Aktuell

News & Events

Foto: Floriade. - Dort wo sich jetzt noch ein riesiges Arboretum mit herrlichem Sommerflor befindet, wird in wenigen Jahren ein neues Wohnviertel mit dem Namen Hortus entstanden sein.

Noch bis zum 9. Oktober:
Hochsommer auf der Floriade Expo

In Almere spricht man längst Deutsch. So viele Besucher sind in den letzten Monaten mit Bussen und Bahnen, aber auch mit individuellem Verkehr aus dem Nachbarland in die Provinz Flevoland gekommen, um sich die Floriade Expo 2022 anzusehen. Viele blieben über Nacht, weil es so viel zu sehen gibt, dass man es an einem Tag kaum schaffen kann. Dabei geht es in vielfältiger Weise um Konzepte für grüne Freiräume, die sich dem Klimawandel entgegenstellen. Aber es geht vor allem um große Fragen zur Planung und Gestaltung der Städte der Zukunft.

» mehr lesen

Grün & Arbeitswelt

Foto: BGL. - Entsprechend angelegt, ermöglichen Firmengärten das Arbeiten unter freiem Himmel - alleine und im Team.

Unter freiem Himmel:
Firmengärten in Zeiten von Digitalisierung und Klimawandel

Meetings fanden in den letzten zwei Jahren weitestgehend digital statt. Ging es anfangs schlichtweg nicht anders, haben sich viele Menschen mit der Zeit an Home-Office und dezentrales Arbeiten gewöhnt. Beides bietet viele Möglichkeiten und Freiheiten für die Belegschaft. Remote Work ist der neue Trendbegriff, der gerade von den jüngeren Generationen gefordert und häufig auch als ausschlaggebend bei der Stellenwahl angegeben wird. Zugleich wünschen sich viele Führungskräfte auf lange Sicht ein Zurück zur Präsenz - doch wie lassen sich diese beiden Ansätze miteinander verbinden?

» mehr lesen

Gut zu wissen

Kleine Gärten gliedern

Viele kleine Gärten bestehen nur aus einer Rasenfläche, die im besten Fall mit Sträuchern oder einer Rabatte eingefasst ist. Ein solcher Bereich wirkt im wahrsten Sinne des Wortes sehr überschaubar ... Landschaftsgärtner raten, auch kleine Flächen zu untergliedern, denn lässt sich der Garten nicht auf Anhieb komplett einsehen, erscheint er deutlich größer. Unterteilungen erreicht man beispielsweise mit kleinen Hecken mit bewachsenen Flechtzäunen oder Rankgittern. Auch mit einzelnen Sträuchern oder hohen Gräsern kann man gezielt optische Barrieren setzen. Die neu geschaffenen Gartenbereiche lassen sich ganz individuell gestalten. BGL » mehr lesen


Dekorieren & Einrichten

Foto: anthuriuminfo. - Blüten und Farben sind im  Urban-Jungle zum Glück kein Tabu mehr.

Da blüht doch was …
Mit Anthurien kommt Farbe in den Großstadt-Dschungel

Wer glaubt, der Urban-Jungle-Trend wäre eine kurze Modeerscheinung gewesen, hat sich getäuscht. Seit nunmehr fast zehn Jahren stehen Zimmerpflanzen hoch im Kurs. Und dank zahlreicher Blogs und unzähliger Instagram Posts wächst die Community der Fans immer weiter. Tatsächlich tragen die sozialen Medien erheblich zum Hype bei, der heute um Monstera, Bogenhanf und Co. gerade bei jungen Menschen herrscht. Denn anders als in früheren Generationen, in denen Pflanzenfreunde nur ihren Gästen ihre Schmuckstücke präsentieren konnten, kann man heute mit wenigen Klicks seine gärtnerischen Indoor-Erfolge und Styling-Ideen mit der ganzen Welt teilen und bekommt dafür viel Lob und Anerkennung.

» mehr lesen

Garten im Herbst

Foto: Helix. - Es gibt nicht nur den klassischen, dunkelvioletten Lavendel, sondern viele verschiedene Varianten.

Englischer Lavendel –
Vielfalt kann im Herbst gepflanzt werden

Längst gibt es nicht mehr nur "den" klassischen, dunkelvioletten Lavendel, sondern viele verschiedene Varianten. So findet man heute auch welche in diversen Blautönen, in Rosa oder in Weiß, es gibt sowohl Lavendel-Minis, die nur etwa 40 Zentimeter groß werden, als auch richtige Riesen, die eine Höhe von über 120 Zentimetern erreichen. Im Garten ist Echter Lavendel ein recht pflegeleichtes Gewächs, an dem man viele Jahre Freude hat. "Gegossen werden muss eigentlich nur, wenn er frisch gepflanzt wurde und sich seine Wurzeln noch nicht ausgebreitet haben", so Gartenbauingenieurin Susan Seidel. "Deshalb bietet sich der Herbst als Pflanzzeit an. Dann ist es nicht mehr so heiß und der Boden hält länger die Feuchtigkeit."

» mehr lesen

Pflanzenwissen

Foto: fluwel.de. - Die 'Salmon Lalibela' ruft mit ihrer warmen Farbgebung Bilder von sonnig-süßen Blutorangen hervor.

Top 5 Tulpen-Neuheiten:
Blumenzwiebeltipps für die Pflanzung im Herbst!

Tulpen gehören zu den beliebtesten Gartenpflanzen weltweit. Grund dafür ist ihre breite Palette an Farben und Formen, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Allein in den Niederlanden - dem Hauptanbaugebiet - werden 1.200 verschiedene Tulpen kultiviert. Und jährlich kommen neue Varianten hinzu! Für alle, die sich neben den Klassikern auch an neuen Schönheiten erfreuen möchte, kommen nun die Top 5 der Neuheiten für den Frühling 2023.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: HarperCollins. - Noemi Harnickells Buch zeigt, dass Orchideen heute ein fester Bestandteil unserer Kultur geworden sind, dabei zum Teil ihren Glamour-Faktor eingebüßt haben, aber immer verstörend betörend bleiben.

Verstörend betörend -
Im Bann der Orchidee

"Die Grenzen zwischen Kultur und Natur verschwimmen, wenn es um Orchideen geht", schreibt Noemi Harnickell in ihrem neuen Buch. Die Journalistin begann sich 2020 für die Pflanzen zu interessieren. Damals lebte sie in Reutlingen und entdeckte dort in den Fenstern der gepflegten Ein- und Mehrfamilienhäuser immer wieder Schmetterlingsorchideen. Ins Grübeln kam sie, als sie die Topfpflanze auch in der Shisha-Lounge schräg gegenüber ihrer Wohnung sah.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: Appeltern. - Gerade auf kleinen Grundstücken ist die Umsetzung der 30:70 Regel nicht immer einfach. Dann rät Ben van Ooijen, in die Höhe zu gehen, zum Beispiel mit Kletterpflanzen. Hier rankt Blauregen (Wisteria) eine Pergola empor.

Klimaanlage: Viele Pflanzen!
Grüne Gärten sind herrlich erfrischend

Dieser Sommer lässt es uns wieder am eigenen Körper spüren: Der Klimawandel ist real. An manchen Tagen klettern die Temperaturen höher und höher. Gerade in den Innenstädten mit all dem Asphalt und Beton, Glas und Metall heizt sich die Umgebung immer weiter auf und setzt Mensch und Tier deutlich zu. Gut, wenn hier und da ein großer Stadtbaum für Schatten und Kühle sorgt. Noch besser, wenn ein Park fußläufig zu erreichen ist, in den man sich zurückziehen kann. Wer hat, genießt derweil den eigenen Garten. Umgeben von Stauden, Gräsern und Gehölzen sind die Hitzetage deutlich besser auszuhalten.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: VGL NRW/GPP. - Auch im Privatgarten: Regenwasser soll nicht in die Kanalisation abgeleitet, sondern gespeichert und genutzt werden.

Hitze, Dürre, Starkregen:
Alarmsignale für mehr vorbeugenden Klimaschutz

In diesen Wochen denken viele Menschen zurück an die verheerenden Flutkatastrophen aus dem Juli 2021, deren Folgen vor allem an Ahr und Erft noch heute sichtbar sind. Derzeit ist es das andere Extrem, anhaltende Hitze und Trockenheit führen zu gesundheitlichen Belastungen und erheblichen Problemen im Alltag. Auf dem Land und in Städten zeigen sich inzwischen die Auswirkungen des Klimawandels überdeutlich - auch mit enormen wirtschaftlichen Schäden und horrenden Kosten.

