Aktuell

Ausflüge und Reisen

Foto: Appeltern. - Im Frühling stehen die Gärten von Appeltern in voller Zwiebelblumenpracht: das Frühlingserwachen ist hautnah zu erleben.

Jetzt schon einplanen und vorfreuen:
Ein Ausflug in die Gärten von Appeltern

Gärten, soweit das Auge reicht! So könnte man die Gärten von Appeltern in der Nähe des niederländischen Nimwegen beschreiben. Denn auf 22 Hektar Land befinden sich sage und schreibe über 200 Schaugärten! Von Designergärten über Gemüsegärten bis hin zu den künstlerischen Festivalgärten - das Spektrum an dargestellten Möglichkeiten ist beeindruckend. Dazwischen wächst die größte Staudensammlung der Niederlande und sorgt vor allem im Sommer und Herbst mit ihrer Blütenpracht für staunende Gesichter.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Lilien, wie die 'Eyeliner', stehen symbolisch für Reinheit, Liebe und Weiblichkeit.

Romantik im Garten –
Lilien in Weiß, Rosa und Apricot

Lilien stehen symbolisch für Reinheit, Liebe und Weiblichkeit. Besonders in der Malerei fanden sie aufgrund dieser Bedeutung große Beachtung. Neben christlichen Gemälden, in denen sie für die Unschuld der Maria stehen, schmücken Lilien besonders romantische Jugendstilgemälde. So setzte beispielsweise der berühmte Künstler Alphonse Mucha (1860 - 1939) in „Die Lilie" eine ätherische Frau mit weißen Lilien elegant in Szene. Heute zieren diese Sommerblüher gerne pompöse Hochzeitsdekorationen. Doch auch als Gartenpflanze werden sie immer beliebter. Besonders Lilien in Weiß, Rosa und Apricot sorgen mit ihrem zarten Charme für Grazie im Garten.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Gartenplanung

Im Winter gibt es wenig im Garten zu tun. Dies bietet beste Voraussetzungen, um sich noch rechtzeitig und in aller Ruhe Gedanken über die Gartenplanung zu machen. Bei umfangreichen Planungen wie der Neu- oder Umgestaltung des Gartens können Fachleute aus dem Garten- und Landschaftsbau weiterhelfen. Achtung: Sobald die Pflanzzeit beginnt, haben die Spezialisten aus dem grünen Bereich viel zu tun. Deshalb ist es empfehlenswert, sich möglichst früh mit ihnen in Verbindung zu setzen. BGL

» mehr lesen


News und Events

Foto: DGS/Husqvarna. - Es sind gute Argumente und schlüssige Konzepte notwendig, um Grünflächen nachhaltig zu sichern und weiterzuentwickeln.

Bewerbungsfrist verlängert:
Husqvarna Förderwettbewerb bis Ende Februar 2018

Im Herbst 2017 haben die Stiftung DIE GRÜNE STADT und Husqvarna Deutschland zum zweiten Mal den gemeinsamen Wettbewerb „Erfolgreiche Grünkonzepte in Städten" ausgelobt. Ziel ist es, bundesweit innovative Konzepte und Strategien für die Grünpflege im öffentlichen Raum zu finden, die erfolgreich umgesetzt wurden. Peter Menke von der Stiftung: „Die ersten Bewerbungen gingen bereits ein, dennoch haben wir uns nach Rückmeldungen aus verschiedenen Städten entschlossen, die Bewerbungsfrist bis Ende Februar 2018 zu verlängern."

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: blv. - "Vieles hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert. Wie tröstlich, dass im Garten meiner Schwiegereltern die Zeit ein wenig stehen geblieben zu sein scheint", so Autorin Karin Bernhart.

Gärtnern für ein langes Leben -
Eine Anleitung für Weisheit, Gelassenheit und Glück

Der Garten von Ella und Wolfi Bernhart - beide über 90 Jahre alt - in Südtirol ist alles andere als schick. Doch der Kenner sieht auf den ersten Blick: Das ist ein Garten, der wirklich funktioniert und in dem reich geerntet werden kann. Diesem gärtnerischen Lebenswerk seiner Eltern hat der vielfach ausgezeichnete Fotograf Udo Bernhart nun zusammen mit seiner Frau, der Journalistin Karin Bernhart, ein besonderes Denkmal gesetzt: Das Buch „Gärtnern für ein langes Leben" will etwas von dem Wissen, das die Senioren bei jahrzehntelanger Gartenarbeit gesammelt haben, festhalten.

» mehr lesen

News und Events

Foto: BGL. - Die Aufenthalts- und Lebensqualität in einer Straße hängt direkt mit der Gestaltung der Vorgärten zusammen.

