Aktuell

Balkon & Terrasse

Foto: Magical Hydrangea. - Damit die Blühfreude möglichst lange hält, brauchen Hortensien nicht viel Pflege. Wichtig ist nur, das regelmäßige und ausreichende Gießen nicht zu vergessen.

Blüten-Power total:
So werden Balkon und Terrasse zum sommerlichen Paradies

Egal ob groß oder klein - glücklich, wer in den Sommermonaten einen Balkon oder eine Terrasse sein Eigen nennen kann. Hier kann man die Abende entspannt ausklingen lassen oder die Wochenenden in geselliger Runde genießen. Damit bei diesen kurzen Auszeiten auch ein bisschen Urlaubsfeeling aufkommt, werden die Outdoor-Wohnzimmer zumeist liebevoll hergerichtet. Vor allem mit Blumen und Pflanzen lassen sich die Sitzplätze im Freien in ein sommerliches Paradies verwandeln. Die Auswahl in den Gartencentern, im Supermarkt und im Internet ist riesig. Hier ein paar interessante Vorschläge, an denen man lange Freude hat ...

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: BGL. - Je mehr die Bedingungen im Garten den natürlichen Lebensräumen der Gewächse entsprechen, umso kräftiger und gesünder entwickeln sie sich.

Abwechslungs- und artenreiche Gärten:
Hier haben Schädlinge keine Chance

Blattläuse, Raupen, Spinnmilben, Schnecken, Mehltau ... gerade in den warmen Sommermonaten machen sich Schädlinge gern im Garten bereit und vielen Pflanzen das Leben schwer. Da greift manch Gartenbesitzer in seiner Verzweiflung schnell zur chemischen Keule. Andere versuchen es zunächst einmal mit biologischen Varianten ... Aber warum erst aktiv werden, wenn man der Plage nur noch schwer Herr werden kann? Statt die unerwünschten Gäste zu bekämpfen, empfiehlt es sich, die Fläche rund ums Haus lieber möglichst so zu gestalteten, dass sich Blattlaus und Co. nicht so leicht ausbreiten können und die Pflanzen stark und wenig anfällig sind.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Lavendel - nach dem Pflanzen gründlich wässern

Lavendel kann das ganze Jahr über gepflanzt werden, vorausgesetzt es besteht keine Frostgefahr. In manchen Gegenden Deutschlands wartet man also zur Sicherheit, bis die so genannten Eisheiligen Mitte Mai vorbei sind. "In der ersten Zeit nach der Pflanzung muss die Erde feucht gehalten werden, damit die jungen Pflanzen nicht vertrocknen. Vorzugsweise wässert man alle paar Tage gründlich, statt jeden Tag nur ein bisschen zu gießen", rät Hans Müller von der Gärtnerei Helix Pflanzen. Helix  » mehr lesen


Ausflüge & Reisen

Foto: GPP. - Als Walahfried Strabo vor knapp 1.200 Jahren sein Buch "Hortulus - über die Pflege von Gärten" schrieb, legte er damit einen wichtigen Grundstein für die abendländische Gartenbaukultur. Ein nach dem Vorbild des Hortulus angelegter Kräutergarten neben dem Kloster St. Maria und Markus ist heute lebendiges Zeugnis seines Werkes.

Genussvoll den deutschen Süden bereisen:
Die Reichenau entdecken

Seit sage und schreibe neun Jahren gibt es das internationale Netzwerk „Bodenseegärten", das sich für eine bunte Vielfalt gärtnerischer Ausflugsziele in den vier Bodenseeländern stark macht. Insgesamt sind es derzeit 45 Parks und Gärten, die zu bereisen und zu besuchen sich wirklich lohnt. Das Spektrum reicht von der Steinzeit über das Mittelalter bis in die Gegenwart und die Vielfalt der Themen könnte größer nicht sein.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: fluwel.de. - Noch stecken die Blumenzwiebeln in niederländischem Sand, aber in wenigen Tagen fängt die Erntezeit an.

Die Qualität stimmt –
Die Blüten des nächsten Frühjahrs sind noch im Boden

Noch stecken die Blumenzwiebeln in niederländischem Sand, aber in wenigen Tagen fängt die Erntezeit an. Die Blumenzwiebelgärtner fachsimpeln seit Wochen, wie die diesjährige Ernte wohl ausfallen wird und da ist es selbstverständlich, dass Carlos van der Veek sich auf den Feldern sein eigenes Bild macht, viel mit den Gärtnerkollegen spricht und im Norden Hollands schon mal an der einen oder anderen Zwiebelblume zieht, um sie aus dem Boden zu holen.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: DK. - Dass biologisches Gärtnern im Einklang mit der Natur gar nicht so schwierig ist, möchten Birger Brock und Tobias Paulert mit ihrem neuen Buch zeigen.

Ackerhelden –
Biogärtnern für Einsteiger

Dass biologisches Gärtnern im Einklang mit der Natur gar nicht so schwierig ist, möchten Birger Brock und Tobias Paulert mit ihrem neuen Buch „Ackerhelden" zeigen. Bereits 2012 gründeten die beiden in Essen eine gleichnamige GmbH, die Mietgärten anbietet. Mittlerweile werden 2.000 Ackerstücke an 21 Standorten in Deutschland und drei in Österreich von dem Unternehmen gehegt und gepflegt.

» mehr lesen

Grün & Arbeitswelt

Foto: VGL Bayern/BGL. - Teamwork und Planung ein Muss: Von Beginn an sind angehende Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner als Team im Einsatz.

Die Zukunft gestalten:
Ein grüner Beruf mit positiver Langzeitwirkung

Man liest, hört und sieht es überall: Die Städte werden grüner, Hauswände und Dächer bepflanzt, Büros locken mit eigenem Dachgarten und an Straßenrändern und Kreisverkehren sowie in privaten Vorgärten heißt es immer öfter „Grün statt grau!". Statt Schotterwüsten gibt es wieder mehr Pflanzenvielfalt - die Welt ist im Wandel, der Blick auf Natur und Grün ändert sich, wird positiver und die Erkenntnis reift, dass diese Beiträge zur Klimaanpassung und zum Klimaschutz enorm wichtig sind.

» mehr lesen

Garten im Sommer

Foto: elegrass. - Die immergrüne Winkelsegge ist optisch ein zartes und filigranes Wesen mit dünnen, elegant überhängenden Halmen.

Bodendeckende Gräser -
Mit ihnen zeigt sich der Garten auch nach dem Urlaub in Bestform

Die Urlaubszeit ist da und mit ihr die Sorge vieler Gartenbesitzer, wie ihr grünes Reich wohl nach der Rückkehr von der Reise aussehen wird. Zwar sind viele Gärten heute smart und werden während der Abwesenheit automatisch bewässert, aber ist das in Zeiten von Klimaanpassungsstrategien, Energiesparen und Ressourcenknappheit die einzige Lösung für den Garten? Wäre es nicht sinnvoller, die Beete von Vornherein mit einer durchdachten Bepflanzung an die immer heißer werdenden Sommer anzupassen - so, dass sie robust sind und weitestgehend sogar ohne künstliche Bewässerung auskommen?

» mehr lesen

Balkon & Terrasse

Foto: GPP. - Eigentlich gehören Kalanchoë blossfeldiana zu den Klassikern auf der Fensterbank. In den letzten Jahren haben sich die Blühwunder aber immer mehr auch ihren Platz im Freien erobert.

Kassenschlager Kalanchoë -
Fünf Fragen zu den Top-Five-Kandidaten

Kaum zu glauben: Bis zu 500 Blüten können sich pro Saison an einer Kalanchoë blossfeldiana entwickeln. In Weiß, Gelb, Knallrot, Pink, Zartrosa, Orange, Lila oder Hellgrün erscheinen sie an den Rispen und heben sich leuchtend von dem dunklen Laub der Pflanzen ab. Bei soviel Vielfalt und Blühfreude ist es kein Wunder, dass die Kalanchoë in Deutschland seit langem einen festen Platz in den Top Five der meistverkauften Topfpflanzen hat. Grund genug, sich einmal näher mit den interessanten Gewächsen zu beschäftigen.

» mehr lesen

Ausflüge & Reisen

Foto: Appeltern. - Appeltern bietet auf 22 Hektar Land über 200 Schaugärten und die Nationale Staudensammlung - alles frei begeh- und erlebbar.

Sommerausflug nach Appeltern:
Gartenspaß für die ganze Familie

Die Sommerferien stehen vor der Tür - und damit auch die Frage, was man während der sechs Wochen mit Kind und Kegel so alles unternehmen kann. Ausflugsziele, die Jung und Alt gleichermaßen begeistern und auch den Hund nicht außenvor lassen, sind nun heißbegehrt. Das mag auf den ersten Blick eine leichte Aufgabe sein, tatsächlich stellt es viele aber vor eine große Herausforderung - wenn große Menschenmassen und überfüllte Attraktionen nicht unbedingt die Vorstellung von einem gelungenen Sommerausflug treffen.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Magical Hydrangea. - Der Erdballen der Hortensie sollte nie komplett austrocknen!

Vier Gießtipps für‘s Hortensienglück!
Zauberei braucht es nicht, aber vielleicht etwas Magie?

Hurra, die Hortensienzeit ist da! Endlich zeigen die beliebten Sträucher ihre imposanten Blütendolden und bringen Farbe in den Sommergarten. Von Rosa und Pastellblau über Pink und Weinrot bis hin zu Grün und Weiß ist alles vorhanden. Damit die Blühfreude möglichst lange hält, braucht es nicht einmal viel Pflege - vor allem dann nicht, wenn man auf besonders robuste Varianten setzt. Doch ganz ohne geht es auch bei ihnen nicht. Vor allem das regelmäßige und richtige Gießen ist elementar für eine gesunde, blütenprächtige Pflanze. Schon der botanische Name weist darauf hin: „Hydrangea" bedeutet "Wasserkanne". Daher hier vier Gießtipps für's Hortensienglück ...

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: anthuriuminfo. - Anthurien lassen sich hervorragend mit anderen Blumen und Pflanzen kombinieren. Selbst mit solchen, die man im eigenen Garten oder bei einem Spaziergang gepflückt hat.

Rekordverdächtig:
Anthurien erfreuen mit Ausdauer und Farbenreichtum

Zwar stehen Anthurien nicht im legendären Guinnessbuch, aber auch sie stellen durchaus regelmäßig Rekorde auf. Einige von Ihnen werden das sicher schon bemerkt haben, denn sie tun dies in der Regel bei uns daheim in der Vase: Die Aronstabgewächse sind nämlich tatsächlich die Schnittblumen mit der längsten Haltbarkeit! Selbst an heißen Sommertagen lassen sie ihre Köpfe nicht hängen.

» mehr lesen

News & Events

Foto: Helix. - Beim Forschungsprojekt BiodivFassade geht man der Frage nach, wie eine begrünte Gebäudefassade gestaltet sein muss, um optimal zur Biodiversität beizutragen.

SmartGreen und BiodivFassade:
Zwei Projekte erforschen den Nutzen von vertikalem Grün

Eine stetige Zunahme der Feinstaubbelastung, ein extremer Anstieg der sommerlichen Temperaturen, ein Rückgang von Insekten- und Vogelpopulationen ... die Liste der durch uns Menschen verursachten Umweltprobleme ließe sich beliebig fortsetzen. Seit Jahrzehnten beobachten Wissenschaftler weltweit diese Entwicklungen und erforschen, wie man den negativen Folgen am besten begegnen kann. Konsens herrscht bei den meisten Experten darüber, dass bei einem Großteil dieser Zukunftsfragen naturbasierte Lösungen gebraucht werden, bei denen Pflanzen eine wichtige Rolle spielen.

» mehr lesen

Balkon & Terrasse

Foto: Forever&Ever. - Insbesondere für die Gestaltung kleiner Flächen sowie der Topfgärten auf Balkon und Terrasse findet man jetzt im Handel einen neuen Schmetterlingsflieder unter dem Namen "Buddleja Little".

Buddleja Little –
Schmetterlingsflieder jetzt auch im Topfformat

Von Buddleja existieren hunderte Züchtungen und Hybride. Einige können bis zu fünf Meter hoch werden. Für kleine Stadtgärten, Vorgärten oder den Topfgarten auf Balkon und Terrasse ist das natürlich viel zu groß. Insbesondere für die Gestaltung solcher Flächen findet man im Handel jetzt einen neuen Schmetterlingsflieder unter dem Namen „Buddleja Little". Er erreicht nur eine maximale Wuchshöhe von 60 Zentimetern, wird von verschiedenen europäischen Gärtnern kultiviert und unter der Marke Forever&Ever angeboten.

» mehr lesen

Balkon & Terrasse

Foto: Helix. - Wer keinen Garten hat, muss auf das sommerliche Feeling, das Echter Lavendel verbreitet, nicht verzichten. Der Halbstrauch eignet sich auch für die Topfbepflanzung auf Balkon und Terrasse.

Für mediterranes Sommer-Feeling:
Echter Lavendel auf Balkon und Terrasse

Wer keinen Garten hat, muss auf das sommerliche Feeling, das Echter Lavendel verbreitet, nicht verzichten. Der Halbstrauch eignet sich auch für die Topfbepflanzung auf Balkon und Terrasse. Vor allem die niedrig wachsenden Sorten sind dafür zu empfehlen. Der weißblühende Lavandula angustifolia 'Nana Alba' beispielsweise erreicht nur eine Höhe von 15 Zentimetern und ‘Peter Pan‘, der sich sowohl mit hell- als auch dunkellila Blüten schmückt, wird etwa 45 Zentimeter hoch. Hat man genügend Platz und kann entsprechend große Kübel aufstellen, gedeihen auch die imposanten Lavendel gut auf dem Balkon.

» mehr lesen

Klima & Artenvielfalt

Foto: BGL. - Auch eine eher kleine Fläche kann und sollte abwechslungsreich gestaltet werden. Denn die Summe aller Privatgärten macht bis zu einem Drittel der gesamten Grünfläche einer Stadt aus!

Kleiner Stadtgarten, große Wirkung:
Jeder Quadratmeter zählt für Klima- und Artenschutz

Glücklich, wer einen eigenen Garten hat! Insbesondere in den dicht besiedelten Ballungsräumen leisten (auch kleine) private Gärten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität und zum Wohlbefinden der Menschen. Darüber hinaus sind sie wirksame Bausteine der grünen Infrastruktur von Städten und Gemeinden.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: BGL. - Die meisten Arten der Funkien (Hosta) wachsen in der freien Natur in kühlfeuchten Bergwäldern und brauchen im Garten ähnliche Verhältnisse.

Von sandig bis lehmig:
Der Gartenboden bestimmt die Pflanzen

Bei Pflanzen ist es wie bei uns Menschen: Am wohlsten fühlen sie sich zuhause. Dort entwickeln sie sich auch ohne intensive Pflege optimal und erfreuen mit sattem Grün und herrlichen Blüten. „Im Idealfall kommen die Bedingungen im Garten dem natürlichen Lebensraum der Gewächse möglichst nahe", erklärt Thomas Büchner vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL). „Wir Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner sprechen dann von einer standortgerechten Bepflanzung."

» mehr lesen

News & Events

Foto: Magical Hydrangea. - Alle Hortensien aus dem Magical Hydrangea Sortiment verblüffen mit ihrer Farbgebung: Im Laufe ihrer sechsmonatigen Blüte wechseln sie mehrfach ihren Blütenton!

Starke Hortensien mit blühender Magie:
Magical Hydrangea haben Handel und Konsumenten viel zu bieten

Hortensien stehen auch in diesem Jahr wieder auf der Liste der meist verkauften Gartenpflanzen - und das, obwohl der Verkauf gerade erst begonnen hat. Grund ist das eindrucksvolle, breite Sortiment, das auch eine Vielzahl an Besonderheiten bietet. Auf diese Weise fügen sich die Blühsträucher in unterschiedliche Gartenstile ein und bedienen die verschiedenen Vorlieben der Konsumenten. Hinzu kommt, dass neue Züchtungen wie die Magical Hydrangea ‘Jewel‘ und ‘Amethyst‘ mit Robustheit und Pflegeleichtigkeit auftrumpfen.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: Appeltern. - Ein privater Rückzugsort im Garten ist goldwert. Hier schaffen verschiedene Kletterpflanzen wie Blauregen und Efeu einen Sichtschutz, während niedrigere Gewächse wie Buchs, Ziergräser und Fetthenne einen ruhigen Raum innerhalb des Grundstücks schaffen.

Zum rundum Wohlfühlen:
Gemütliche Sitzplätze im Garten gestalten

Jetzt ist er da, der Sommer! Sind die Tiefdruckgebiete, die derzeit noch über uns hinwegziehen, verschwunden, wird der Garten bald schon wieder Dreh- und Angelpunkt des Familienlebens sein. Dort wird gegessen, gefeiert, gelernt, vielleicht sogar gearbeitet, auf jeden Fall aber rundum entspannt - doch natürlich nur, wenn das Outdoor-Wohnzimmer auch zum Wohlfühlen einlädt. Ganz elementar sind daher Sitzbereiche, an denen man sich gerne niederlässt und die Zeit alleine oder auch zu mehreren genießen kann.

» mehr lesen

Pflanzenwissen

Foto: elegrass. - Mit einer Vielzahl Gräserarten in unterschiedlichen Höhen - von niedrigen Seggen bis zum übermannshohen Schilfgras - wird ein attraktiver und abwechslungsreicher Gemeinschaftsraum gestaltet, der wenig Arbeit macht.

Gräser machen den Unterschied:
Ganz schön wilde Graslandschaften

Pflanzen lassen sich sehr unterschiedlich verwenden und je nach Verwendung entstehen sehr unterschiedliche Bilder. Wichtig ist, die Standortbedingungen, Licht- und Bodenverhältnisse zu berücksichtigen und dahingehend die richtige Auswahl zu treffen - aber auch dann gibt es immer noch unzählige, kreative Möglichkeiten. Die Anpassung des Gartens an den Klimawandel ist in letzter Zeit zu einem wesentlichen Gestaltungsaspekt geworden. Denn trotz aller Liebe soll er nicht mehr Arbeit machen, als man freiwillig zu leisten bereit ist.

» mehr lesen

Grün & Arbeitswelt

Foto: VGL NRW/GPP. - Der Garten- und Landschaftsbau ist mit großem Abstand der beliebteste Ausbildungsberuf im grünen Sektor – rund drei Viertel aller Auszubildenden entscheiden sich für diese gärtnerische Fachrichtung.

Natürlich Zukunft im Garten!
Gemeinsam gestalten, gemeinsam wachsen

Rund 300 Experten für Garten und Landschaft - knapp 200 Auszubildende, eine etwa 40-köpfige Jury sowie Fachbesucher - bevölkerten am 6. und 7. Mai 2022 bei bestem Wetter den Westfalenpark in Dortmund. Nach einem klaren Plan an vorbereiteten Stationen und mit Publikum fand der 27. Berufswettkampf der Landschaftsgärtner statt, organisiert und durchgeführt vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V. (VGL NRW).

» mehr lesen

Pflanzenwissen

Foto: Forever&Ever. - Besonders das unter dem Namen Forever&Ever angebotene Hortensiensortiment bietet sich für die Gestaltung kleiner Gärten und Vorgärten sowie für die Bepflanzung von Kübeln an.

Gib ihnen Saures …
Wissenswertes rund um die Bauernhortensien

Eichenblatthortensien, Schneeballhortensien, Kletterhortensien, Samthortensien ... es gibt eine Vielzahl verschiedener Hortensienarten. Die meisten stammen ursprünglich aus China und Japan, einige kommen aber auch aus Amerika. Im 18. Jahrhundert brachten Pflanzensammler die ersten Exemplare nach Europa. Dort fanden sie schnell viele Freunde. Im 20. Jahrhundert sorgte ein regelrechter Züchtungsboom für Hunderte neuer Sorten und Kreuzungen. In den Gärten von Anfang an besonders beliebt waren die Bauernhortensien. Ihren Namen erhielten sie, da sie schnell zum Bestandteil eines jeden klassischen Bauerngartens wurden und ihre Blütenpracht das Bild maßgeblich mitbestimmte. Heute sind sie auch aus anderen Gartengestaltungen nicht mehr wegzudenken.

» mehr lesen

Friedhof

Foto: GPP. - Auf dem Friedhof eignen sich Kalanchoë Garden vor allem für das Bepflanzen von Schalen. Sie können aber auch direkt in den Boden gesetzt werden.

Ohne viel Gießen:
Den ganzen Sommer lang Blütenpracht auf dem Friedhof

Wenn Mitte Mai die sogenannten Eisheiligen vorbei und Nachtfröste kein Thema mehr sind, wird es nicht nur Zeit, Garten und Balkon auf Vordermann zu bringen, sondern auch auf dem Friedhof beginnt die Pflanzzeit für Sommerblumen. In Gartencentern und Supermärkten findet man jetzt ein großes Sortiment an Gewächsen, die sich für eine individuelle Grabgestaltung anbieten. Heute wird übrigens nicht mehr zwischen reinen Garten- und Balkonpflanzen und solchen, die man ausschließlich auf den Friedhof bringt, unterschieden. Wichtige Auswahlkriterien neben dem optischen Gefallen sind vor allem die Dauer der Blütezeit und die Frage, wie häufig gegossen werden muss.

» mehr lesen

Balkon & Terrasse

Foto: Forever&Ever. - Ab Mai - wenn nach den sogenannten Eisheiligen nicht mehr mit Nachtfrösten zu rechnen ist - fühlen sich Calla auch auf Balkon und Terrasse richtig wohl.

Farbenstarke Calla –
Exotisches Flair fürs Outdoor-Wohnzimmer

Für die Wohnung sind Calla, botanisch Zantedeschia genannt, als Topfpflanzen viele Monate im Jahr erhältlich. Ab Mai - wenn nach den sogenannten Eisheiligen nicht mehr mit Nachtfrösten zu rechnen ist - fühlen sie sich aber auch auf Balkon und Terrasse richtig wohl und bereichern das Outdoor-Wohnzimmer den ganzen Sommer lang mit ihrer Exotik.

» mehr lesen

Tipps

Dahlienpflege: Zupfen und Gießen

Tatsächlich braucht es nicht viel, damit uns Dahlien monatelang erfreuen. „Dahlien...

» mehr lesen

Erdbeerglück wird im Sommer gepflanzt

Die Erdbeere zählt in Deutschland zu den fünf beliebtesten Obstsorten. Rund 3,5...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren