die kugelrunden Pompons, die „stacheligen" Kaktus-Dahlien, die gegabelten Hirschgeweihdahlien und die Schmuckdahlien, die teilweise über 20 Zentimeter im Durchmesser groß werden können.

» mehr lesen

News und Events

Foto: GPP. - François Goffinets Kreationen reichen von dem kleinsten Stadtgarten bis zu Parkanlagen von mehreren Hektar Ausdehnung, öffentlich wie privat. Hier eine Gartenanlage in der Toskana.

Ausstellung in der Banque de Luxembourg:
„Die Gartenkunst und ihre Metiers" mit François Goffinet

Vom 27. Mai bis 15. September 2016 öffnet die Banque de Luxembourg die Türen ihres Hauptsitzes am Boulevard Royal 14 für ihre Ausstellung „L'Art du jardin et ses métiers" („Die Gartenkunst und ihre Metiers"), die dem Werk des international renommierten belgischen Landschaftsarchitekten François Goffinet gewidmet ist.

» mehr lesen

Ausflüge und Reisen

Foto: Appeltern. - Auch die Gartenkunst aus dem Vorjahr ist zu sehen: 2015 drehte sich beim Appeltern Gartenfestival alles um den vor 125 Jahren verstorbenen Künstler Vincent van Gogh.

Zehn Gärten der Lüste
Festival im Schaugartenpark von Appeltern

Ab dem 4. Juni präsentieren die Gärten von Appeltern zehn neue Festivalgärten. Diesmal steht das Festival unter dem Motto „Gärten der Lüste". Während die über 200 Schaugärten in Appeltern praktische und schöne Lösungen für kleine und große Gärten zeigen, hat auf dem Festivalgelände die spielerische Kunst in der Gartengestaltung ihren großen Auftritt. Zahlreiche Gartendesigner haben sich am diesjährigen Wettbewerb beteiligt. Nur die besten zehn Entwürfe wurden umgesetzt und sind für die Besucher der täglich geöffneten Gärten von Appeltern zugänglich.

» mehr lesen

Garten praktisch

Das schont die Umwelt
Baumschulen nutzen Gründüngung

Süßlupine, Raps, Senf, Phacelia - schnellwachsende Pflanzen lassen sich nutzen, um die Qualität des Bodens auf natürliche Weise zu verbessern. Die Gründüngung hat eine lange Tradition und kommt nicht nur in der Landwirtschaft zum Einsatz, sondern auch in Baumschulen. In sogenannten Hochbaumschulen, also dort, wo Bäume in langen Reihen heranwachsen, werden in den Fahrspuren Gründüngungspflanzen eingesät. Diese bewirken in mehrfacher Hinsicht eine Verbesserung des Wachstumsumfelds der Bäume.

» mehr lesen

Tipps

Pflegetipps zu Formgehölzen

Um ihre Form zu behalten, müssen immergrüne Formgehölze mindestens einmal im Jahr...

» mehr lesen

Gartenvögel: Jetzt geht´s in die zweite (Brut)Runde

"In günstigen Jahren brüten Singvögel häufig ein zweites, eher selten...

» mehr lesen