Journalistenwettbewerb „Rettet den Vorgarten":
Die Gewinner stehen fest

Im Dezember war die Jury des Journalistenwettbewerbs „Rettet den Vorgarten" damit beschäftigt, die eingereichten Beiträge zu sichten und zu bewerten. Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. hatte den Wettbewerb 2017 zum ersten Mal im Rahmen seiner gleichnamigen Initiative ausgeschrieben, deren Ziel es ist, Hausbesitzern überzeugende Argumente für lebendige Gärten mit Pflanzen an die Hand zu geben. Jetzt stehen die Gewinner fest.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Am bekanntesten sind Lilien mit einfachen Blüten in Weiß oder Orange. Dabei gibt es mittlerweile eine ganze Reihe mehrfarbiger Sorten mit interessanten Musterungen, wie die Lilie 'Fusion'.

Die Lilie im Garten –
Schlicht, elegant, extravagant!

Nur selten ist eine Pflanze so faszinierend, vielfältig und schön, dass sie die Menschen rund um den Globus und durch die Jahrtausende hindurch in ihren Bann zieht. Bei der Lilie ist das ohne Zweifel der Fall! Schon vor 3.500 Jahren bildeten Griechen die kelchförmigen Blüten der Art Lilium chalcedonicum in einem Fresko ab. Nordamerikanische Ureinwohner schätzten die Lilie als Nutzpflanze aufgrund ihrer vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten und ein chinesisches Buch aus dem ersten Jahrhundert empfiehlt diese Pflanze als Mittel gegen chronischen Husten und Schlaflosigkeit.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Ein Pavillon wirkt in einer schneebedeckten Umgebung und vor einem hellblauen, wolkenlosen Himmel fast schon majestätisch.

Formvollendet und märchenhaft:
Der Garten wird zum Winterwunderland

Gärten sind im Winter trostlos und unattraktiv? Weit gefehlt! Gerade zu dieser Zeit punktet ein geschickt angelegter Garten mit eindrucksvollen Formen und Strukturen. Wo noch im Sommer blütenreiche Beete beeindruckten, kommen jetzt Immergrüne, eindrucksvolle Gartenelemente und faszinierend geformte Gehölze wunderbar zur Geltung.

» mehr lesen

News und Events

Foto: Hauert. - Korn für Korn die gleichen Nährstoffe.

Neu für den Garten- und Landschaftsbau:
Düngergranulat der höchsten Qualitätsklasse

Die Firma Hauert entwickelt, produziert und vermarktet Dünger für den Profi- und für den Hausgartenbereich seit über 300 Jahren. Ein Schwerpunkt im Angebot waren schon immer die Spezial-Rasendünger. In der eigenen Forschungsabteilung untersucht man regelmäßig, welche Nährstoffkombinationen bei welchen Bedingungen für die Graspflanzen die Besten sind. Für die Herstellung von mineralischen Düngergranulaten hat das Traditionsunternehmen 2017 in eine neue GRANUTEC High-Tech-Anlage investiert. Mit ihr wird nun am Standort Grossaffoltern im Schweizer Kanton Bern Granulat der höchsten Qualitätsklasse produziert.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Kennzeichnend für die Gattung Lilien ist die Zwiebel mit überlappenden Schuppen, die je nach Art fest oder locker sind.

Kaum zu glauben!
Schon im Januar können Lilienzwiebeln in die Erde

Jedes Jahr, vor dem Jahreswechsel, beginnt für die Zwiebeln der Lilien ihre kurze Zeit aus der Erde. Vor wenigen Wochen wurden sie als die letzten der sommerblühenden Zwiebelblumen von den Feldern gerodet und für den Verkauf im Frühjahr vorbereitet: der Sand wurde mit Wasser abgespült, die alten Blütenstängel von Hand entfernt und die Zwiebeln in einer Sortiermaschine nach Größen geordnet. Dann ging es in Kisten mit Erde in Kühlzellen, wo sie bei Temperaturen von null Grad oder niedriger so lange gelagert werden, bis sie - und zwar schon im Januar - in die Gärten gepflanzt werden können!

» mehr lesen

Tierisch

Foto: FLH. - Diskusfische gibt es in unzähligen Farbvariationen und Zuchtformen.

Nur kein Stress -
Diskusfische lieben ein ruhiges Gruppenleben

Feuerrot, türkis, kobaltblau, weiß, orange, mehrfarbig, mit interessanten Farbverläufen, filigranen Streifen oder Punkt-Musterungen - Diskusfische gibt es in unzähligen Farbvariationen und Zuchtformen. Neben der Farbenpracht und der Vielfalt an Mustern ist es auch ihr außergewöhnlich markanter Körperbau, der Aquarianer begeistert. Sie können bis zu 20 Zentimeter groß werden und besitzen eine zusammengedrückte und besonders hochrückige Statur. Damit erinnern sie - wie ihr Name vermuten lässt - tatsächlich an eine flache, runde Wurfscheibe. Ursprünglich stammen die Tiere, die zur Familie der Buntbarsche zählen, aus den Amazonasgebieten in Südamerika.

» mehr lesen

Tierisch

Foto: Welzhofer. - Auch der Kernbeißer freut sich über diesen Vogelschmaus im Garten.

Unsere Gartenvögel:
Die zehn größten Irrtümer

Der Gesang einer Amsel zu Beginn des Frühjahrs, junge Meisenküken bei den ersten Flugversuchen, scheue Rotkehlchen an der Futterstelle im Winter - wer einen Garten hat, findet rund ums Jahr Gelegenheit, interessante Einblicke ins Leben von Vögeln zu gewinnen. Besonders für Kinder, die immer weniger Gelegenheiten zu eigenen Erlebnissen in der Natur haben, sind solche Beobachtungen spannend und lehrreich. Ist das Interesse erst einmal geweckt, werden Eltern und Großeltern mit Fragen rund um die Tier- und Pflanzenwelt gelöchert. „Dabei werden häufig aber auch Informationen weitergegeben, die so nicht mehr dem neuesten Erkenntnisstand entsprechen", weiß Christine Welzhofer, Wildvogel-Expertin aus dem bayerischen Gessertshausen.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: BGL. - Alleen genießen heute einen hohen Stellenwert und stehen in vielen Bundesländern gesetzlich unter Schutz.

Wertvolle grüne Achsen in Städten:
Alleen erhalten und ausbauen

Alleen in ihrer heutigen Form haben ihren Ursprung in der Renaissance. Als verlängerte Einfahrt zu fürstlichen Anwesen boten die mit Bäumen gesäumten Straßen den Anreisenden einen herrschaftlichen Empfang. Denn die Gehölze, zumeist Linden oder Buchen, standen wie eiserne Zinnsoldaten Spalier und beeindruckten mit ihrer Gleichförmigkeit. „Vor dieser Zeit wurden Alleen aus rein funktionalen und weniger aus ästhetischen Gründen angelegt", weiß Eiko Leitsch, Vizepräsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. „Aspekte wie gleichmäßiger Baumabstand oder ähnlicher Wuchs spielten dabei kaum eine Rolle. Stattdessen hatten die schattenspendende Wirkung sowie der Schutz vor Wind und Wetter oberste Priorität."

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Ein Pavillon bietet sanft erhellt auch während der Abendstunden einen gemütlichen Sitzplatz.

Licht ins Dunkel bringen –
Der nächtliche Garten im Spotlight der Aufmerksamkeit

Gärten werden zumeist für die hellen Stunden des Tages gestaltet - harmonische Farbkombinationen werden gewählt, strukturierende Sträucher gepflanzt und Sitzplätze so angelegt, dass man möglichst lange die Sonne genießen kann. Sobald es jedoch Abend wird, verschwinden diese gut durchdachten Elemente mehr und mehr im Dunkel der Nacht und ein Blick aus dem Fenster zeigt bestenfalls eine Spiegelung des Innenraums. Mit einer gekonnten Wahl von Lichtquellen und einer geschickten Platzierung können Landschaftsgärtner das Grün hinter und vor dem Haus so inszenieren, dass es auch während der Abendstunden und selbst im Winter noch wirkt.

» mehr lesen

News und Events

Foto: Hauert. - Der Vertikutier-Mix 3 in 1 bietet alles, was eine Rasenfläche nach dem Vertikutieren dringend braucht: einen organisch-mineralischen NPK-Dünger, Saatgut und Erde.

Düngerspezialist Hauert auf der IPM 2018

Auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) vom 23. bis 26. Januar 2018 in Essen stellt der Düngerspezialist Hauert sein aktuelles Sortiment für den Profi- und den Hausgartenbereich vor. In Halle 3 am Stand A13 präsentiert das Unternehmen unter anderem die neuen Cornufera Rasendünger, die durch ihre hohe Granulatqualität überzeugen, den Hauert Vertikutier-Mix 3 in 1, der alle Komponenten enthält, die Rasen zur Regeneration benötigt, sowie den Biorga Hochbeetdünger, der speziell für das naturnahe Gärtnern auf kleiner Fläche entwickelt wurde.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: Helix. - Forschungsprojekt MoosTex: Seit November 2017 werden Mooswände unter realen Umweltbedingungen an verkehrsreichen Straßen getestet.

Grün statt Grau -
Pflanzensysteme für den urbanen Raum

Weltweit zieht es die Menschen in die Städte. Prognosen zufolge wird der Bevölkerungsanteil in den Ballungsräumen bis zum Jahr 2050 auf über 70 Prozent ansteigen. Das führt auch in Deutschland dazu, dass die Nachfrage nach Wohnraum vor allem in den Groß- und Universitätsstädten zunimmt. Durch Nachverdichtung werden unsere Citys kompakter, private Bauherren und auch Stadtplaner sehen sich häufig gezwungen, für neue Gebäude bestehende Grünflächen aufzugeben. Dabei herrscht längst allgemeiner Konsens darüber, dass in Zeiten des Klimawandels, immer extremerer Wetterlagen und zunehmender Luftverschmutzung die Innenstädte eigentlich deutlich mehr Grün brauchen.

» mehr lesen

Tierisch

Foto: Welzhofer. - Gutes Mischfutter beinhaltet alle lebensnotwendigen Nährstoffe, die unsere Gartenvögel brauchen.

Die Mischung macht's:
Das richtige Futter für unsere Gartenvögel

Auch wenn sich immer mehr Ornithologen aufgrund der prekären Ernährungssituation von etlichen Wildvogelarten für eine Ganzjahresfütterung aussprechen, stellen doch die meisten Balkon- und Gartenbesitzer erst jetzt in der kalten Jahreszeit ihr Futterhäuschen auf. Um möglichst viele unterschiedliche Vogelarten anzulocken, wird dann zumeist ein klassisches Mischfutter angeboten.

» mehr lesen

News und Events

Foto: DGS. - Inzwischen ist die Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen in Städten und Gemeinden höher ist als in der freien Landschaft.

IPM ESSEN, BdB und Stiftung DIE GRÜNE STADT:
Biologische Vielfalt im privaten und öffentlichen Grün von Kommunen - Möglichkeiten und Grenzen

Unter dem Titel „Biologische Vielfalt im privaten und öffentlichen Grün von Kommunen" bietet die IPM ESSEN 2018 in Kooperation mit dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. und der Stiftung DIE GRÜNE STADT erneut eine hochkarätige Informationsveranstaltung für Baumschulgärtner, Landschaftsgärtner und kommunale Entscheider an. Die Veranstaltung mit drei Kurzvorträgen und einer Diskussion findet am Messe-Mittwoch, den 24. Januar 2018 von 10:30 bis 12:00 Uhr im Congress Center West, Saal Berlin statt.

» mehr lesen

Mensch und Baum

Foto: BGL. - Bis heute haben alte Bäume nichts von ihrer Faszination verloren - immer noch schauen wir mit staunenden Augen in ihre ausladende Krone, streichen ehrfürchtig über ihre Rinde und lauschen andächtig dem Rascheln ihrer Blätter.

Gepflegte Majestät –
Auch der Baum braucht Prophylaxe

Große, alte Bäume faszinieren Menschen seit jeher. Sie stehen für Weisheit und das Leben, ihnen wurden mystische Kräfte zugeschrieben und in ihrem Schatten Recht gesprochen. Bis heute haben alte Bäume nichts von dieser Faszination verloren - immer noch schauen wir mit staunenden Augen in ihre ausladende Krone, streichen ehrfürchtig über ihre Rinde und lauschen andächtig dem Rascheln ihrer Blätter. Wir genießen ihren Schatten, Kinder klettern in ihre Äste, und Tiere finden in ihnen Lebensraum, Unterschlupf und Nahrung. Glücklich, wer solch einen malerischen, ehrwürdigen Hausbaum sein Eigen nennt. Denn es dauert Jahrzehnte bis er solch eine beeindruckende Größe erreicht hat und seinen besonderen Charme ausstrahlen kann.

» mehr lesen

Grün und Arbeitswelt

Foto: BGL. - Für Frauen wie Männer - vom Natursteinweg über den Schwimmteich bis zum Dachgarten: das Spektrum des Garten- und Landschaftsbaus ist enorm.

Ausbildung zum Landschaftsgärtner:
Ein grüner Beruf mit hervorragender Zukunft

Abwechslungsreich soll der Beruf sein - das ist der Wunsch vieler Jugendlicher, wenn sie über ihre Zukunft nachdenken. Kaum jemand aber erwartet, dass auch schon die dreijährige Ausbildungszeit besonders vielfältig ist. Die Branche des Garten- und Landschaftsbaus beschäftigt sich mit vielen unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern. Die Nachfrage nach Arbeitskräften befindet sich auf einem Rekordhoch und in Handwerk und Dienstleistung ist der Mangel an Auszubildenden zu spüren.

» mehr lesen

Tipps

Was ist eigentlich eine Staude?

Stauden sind krautige, ausdauernde Pflanzen, die im Gegensatz zu Bäumen und Sträuchern...

» mehr lesen

O.T-Lilien schmecken dem Lilienhähnchen nicht

Im Winter oder Frühjahr als Blumenzwiebel in den Garten oder in Töpfe gepflanzt, sind...

» mehr lesen