» mehr lesen

News & Events

Foto: BGL/Apsel. - Schotterflächen sind Denny Apsel schon während seiner Ausbildung zum Landschaftsgärtner unangenehm aufgefallen. Er bezeichnet sie als "künstlich erzeugte Wüsten".

„Künstlich erzeugte Wüsten“ – Schottergärten im akademischen Diskurs:
Denny Apsel über lebendige Vielfalt im Vorgarten

Nach einer Ausbildung zum Landschaftsgärtner hat Denny Apsel an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ein Studium im „Landschaftsbau und Landschaftsmanagement" begonnen. Im Frühjahr 2022 hat er seine Bachelorarbeit mit dem Titel „Konflikte und Umgang mit Schottergärten in Hinblick auf den Klimawandel" vorgelegt. Basis der Untersuchung ist eine umfangreiche Kartierung der Flächennutzung in mehreren Baugebieten sowie Befragungen beteiligter Parteien - Baustoffhandel, Städte/Gemeinden, Planer, Landschaftsgärtner und auch Haus- und Gartenbesitzer.

» mehr lesen

Grün & Arbeitswelt

Foto: VGL Bayern/BGL. - Die Experten fürs Grün: Landschaftgärtner und -gärtnerinnen wissen um die Vielfalt von "lebendigem Grün".

Abwechslung garantiert:
Im Garten- und Landschaftsbau ist jeden Tag was los!

Haben Sie schon einmal von dem Begriff „Boreout" gehört? Was im ersten Moment wie ein Fantasiebegriff klingt, ist tatsächlich die Beschreibung eines dauerhaften Zustands der Langeweile und enormer Unterforderung im Berufsleben. Das Wort leitet sich vom Englischen „Boredom" für Langeweile ab und wird seit einiger Zeit immer präsenter - in den Medien, der Arbeitswelt und sogar bei den Krankenkassen. Denn ein dauerhaftes Gefühl „nicht ausgelastet zu sein", tut uns Menschen schlichtweg nicht gut. Wir möchten und müssen unsere Talente und Potenziale sinnstiftend nutzen! Doch längst nicht in jedem Job ist das möglich.

» mehr lesen

News & Events

Foto: floriade.com. - Expo-Beitrag Treeport Zundert: Auf eindrucksvolle Weise wird hier in einer Freiland-Installation gezeigt, wie sich Wärme unterirdisch speichern lässt.

Noch bis zum 9. Oktober 2022:
Floriade Expo 2022 inspirierend und innovativ

Sehr viele Deutsche besuchen in diesen Wochen die Floriade Expo 2022 im niederländischen Almere, was die Veranstalter sehr freut. Begeistert äußern sich an Städtebau interessierte Fachleute wie garteninteressierte Ausflügler über ihren Besuch. Die Gärten und Beete sind nun „erwachsen" und in voller Blüte; das gesamte Gelände ist von Wasser umgeben, was auch an heißen Tagen immer für ein frisches Lüftchen sorgt. Jedes Land, das sich auf der Floriade mit einem eigenen Pavillon repräsentiert, feiert während der Floriade seinen eigenen Nationalen Tag.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Ulmer. - 40 Jahre lang hat Beth Chatto trockenheitsverträgliche Pflanzen gezogen. Diese Überlebenskünstler hatten es der berühmten englischen Gärtnerin und Autorin besonders angetan.

Alles andere denn neu, aber zeitgemäßer denn je:
Beth Chattos Kiesgarten

Als im Jahre 2000 Beth Chattos Kiesgartenbuch zum ersten Mal auf Deutsch erschien, ging eine Welle durch die Gartenkunde. Gärtnern auf mageren Böden ohne Bewässerung war ein heißer Tipp. Und heute, 22 Jahre später, kommt die 3. Neuauflage wie gerufen! Der Klimawandel mit den immer extremer werdenden Sommern und das Gebot, mit der Ressource Trinkwasser sparsamer umzugehen, lassen Gartenplaner, Landschaftsgärtner und Gartenbesitzer umdenken. Wer sich auf diesen Weg macht, wird von Chatto bestens begleitet und geführt.

» mehr lesen

News & Events

Foto: Hauert Manna. - Zu den bewährten Düngerklassikern im Hauert MANNA Sortiment gehört auch das mineralische Drei-Stufen-System "Hauert Cornufera".

Optimale Nährstoffversorgung für Rasenflächen, Gehölze und mehr
Hauert MANNA: ein starker Partner für den GaLaBau

Auf der GaLaBau, der internationalen Fachmesse für urbanes Grün und Freiräume, die vom 14. bis 17. September 2022 in Nürnberg stattfindet, stellt die Hauert MANNA Düngerwerke GmbH ihr aktuelles Sortiment für gewerbliche Anwender vor. Es deckt das gesamte Spektrum der Pflanzenernährung für den Garten- und Landschaftsbau, den Zierpflanzenbau und Spezialbereiche der Landwirtschaft ab und beinhaltet auch Substrate und Saatgut.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: GPP. - Phalaenopsis-Orchideen blühen selbst in der warmen Jahreszeit zuverlässig mehrere Monate lang.

Sommer, Sonne, Blütenfülle -
Phalaenopsis-Vielfalt für die schönste Zeit des Jahres

Wenn sich die sommerliche Natur in den schönsten Farben und Formen zeigt, wünschen wir uns auch in den Innenräumen eine lebendige, ansprechende Dekoration. Ein Strauß mit bunten Wiesenblumen wäre jetzt vielleicht genau das Richtige - aber wahrscheinlich ist es doch besser, die Blüten nicht zu pflücken. In der Vase welken sie schnell, während sie draußen wichtige Nahrungsquellen für Insekten sind. Also doch lieber beim Spaziergang an ihnen erfreuen ... Wie wäre es stattdessen mit exotischer Blütenpracht fürs Wohnzimmer? Phalaenopsis-Orchideen blühen selbst in der warmen Jahreszeit zuverlässig mehrere Monate lang.

» mehr lesen

Wussten Sie das?

Foto: fluwel.de. - Romantische Opulenz für den Frühling verspricht die pinkfarbene 'Amazing Grace'.

Blumenzwiebeln in den Startlöchern:
Die Pflanzzeit für den Frühling steht (fast schon) vor der Tür!

Wer in diesen Wochen durch Nordholland fährt, erlebt die Rodung der weiten Blumenzwiebelfelder hautnah: Narzissen waren die ersten, jetzt sind Tulpen dran. Ihre Bollen - wie die Niederländer sagen - kommen nun aus dem Boden, werden sortiert, geputzt, geschält, verpackt und anschließend bei idealen Temperaturen gelagert. Für uns, die wir gerade mitten im Hochsommer stecken, die Staudenpracht und den Schatten der großen Bäume genießen, mag der Herbst noch weit weg sein, für die Tulpenzwiebeln ist er tatsächlich ziemlich nah.

» mehr lesen

Balkon & Terrasse

Foto: Forever&Ever. - Mit ihren imposanten Blütenbällen haben Bauernhortensien in den letzten Jahren eine wahre Renaissance erlebt und sind heute aus den Sommergärten nicht mehr wegzudenken. Aber nicht nur dort, auch auf Balkon und Terrasse haben sie mittlerweile ihren Siegeszug angetreten.

Hortensien-Blütenpracht für Balkon und Garten –
Nicht für immer, aber bis in den Oktober hinein!

Ob in Rot, Rosa, Blau, Lila oder Weiß - mit ihren imposanten Blütenbällen haben Bauernhortensien in den letzten Jahren eine wahre Renaissance erlebt und sind heute aus den Sommergärten nicht mehr wegzudenken. Aber nicht nur dort, auch auf Balkon und Terrasse haben sie mittlerweile ihren Siegeszug angetreten. Hier findet man vor allem die Sorten, die unter dem Label Forever&Ever angeboten werden. Bis in den Oktober hinein kann man sich an ihrer Blütenpracht erfreuen.

» mehr lesen

Garten im Sommer

Foto: BGL. - Vor allem Bäume und Sträucher tragen durch ihre unterschiedlichen Formen zum Gesamtbild eines lebendigen Vorgartens bei. Mit ihnen kann man aber auch gezielt für eine Beschattung des Hauseingangs sorgen.

Lebendige Vorgärten im Sommer -
ein Gewinn für alle

Sonne brennt auf die versiegelte, geschotterte Fläche und heizt sie auf; hier gibt es keinen Schatten. Selbst in den Nächten kühlt die Umgebung nicht richtig ab, da die Steine die gespeicherte Wärme nun abstrahlen. Die hohen Temperaturen sorgen dafür, dass die spärliche Bepflanzung - falls vorhanden - vertrocknet. Vögel, Schmetterlinge oder Bienen sucht man hier vergebens ... Die Rede ist nicht von irgendeiner Wüstengegend, sondern von Vorgärten, wie man sie heute vielfach in Neubaugebieten entdecken kann.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: Bernd Eisenberg/Helix. - Drei Komponenten machten die Container zum Impulsprojekt: eine Retentionszisterne, Vertikalbegrünungselemente sowie ein bepflanzter Bodenfilter.

Für mehr kühlendes Grün in der Stadt:
Alternative Wasserressourcen nutzen

Wie lässt sich der zunehmende Wasserbedarf des Stadtgrüns stillen? Wie und wo kann das anfallende Regenwasser im urbanen Raum gespeichert werden? Und woher kommt Wassernachschub für kühle Parks, schattenspendende Bepflanzung und Fassadenbegrünung, wenn es längere Zeit nicht regnet - gibt es hier Alternativen zu Trinkwasser? Das Forschungsprojekt INTERESS-I hat sich auf die Suche nach Antworten zu diesen Fragen gemacht.

» mehr lesen

Ausflüge & Reisen

Foto: GPP. - Über 100 Heilpflanzen und Kräuter wachsen im Garten Pfiffikuss auf der Gemüseinsel Reichenau. Brigitte Honsell-Wussow erklärt, was man mit den Gewächsen alles zubereiten kann und wie ihre speziellen Bio-Kräutersalze entstehen.

Rund um den Bodensee:
Kräuter sind offenbar Frauensache

Aus privaten Gärten und auch von Balkonen und Terrassen sind Kräuter heutzutage nicht mehr wegzudenken. Die aromatischen Gewächse sind meistens genügsam, gedeihen an sonnigen Standorten und gehören zur Speisebereitung natürlich dazu. Sie geben uns das Gefühl, dass auch wir mit eigenen Händen aus privatem Anbau etwas Gesundes zu unserer Ernährung beisteuern. Bei einer Reise rund um den Bodensee haben wir drei sehr unterschiedliche Frauen getroffen, die alle mit Kräutern arbeiten, aber dabei sehr unterschiedliche Geschäftsmodelle entwickelt haben ...

» mehr lesen

News & Events

Foto: Korndörfer/ BGL. - Der Gewinnervorgarten aus Erlangen in Bayern überzeugte durch Pflanzen- und Strukturvielfalt, wenig Versiegelung, Wasserelemente und Sitzgelegenheiten.

BGL-Initiative "Rettet den Vorgarten" wirkt:
Wettbewerb "Unsere grüne Straße lebt!" erfolgreich abgeschlossen

Während im Garten hinter dem Haus oft viel Wert auf lebendiges Grün und blühende Pflanzen gelegt wird, zeigen sich vor den Häusern allzu oft vermeintlich pflegeleichte Stein- und Schotterflächen. Diese Entwicklung hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e. V. 2017 bewogen, mit der Initiative „Rettet den Vorgarten" zu kreativen und individuellen, lebendigen Alternativen einzuladen. Auch Kommunen, Umweltverbände und andere Organisationen haben sich zum Thema positioniert: Jeder Quadratmeter zählt!

» mehr lesen

Klima & Artenvielfalt

Foto: elegrass. - Gräser und Stauden im richtigen Verhältnis schaffen herrliche Gartenbilder.

Natürlich schön:
Artenvielfalt zeigt das neue Grün

Ob hiesige Gartenschauen, die Floriade Expo 2022 im niederländischen Almere oder die Gärten von Appeltern - überall lässt es sich feststellen: die Beete verändern sich und sie sehen immer mehr wie natürlich gewachsen aus. Das heißt nicht, dass man sich keine Mühe mehr gibt oder nicht mehr pflegt, im Gegenteil, es will just sagen, dass man sich die Sache sehr gut überlegt. Es geht darum, zur richtigen Zeit die richtigen Pflanzen am richtigen Ort zu pflanzen, möglichst schnell zu einer geschlossenen Bodendecke zu kommen, damit das Garten-Leben danach einfacher und schöner wird.

» mehr lesen

Pflanzenwissen

Foto: BGL. - Katzenminze (Nepeta x faassenii) bildet mit der Zeit einen dichten Teppich aus silbergrauen bis frischgrünen Blättern und erfreut im Frühsommer mit lilafarbenen Blüten.

Langweilige Bodendecker? Von wegen!
Allroundtalente in Zeiten des Klimawandels

Bodendecker sind für Gartenbesitzerinnen und -besitzer selten die Highlights hinter dem Haus. Meist lassen hohe, blütenstarke Pflanzen die Herzen höherschlagen: Stauden wie Sonnenhut und Echinacea, pompöse Hortensien, prächtige Dahlien und daneben rauschendes Chinaschilf. Diese Gewächse übertrumpfen im Sommer die niedrigeren Bodendecker, die oft „nur" kleine Blüten zeigen und sich vornehmlich mit einem dichten Blattteppich präsentieren. Zurückhaltend, unaufgeregt und dadurch etwas langweilig ... könnte man meinen: Tatsächlich haben Bodendecker viel zu bieten. In Zeiten des Klimawandels sind sie aus dem Garten nicht mehr wegzudenken.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: GPP. - Hin und wieder sollte man sich selbst mit etwas Schönem verwöhnen! Wie wäre es beispielsweise mit ein paar exotischen "Schmetterlingen" für die Wohnung? Phalaenopsis, zu Deutsch Nachtfalterorchideen, verdanken ihren Namen ihrer besonderen Blütenform.

Keine Schmetterlinge im Bauch?
Dann aber wenigstens auf der Fensterbank!

Zwar sind wir in den Sommermonaten in Flirtlaune, die Schmetterlingsgefühle im Bauch lassen sich aber nicht einfach herbeizaubern. Eine bedauernswerte Tatsache! Davon sollten wir uns jedoch auf keinen Fall entmutigen und schon gar nicht die beste Zeit des Jahres verderben lassen. Stattdessen heißt es: Genießen und sich selbst mit etwas Schönem verwöhnen! Wie wäre es beispielsweise mit ein paar „Schmetterlingen" für die Fensterbank?

» mehr lesen

Balkon & Terrasse

Foto: Forever&Ever. - In Puncto Blütenfülle muss sich die Rispenhortensie 'Little' nicht hinter ihren großen Schwestern verstecken: Von Juni bis in den Oktober schmückt sie sich mit zahlreichen Blütenrispen, die aus vielen kleinen, sterilen Einzelblüten bestehen.

Rispenhortensie 'Little' –
Praktisch klein, äußerst robust und blühfreudig

Wie der Name vermuten lässt, wächst die Rispenhortensie 'Little' sehr kompakt und wird nur etwa einen Meter hoch. Um ihre Form zu erhalten, sind keine regelmäßigen Rückschnitte erforderlich. Auch nach Jahren hat die Pflanze immer noch ihre ursprüngliche Größe. In Puncto Blütenfülle muss sich der Zwergstrauch hinter seinen großen Schwestern nicht verstecken: Von Juni bis in den Oktober schmückt er sich mit zahlreichen, kegelförmigen Blütenrispen, die aus vielen kleinen, sterilen Einzelblüten bestehen.

» mehr lesen

Tipps

Was sind eigentlich Bodendecker?

Bodendecker sind niedrige Pflanzen, wie Zwerggehölze, Gräser oder Stauden, die sich mit...

» mehr lesen

Gartengestaltung mit Gräsern

Gräser eignen sich hervorragend für kontrastreiche und farbenstarke Kompositionen....

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren