Aktuell

Garten praktisch

Foto: Hauert. - Neben dem optimalen Standort und der Bodenqualität ist vor allem die Versorgung mit Dünger bei Rosen entscheidend für einen reichen Blütenflor und eine gesunde Blattfarbe.

Majestätische Blütenfülle:
So wird's ein Sommer voller Rosen

Ob Kletter-, Strauch-, Bodendecker- oder Beetrosen - in den Sommermonaten übernehmen die „Königinnen der Blumen" in Gärten und Vorgärten die Herrschaft. Vor allem im Juni und Juli zeigen sie sich in ganzer Schönheit und farbenfroher Pracht. Wer sein eigenes grünes Reich mit den edlen Gehölzen schmücken möchte, pflanzt sie am besten im Herbst oder frühen Frühjahr. Dann findet man Rosen vor allem wurzelnackt, also ohne Erdballen, im Handel. Aber keine Angst: Auch für Gartenbesitzer, die diesen Zeitpunkt verpasst haben, kann es in diesem Jahr noch ein blütenreicher Rosensommer werden ...

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: Helix. - Echter Lavendel ist von Natur aus hitzeresistent und genügsam und daher die ideale Gartenpfanze für die kommenden heißen Sommer.

Aus guten Gründen beliebt:
Echter Lavendel trotzt Hitze und Trockenheit!

Der Klimawandel stellt die Gartengestaltung vor neue Herausforderungen. Langanhaltende Hitzeperioden und Trockenzeiten machen nicht nur Mensch und Tier zu schaffen, auch viele der traditionellen Gartenpflanzen leiden unter den veränderten klimatischen Bedingungen. Während der letzten heißen Sommer zeigten einige Gewächse deutliche Anzeichen für Hitzestress, andere vertrockneten sogar ganz - und das trotz täglicher Runden mit dem Gartenschlauch. Daher rücken mehr und mehr Arten und Sorten ins gärtnerische Rampenlicht, die von Natur aus mit hohen Temperaturen und wenig Wasser gut zurechtkommen. Eines dieser genügsamen Gewächse ist der äußerst hitzeresistente Echte Lavendel (Lavandula angustifolia), der sich durch einen feinen Duft auszeichnet und dessen Pflanzzeit jetzt beginnt.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Schneller Sichtschutz: Fertige Hecke online bestellen

Wer eine klassische Hecke neu pflanzt, braucht etwas Geduld. In der Regel dauert es viele Jahre, bis die Gehölze eine zufriedenstellende Höhe und Dichte erreicht haben. Eine bewährte Alternative für grüne Begrenzungen zu Nachbargrundstücken oder zur Straße bietet die Helix Pflanzen GmbH mit ihrer ‘Hecke am laufenden Meter‘. Kernstück des Systems sind einzelne Heckenmodule, die aus einem verzinkten und witterungsbeständigen Metallgitter bestehen, an dem Kletterpflanzen zwei Jahre lang in der Gärtnerei vorgezogen und eingeflochten werden, so dass sie eine attraktive Blätterwand bilden. Die Module werden in 120 Zentimeter Breite und in unterschiedlichen Wuchshöhen von 100 bis 205 Zentimetern angeboten. Die Pflanzen wurzeln in substratgefüllten Kästen, die sich leicht entfernen lassen, bevor sie ihren Platz im Garten bekommen. Da die ‘Hecke am laufenden Meter‘ wesentlich schmaler ist als herkömmliche Varianten, nimmt sie kaum Platz weg. Vor allem für kleine Grundstücke ist das ein entscheidender Pluspunkt. Gepflanzt werden kann diese Hecke fast das ganze Jahr über. Erhältlich ist sie im Fachhandel oder man bestellt sie ganz einfach im Internet. Weitere Informationen und Bezugsmöglichkeiten gibt's unter: www.helix-pflanzen.de
Helix

» mehr lesen


Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Während die meisten Pflanzen im Garten romantische bis elegante Blüten tragen und sich sanft im lauen Sommerwind bewegen, bilden Zantedeschien glatte Blütenkolben aus, die auf dicken Stielen sitzen und zwischen großen, auffälligen Blättern stehen.

Zantedeschia im Garten:
Zu extravagant oder genau richtig?

Zantedeschien spalten mit ihrer Erscheinung die gärtnerischen Geister. Während die meisten Pflanzen im Garten romantische bis elegante Blüten tragen und sich sanft im lauen Sommerwind bewegen, bilden Zantedeschien glatte Blütenkolben aus, die auf dicken Stielen sitzen und zwischen großen, auffälligen Blättern stehen. Sie wirken irgendwie futuristisch und minimalistisch, man könnte fast sagen unnatürlich oder wie ein von Menschenhand geschaffenes Kunstwerk - alles in allem eben ganz anders, als die anderen im Sommer blühenden Pflanzen.

» mehr lesen

Garten kreativ

Foto: GPP/Petra Pelz. - Die bekannte Landschaftsarchitektin und Buchautorin Petra Pelz gibt in ihrem Blog seit Jahre hilfreiche Gartentipps. Nun bietet sie auf ihrer Website auch ein Online-Seminar an.

Jetzt helfen wir uns selbst:
Einfach und professionell online den Garten lernen

Viele Hausbesitzer blicken derzeit etwas ratlos auf das eigene Grundstück, weil sie es in den Wintermonaten wieder nicht geschafft haben, neue Ideen für den Garten zu entwickeln. Und der panisch angerufene Landschaftsgärtner hat natürlich jetzt zu Beginn der Gartensaison bereits einen vollen Kalender ... Ganz anders sieht das bei den meisten von uns aus: Viele Termine sind derzeit verschoben oder ganz gecancelt, die Urlaubsplanung steht in den Sternen und wenn es ganz hart kommt, werden wir in diesem Krisen-Jahr den größten Teil unserer Zeit zuhause verbringen. Also krempeln wir doch die Ärmel hoch und machen es uns dort schön. Beschäftigen wir uns endlich einmal konsequent und ernsthaft mit dem eigenen Garten ...

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Kosmos. - Armin Schieb schuf für "Das Ameisenkollektiv" außergewöhnliche 3D-Zeichnungen am Computer, in denen komplexe biologische und ökologische Zusammenhänge äußerst anschaulich dargestellt werden.

Das Ameisenkollektiv:
Entstehung und Organisation eines Volkes der Roten Waldameise

Wussten Sie, dass der einzige Lebenszweck der männlichen Waldameisen die Begattung der Jungköniginnen während des Hochzeitsfluges ist? Sie nehmen nur wenige Tage am Sozialleben im Nest teil und können sich nicht einmal selbst ernähren, tatsächlich sind sie auf die Versorgung durch die Arbeiterinnen angewiesen. Diese und viele weitere interessante Informationen aus der Welt der Roten Waldameise liefert das neue Buch von Armin Schieb.

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Syngenta Flowers. - Die Imara ist ein ganz neues Fleißiges Lieschen, das gegen den Falschen Mehltau resistent ist.

Dieses Fleißige Lieschen ist die Nummer Sicher:
Imara bringt jeden Balkon zum Blühen, wetten?

Pflanzen schaffen eine Wohlfühl-Atmosphäre. Mit ihnen lässt sich wunderbar dekorieren und das eigene Heim eindrucksvoll in Szene setzen. Das gilt nicht nur für die Wohnung, sondern vor allem auch für die Terrasse und den Balkon. Jetzt, wo die wärmeren Tage des Jahres vor der Tür stehen, ist die ideale Zeit, sich einmal näher mit dem Zimmer unter freiem Himmel zu beschäftigen. Denn ab Mitte Mai ist die Gefahr für Frost vorbei und nichtwinterharte Einjährige können in Kübel und Kästen gepflanzt werden.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Helix. - Da die 'Hecke am laufenden Meter' wesentlich schmaler ist als herkömmliche Varianten, nimmt sie kaum Platz weg. Vor allem für kleine Gärten ist das ein entscheidender Pluspunkt.

Ungestört und unbeobachtet -
So steigert man die Aufenthaltsqualität im grünen Wohnzimmer

Wer einen Garten hat, kennt das: In den Sommermonaten wird ein Großteil des Lebens nach draußen verlagert. Die Zeiten, in denen die Freifläche lediglich als Ort für gelegentliche Sonnenstunden genutzt wurden, sind längst vorbei. Gerade bei modernen Einfamilienhäusern und kleinen Townhouses sind die Übergänge zwischen den Zimmern im Erdgeschoss und dem anschließenden Garten heute möglichst barrierefrei gestaltet. Die Grenzen zwischen In- und Outdoor verschwimmen so zunehmend. Der Garten wird zur Erweiterung des Wohnraums ...

» mehr lesen

Obst, Gemüse und Co.

Foto: Hauert. - In einem richtigen Naschgarten dürfen Beerensträucher und Erdbeeren natürlich nicht fehlen.

Ein Paradies für Feinschmecker -
Obst und Gemüse aus eigenem Anbau

Der süß-würzige Geschmack von Erdbeeren gehört für viele Menschen zu den unvergesslichen Sommerfreuden der Kindheit. Groß ist dagegen häufig die Enttäuschung, wenn wir heute in die Früchte aus dem Supermarkt beißen. Sie sind zwar fest und sehen verlockend aus, haben aber fast kein Aroma. Der Grund: Die angebotenen Sorten werden für den Erwerbsanbau in erster Linie hinsichtlich Haltbarkeit gezüchtet und zudem meist halb reif geerntet. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen dazu entschließen, Erdbeeren wieder im eigenen Garten anzupflanzen.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Kombiniert man Stauden geschickt, entsteht ein Gartenbild, das durch das Jahr attraktiv und spannend ist.

Stauden zum Staunen:
Da ist für jeden Garten was dabei!

Blättert man auf der Suche nach Inspiration in Gartenzeitschriften oder Gartenbüchern, liest man häufig das Wort ‚Staude‘. Es scheint beinahe so, als käme kein lebendiges Grundstück ohne diese Pflanzen aus. Doch wieso ist das so? Und welche Gewächse zählen überhaupt zu dieser Gruppe? „Typisch für die meisten Stauden ist, dass ihre Blüten, Blätter und Stiele vor dem Winter absterben - im Fachjargon bezeichnet man das als ‚einziehen‘", erklärt Gerald Jungjohann vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V.. „Oberirdisch ist dann meist nichts mehr von der Pflanze zu sehen. Man könnte fast meinen, sie sei tot. Tatsächlich überwintern ihre Wurzeln, Knollen oder Rhizome aber im Boden - oder kurz über der Erdoberfläche - und treiben in jedem Frühling neu aus."

» mehr lesen

Geschenkanlässe

Foto: anthuriuminfo. - Natürlich ist jede Mutter anders, dennoch gibt es etwas, worüber sich jede freut: Blumen. Sie sind nach wie vor die schönste Art Danke zu sagen.

Danke Mama!
Anthurien für die beste Frau der Welt

Rund um den Globus bewältigen Mütter tagtäglich ganz unterschiedliche Aufgaben und Herausforderungen. Sie kümmern sich mit Herzblut um ihre Familien, sie trösten, nehmen in den Arm, helfen bei Problemen, beruhigen bei Sorgen. Die Mamas dieser Welt sind einfach immer da, vom ersten Moment an. Dafür verdienen sie unseren Dank und das nicht nur zu bestimmten Anlässen - für kleine, liebevolle Aufmerksamkeiten sollte auch zwischendurch immer Zeit sein. Trotzdem ist es schön, dass jedes Jahr ein Sonntag grenzübergreifend ganz im Zeichen der Dankbarkeit steht: Am 10. Mai ist Muttertag!

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Optisch kommt die einfache Blüte der 'Dahlegria Bicolore' den wilden Dahlien aus Südamerika erstaunlich nahe. Besonders ist auch ihre Farbgebung: Sie blüht in einer hellen Rot-Gelb-Kombination, ihr Laub ist dagegen sehr dunkel und wirkt je nach Lichteinfall mal moosgrün, mal tief lila.

Von wild bis exzentrisch:
Die etwas anderen Dahlien im Sommergarten

Kaum ein anderes Knollengewächs ist so bekannt und beliebt, wie die Dahlie. Mit ihren prächtigen Blüten, den intensiven Farben und ihrer eindrucksvollen Größe sorgt sie jeden Sommer aufs Neue für begeisterte Blicke. Gepflanzt wird die imposante Schönheit im Garten ungefähr ab Mitte Mai, wenn die Gefahr für Bodenfrost vorbei ist. Bestellt werden können die Knollen aber schon jetzt. Vor allem, wer sich Raritäten, Besonderheiten und Neuheiten sichern möchte, sollte dieses Angebot nutzen. Denn auch bei Dahlien gilt: Der frühe Vogel fängt die Wurm.

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Hauert. - Ab etwa Mitte Mai ist der perfekte Zeitpunkt, um den eigenen Topfgarten auf Vordermann zu bringen.

Blütenfülle und Ernteglück -
Damit die Pflanzenvielfalt auch im Topfgarten gedeiht

Ab etwa Mitte Mai ist der perfekte Zeitpunkt, um den eigenen Topfgarten auf Vordermann zu bringen. Jetzt, wo nicht mehr mit Nachfrösten zu rechnen ist, können mehrjährige, nicht winterharte Pflanzen wieder nach draußen gebracht und neue ausgesucht und eingepflanzt werden. Damit ein Topfgarten wirklich lange Freude macht, ist es wichtig, bereits beim Kauf auf die Bedürfnisse - insbesondere die Standortansprüche - der Pflanzen zu achten.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Ein Strauß mit weißen (hier gefransten) Tulpen besticht zum einen mit seiner frühlingshaften Leichtigkeit, zum anderen wirkt er auch äußerst edel.

Mit Weiß trifft man ins Schwarze:
Helle Tulpen sind die leuchten Stars in der Vase

Denkt man an Tulpen, kommen einem sicher als erstes die kräftig roten oder gelben Sorten in den Sinn. In jedem Frühjahr ziehen sie beim Floristen oder auf dem Wochenmarkt fast lautstark alle Aufmerksamkeit auf sich und setzen deutliche Farbakzente. Die schönen Zwiebelgewächse gibt es aber auch in sehr leisen, zurückgenommenen Farbtönen. Hier lohnt es sich, einmal genauer hinzuschauen. Denn ein Strauß mit weißen Tulpen beispielsweise besticht zum einen mit seiner frühlingshaften Leichtigkeit, zum anderen wirkt er auch äußerst edel.

» mehr lesen

Grün und Arbeitswelt

Foto: BGL. - Von Dachgarten bis Teich: Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner sind breit aufgestellt.

Den Klimaschutz im Blick:
Landschaftsgärtner – ein grüner Beruf mit Zukunft

Die im Januar 2020 herausgegebene Studie „Zukunft? Jugend fragen!" des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes befasst sich intensiv mit der Frage, welchen Stellenwert Umwelt, Klima, Politik und Engagement bei den Generationen Y und Z tatsächlich einnehmen. Zu diesem Zweck wurden über 1.000 in Deutschland lebende Jugendliche im Alter zwischen 14 und 22 Jahren befragt, darunter Schüler/innen, Azubis, Studierende und Arbeitnehmer/innen. Das Ergebnis: 45 Prozent der Befragten sahen im Umwelt- und Klimaschutz die wichtigsten Herausforderungen für Deutschland.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: Magical Hydrangea. - Hortensien in Pastelltönen schaffen eine ruhige und doch festliche Atmosphäre und sind ideal als Tischdekoration für den österlichen Brunch.

Zauberhafte Ostern:
Mit magischen Hortensien festlich dekorieren

Ostern ist neben Weihnachten wohl die schönste Zeit für liebevolle Dekorationen: Mit gefärbten Eiern, kleinen Porzellan-Osterhasen oder -lämmchen, mit Ästen von frühblühenden Bäumen und Blumensträußen aus gelben Narzissen oder Tulpen werden die eigenen Vierwände jetzt festlich in Szene gesetzt. Äußerst beliebt sind auch Pflanzen im Topf, die sich unaufdringlich in die restliche Zimmerdekoration einfügen und kreativ arrangieren lassen.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Die Allium-Blütenbälle, die sich aus zahlreichen Einzelblüten zusammensetzen, bilden einen interessanten optischen Gegenpol zur Form der Tulpen.

Kontrastreiche Vasenpartner:
Standhafter Zierlauch trifft auf laszive Tulpe

Ungewöhnliche, aber sehr reizvolle Kontraste bietet die Kombination von Tulpen mit Allium. Der Zierlauch, der auch zu den flühblühenden Zwiebelblumen gehört, ist in sehr unterschiedlichen Größen erhältlich. Seine typischen, teils imposanten Blütenbälle, die sich aus zahlreichen, filigranen Einzelblüten zusammensetzen, bilden im Strauß einen interessanten optischen Gegenpol zur Kelchform der Tulpen. Neben weißen, violetten und rosafarbigen Sorten gibt es beim Allium auch eine große Auswahl an verschiedensten Blautönen. Farblich ist die Pflanze damit die ideale Ergänzung zur fröhlichen Tulpe.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: BGL. - Rosen - ebenso Kletterpflanzen und einige größere und kleinere Gehölze - sollten nun einen fachmännischen, formenden und wuchsfördernden Schnitt bekommen.

Das neue Gartenjahr ist da:
So wird das Grundstück sommerfit!

Sonnige Narzissen wippen bereits seit Wochen fröhlich mit ihren Köpfen. Tulpen recken ihr Laub gen Himmel und können die Blütezeit gar nicht mehr abwarten. Bäume knospen in Weiß, Gelb, Rosa, manche verbreiten einen herrlichen Duft, einige tragen interessante längliche Kätzchen. Die Natur erwacht mit aller Schönheit und lässt uns überschwänglich daran teilhaben. Wie schön, dass auch die Tage wieder länger werden und uns die Sonne bereits beim Aufstehen mit ihren hellen Strahlen begrüßt. Nach einem regnerischen, meist grauen Winter tut das einfach gut. All das zeigt: Die warme Jahreszeit und mit ihr die Gartenzeit rücken immer näher! Damit wir die eigene grüne Oase dann rundum genießen können, sollte das Grundstück genau jetzt sommerfit gemacht werden!

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: GPP. - Gelb hat eine hohe Strahlkraft und fällt direkt ins Auge! Schönste und unkomplizierte Möglichkeit, das Wohnzimmer mit sonnigen Akzenten zu erhellen, sind gelb-blühende Kalanchoë.

Frühjahrsmüdigkeit adé:
Gelbe Kalanchoë machen einfach gute Laune!

Warme Sonnenstrahlen auf der Haut, fruchtiger Eistee mit frischen Zitronen, blühende Sonnenblumenfelder ... Die Farbe Gelb verbinden wir mit Sommer und guter Laune. Ad hoc fühlen wir uns wohl und entspannt. Leider dauert es noch, bis die warmen Wochen des Jahres da sind ... Damit uns beim Warten darauf nicht die Frühjahrsmüdigkeit überfällt, ist es jetzt wichtig, ab und zu an die frische Luft zu gehen, Sonne zu tanken, sich zu bewegen und auch, die Wohnung so einzurichten, dass man sich in ihr wohl fühlt. Und da wären wir wieder bei der Farbe Gelb und ihrer positiven Wirkung.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Nerinen und Amarinen sind hochwachsende, zart duftende Gewächse, die im Spätersommer und frühen Herbst elegante Farben ins Beet bringen.

Jetzt einen blütenstarken Herbst pflanzen:
Nerinen und Amarinen erfreuen bis Ende November!

Die Welt der Blumenzwiebeln und Knollen ist umfangreich und vielseitig. Wer geschickt kombiniert, kann sich vom späten Winter bis frühen Herbst über Blüten in seinem Garten freuen. Angefangen bei den Schneeglöckchen, Krokussen, Winterlingen und Narzissen über die etwas späteren Tulpen, Hyazinthen und Allium bis hin zu den Sommergewächsen wie Lilien, Zantedeschia und Anemonen. Integriert man zusätzlich Dahlien oder Begonien in die Bepflanzung, erhält man bis zum ersten Frost eine eindrucksvolle Blütenfülle. Und danach? Tatsächlich gibt es auch unter den Zwiebel- und Knollengewächsen einige Arten, die den ungemütlichen Witterungen trotzen und bis Ende November für Farbe im Garten sorgen.

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Syngenta Flowers. - Für Blumenampeln sind die sogenannten Calliope Cascade mit ihren sternenförmigen Blüten ideal. Als einzelner Stiel eignen sie sich auch hervorragend als Deko für den Tisch.

Neues Leben auf dem Balkon:
Mit Calliope wird es ein langer, farbstarker Sommer

Die Temperaturen steigen, der Himmel ist strahlend blau, die Vögel zwitschern, die Bienen summen ... wen zieht es bei solch herrlichem Wetter nicht nach draußen? Endlich wieder das Gesicht in die Sonne halten, einen Eistee trinken, ein Buch lesen oder einen Podcast hören und das Leben rundum genießen, am besten „im eigenen Draußen" auf dem Balkon. Leider sieht es mittlerweile auf vielen Balkonen oft ganzjährig ziemlich trist aus. Ein kleiner Tisch, ein verwaister Stuhl, vielleicht noch ein leerer Balkonkasten, den man sich in einer motivierten Minute gekauft, allerdings noch nie bepflanzt hat. Dabei wäre ein blühender Balkon so viel schöner und einladender.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Als Beiwerk zu Gefüllten Tulpen bieten sich frühblühende Zweige an. Das feine Geäst und die zarten Knospen bilden einen schönen Kontrast zu den großen Tulpenblüten.

Eine Klasse für sich:
Gefüllte Tulpen haben einen romantischen Zauber

Genau wie bei ihren Schwestern gibt es bei den Gefüllten Tulpen eine große Farbvielfalt. Besonders in sanften Rosa- und anderen Pastelltönen sind sie beliebt, denn diese geben den Schönheiten eine romantische Ausstrahlung und unterstreichen ihre Ähnlichkeit mit den Pfingstrosen. Die Zwiebelgewächse sind ideal für prachtvolle Frühlingssträuße. Wer möchte, kann sie nach Belieben mit anderen Schnittblumen kombinieren. Da sie aber sehr markant sind, benötigen sie nicht unbedingt einen Vasenpartner.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: anthuriuminfo. - Vor allem die Anthurien-Sorten, bei denen die Blütenkolben von glänzenden, scharlachroten Hochblättern umgeben sind, setzen intensive Farbakzente.

Mut zur Farbe:
Wie Scharlachrot den Urban-Jungle aufmischt

Schaut man sich die Interior-Fotos an, die regelmäßig zum Thema Urban-Jungle von Bloggern gepostet werden, so geht es häufig darum, Topfpflanzen mit möglichst unterschiedlichen Blatt- und Wuchsformen sowie in verschiedenen Grüntönen miteinander in Szene zu setzen. Andere Farben findet man hier bisher nur selten. Das ist merkwürdig, denn im echten Dschungel zeigt sich das Leben ja auch nicht nur Grün-in-Grün. Ein Beispiel gibt uns die Anthurie. Vor allem die Sorten, bei denen die Blütenkolben von glänzenden, scharlachroten Hochblättern umgeben sind, setzen intensive Farbakzente.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Hauert. - Ein intaktes Bodenleben sorgt u.a. dafür, dass das Erdreich gut durchlüftet ist und die Graspflanzen leichter und tiefer wurzeln können.

Bio Dünger für den Rasen –
Gesundes Wachstum dank vieler kleiner Helfer

Bio Rasendünger werden hauptsächlich aus organischen, also natürlichen Materialien hergestellt. Sie wirken ganz anders als konventionelle mineralische Produkte. Während man bei diesen die Halme direkt mit den nötigen Nährstoffen versorgt, füttert man mit Bio Düngern zunächst einmal die Bodenorganismen. Denn sind Mikrofauna und -flora im Erdreich intakt und gibt es genügend Kleinstlebewesen, hat das sichtbar positive Auswirkungen auf die Gräser ...

» mehr lesen

Geschenkanlässe

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Was ihre Farbenvielfalt angeht, so können die Blütenkelche der Tulpen mit den vielen bunt bemalten Ostereiern an den Festtagen auf jeden Fall mithalten.

Farben satt:
Mit Tulpen werden die Ostertage bunt

Was ihre Farbenvielfalt angeht, so können die Blütenkelche der Tulpen mit den vielen bunt bemalten Ostereiern auf jeden Fall mithalten. Es gibt kaum einen Ton, in dem die Zwiebelblumen nicht erhältlich sind. Zu den Feiertagen sind vor allem Sträuße in kräftigem Rot, Violett, Pink und Orange beliebt. Sie verströmen eine heitere und positive Atmosphäre. Wer schon das Osterfrühstück mit einer Extraportion Vitalität und Energie beginnen möchte, dem seien für die Tischdeko Tulpen in einem sonnig-warmen Gelb und einem hell-leuchtenden Weiß empfohlen ...

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: Magical Hydrangea. - Die magischen Hortensien für Draußen und Drinnen blühen garantiert für 150 Tage und wechseln während dieser ZeitBlütenfarbe.

150 Tage Blütenzauber – drinnen und draußen:
Diese magischen Hortensien verändern ihre Farbe!

Kompakte Blütendolden, elegante Farben, satte, grüne Blätter - Hortensien sind äußerst schmückende Gehölze und weltweit beliebt. Ursprünglich stammen sie aus Asien und werden dort bereits seit Jahrhunderten als Gartenpflanze geschätzt. Erst 1735 gelangten die Sträucher schließlich nach Europa ... und der Rest ist Geschichte. Heute ist die einstige Exotin der Liebling vieler Pflanzenfreunde und Gartenbesitzer. Denn sie benötigt nur wenig Pflege und blüht zuverlässig mehrere Monate lang. Spezielle Zimmerhortensien fühlen sich sogar im Haus rundum wohl und sorgen dort mit ihren farbstarken Blütenbällen für gute Laune. Besonders eindrucksvoll sind die sogenannten „Magical Hydrangea" für Draußen und Drinnen. Diese Bauernhortensien blühen ab Mai garantiert für 150 Tage und wechseln während dieser Zeit wie magisch ihre Farbe.

» mehr lesen

Gesundheit

Foto: Helix. - Der Echte Lavendel ist die Arzneipflanze des Jahres 2020 - das entschied der interdisziplinäre Studienkreis Entwicklungsgeschichte Arzneipflanzenkunde.

Echter Lavendel wirkt …
Die Arzneipflanze 2020 sorgt für Entspannung im Garten

Der Echte Lavendel (Lavandula angustifolia) ist die Arzneipflanze des Jahres 2020 - das entschied der interdisziplinäre Studienkreis Entwicklungsgeschichte Arzneipflanzenkunde. Völlig zurecht, denn der Lippenblütler wirkt sich aufgrund der Kombination von ätherischem Lavendelöl, Flavonoiden, Cumarinen und Gerbstoffen auf vielfältige Weise positiv auf unseren Körper aus. So hilft Lavendel unter anderem bei Stress, innerer Unruhe und Schlafstörungen, er beruhigt und mindert Nervosität. Er kann Kopfschmerzen reduzieren und für eine narbenfreie Wundheilung sorgen, denn er ist auch entzündungshemmend, antibakteriell und antiviral. Tatsächlich ist der Echte Lavendel sogar ein zugelassenes Arzneimittel und in Apotheken als ätherisches Öl, in Kapseln, als Badezusatz und als Tee erhältlich.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Hauert. - Tomaten mögen es warm und sonnig, haben viel Durst und enormen Appetit.

Von Starkzehrern und anderen Gemüsen -
Leckeres in Bioqualität aus dem Garten und vom Balkon

Was haben Gurken, Zucchini, Kürbis, Paprika und Tomate gemeinsam? Klar, es sind alles leckere Gemüsesorten mit denen man tolle Gerichte zaubern kann. Aber auch bei Standort und Pflege stellen die Pflanzen ähnliche Ansprüche. Sie mögen es warm und sonnig, haben viel Durst und enormen Appetit. Ab Mitte Mai, wenn keine Nachtfröste mehr drohen, können die Setzlinge ins Beet. „Wer keinen Garten hat, muss auf das eigene Ernteglück nicht unbedingt verzichten", sagt Ludwig Eberspächer, Gartenbauingenieur beim Düngerspezialisten Hauert Manna. „Zucchini und Co. lassen sich ebenso auf einem Balkon, der Terrasse oder in einem Innenhof anbauen."

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Der Standort der neuen Knollen-Begonien ist etwas außergewöhnlich: Sie mögen es möglichst sonnig und warm. dann wachsen sie besser und blühen reicher.

Gesucht: Ein Platz an der Sonne!
Neue Knollen-Begonien für Balkon und Beet

Die Begonie hatte es während der letzten Jahre wirklich nicht leicht. Nach jahrelanger Beliebtheit ebbte die Begeisterung für das blütenstarke Gewächs allmählich ab. Immer seltener sah man Begonien auf Balkonen und Terrassen, noch seltener in den Beeten von Privatgärten und Parks. Plötzlich galt die Begonie als altmodisch, als Pflanze der Großeltern, doch wie auch in der Mode ändern sich die Geschmäcker bei Zierpflanzen stetig und so kommt es, dass die Begonie heute wieder mit anderen Augen gesehen wird. Völlig zurecht, denn mit ihrer enorm langen Blütezeit, die vom späten Frühling bis weit in den Herbst reicht, ihren intensiven Farben und der Vielzahl an Blüten hat sie gegenüber vielen anderen Pflanzen die Nase vorn.

» mehr lesen

Tipps

Abwechslungsreiche Gartenbilder auch in schattigen Bereichen

Farne sind aufgrund ihrer Vorliebe für schattige und halbschattige Standorte für die...

» mehr lesen

Tomaten und Paprika: Jungpflanzen erst ab Mitte Mai auf den Balkon setzen

Tomaten und Paprika gehören zu den beliebtesten Gemüsearten in Deutschland. Es gibt...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren