Aktuell

Mensch und Natur

Foto: Appeltern. - Nicht weit hinter Nimwegen gibt es einen 22 Hektar großen Park, in dem jetzt im Herbst die Landschaft wie ein zauberhaftes Märchenland wirkt.

Dramatisch und ruhig zugleich:
Den Herbst in all seiner Pracht genießen

Am Spätherbst scheiden sich die Geister. Die einen könnten auf ihn gut verzichten: Sie empfinden ihn als trostlos und ungemütlich und ziehen sich lieber mit einem heißen Tee und einer kuscheligen Decke ins Wohnzimmer zurück. Die anderen dagegen genießen ihn und seine dramatische Stimmung regelrecht: Die dicken Wolken am Himmel, das raschelnde Laub am Boden, die Nebelschwaden über dem Land ... und dabei dieses herrliche Gefühl von Ungestörtheit, das keine andere Jahreszeit bietet.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Klassische Tulpen bieten sich vor allem für großflächige Bepflanzungen in kontrastreichen Farben an. Auch in Kombination mit Lilienblütigen Tulpen haben sie so einen großen Auftritt wie hier in der Mischung 'Black Tie'.

Die ganze Vielfalt der Tulpen:
Jetzt Blumenzwiebeln pflanzen!

Tulpen sind die Stars im Frühlingsbeet. In fast jedem Garten stehen sie ab März bis Anfang Mai in Blüte und verblüffen mit ihrer Vielfalt. Gepflanzt werden ihre Blumenzwiebeln jetzt im Herbst. Die beste Zeit also, sich einmal näher mit dem breiten Sortiment der Frühlingsschönheiten zu befassen.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Heckenschnitt im Herbst

Das dichte Grün von Hecken ist ein beliebter Nistplatz für Vögel, weshalb das Naturschutzgesetz größere Schnittarbeiten von März bis September verbietet. Rat erhält man hierzu bei einem Experten für Garten und Landschaft. Die Hecken erst im Herbst zu schneiden, ist in jedem Fall schonend für die heimische Tierwelt und auch für die Pflanzen gut verträglich. BGL » mehr lesen


Garten kreativ

Foto: elegrass. - Das Diamant-Reitgras, Calamagrostis brachytricha, bildet weiche, fluffige Blütenrispen.

Noch kann gepflanzt werden:
Gräser statt Grau

Wer die Gelegenheit hatte, die diesjährige Bundesgartenschau in Erfurt zu besuchen, der konnte in den letzten Wochen gigantische Staudendrifts bewundern und vor allem Gräser in ihrer schönsten Form. Die eindrucksvollen, ausgeklügelten Kombinationen von Petra Pelz suchen ihresgleichen. Mannshohe Stauden und baumhohe Gräserwolken für die unterschiedlichsten Standorte präsentierten sich in ihrer Hoch-Zeit und viele Besucher konnten kaum glauben, was sie sahen.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: GPP. - Ein Gewächs, das auch in der kalten Jahreszeit wochenlang zuverlässig mit dichten Blütendolden in ganz unterschiedlichen Farben begeistert, ist die Kalanchoë blossfeldiana.

Farbtupfer fürs ganze Haus –
Kalanchoë machen Herbst und Winter bunt

Wenn sich die Natur in den Winterschlaf begibt, es draußen stürmt und regnet und alles grau-in-grau zu sein scheint, ist auch die eigene Gefühlswelt manchmal etwas trüb. Ein Tipp: Blühende Zimmerpflanzen bewirken dann wahre Wunder. Ruck-zuck heben sie die Stimmung und bringen Freude in die dunklen Tage. Ein Gewächs, das auch in der kalten Jahreszeit wochenlang zuverlässig mit dichten Blütendolden in ganz unterschiedlichen Farben begeistert, ist die Kalanchoë blossfeldiana. Und das Beste: Die unkomplizierte Sukkulente fühlt sich selbst bei Menschen ohne grünen Daumen wohl.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: Nürnberger/BGL. - Mit einer Sand- und Kiesaufschüttung oder einer durchlässigen Substratmischung mit dem anstehenden Oberboden kann ein gutes Milieu für kontrastreiche Küstenbewohner geschaffen werden.

Sven Nürnberger über Pflanzenvielfalt:
„Mit lebendigen Gärten entstehen Lebensräume über Gartengrenzen hinweg"

Sven Nürnberger ist Gärtnermeister und hat langjährige spartenübergreifende Erfahrungen aus verschiedenen Gärtnereien und Botanischen Gärten. Seit 2009 arbeitet er im Palmengarten Frankfurt in leitender Position. Seine Aufgaben umfassen vor allem die Planung und Betreuung von botanischen Themengärten und Schauanlagen. Die Beobachtung von Lebensgemeinschaften am Naturstandort und die anschließende gärtnerische Interpretation gehören zu seinen großen Leidenschaften. Darüber hinaus ist er Autor von Fachbüchern und Referent auf internationalen Veranstaltungen. In diesem Interview spricht er u.a. über Ökosysteme im Privatgarten, vernetzte Lebensgemeinschaften sowie klimaangepasste Pflanzen und Pflanzungen.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: DK Verlag. - Ob Anthurie, Frauenhaar-Farn, Geldbaum oder Zebrakraut - David Domoney ist überzeugt, dass es für jeden Menschen einen passenden grünen Mitbewohner gibt, der ihn glücklicher macht und sein Wohnumfeld bereichert.

Meine Zimmerpflanze und ich:
Besser leben mit mehr Grün

Ob Anthurie, Frauenhaar-Farn, Geldbaum oder Zebrakraut - David Domoney ist überzeugt, dass es für jeden Menschen einen passenden grünen Mitbewohner gibt, der ihn glücklicher macht und sein Wohnumfeld bereichert. Der Gartenbauingenieur und -designer gehört zu den führenden britischen Zimmerpflanzenexperten. Sein Ratgeber „Meine Zimmerpflanze und ich" ist nun auch in deutscher Sprache erschienen.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: BuGG. - Längst geht es nicht mehr primär um ästhetische Aspekte, vielmehr etabliert sich die Erkenntnis, dass Dach- und Fassadengrün wirksame Instrumente der Stadtklimatologie sind.

Rückenwind für den BuGG:
Kommunen entdecken Gebäudegrün

Aufgrund des vielerorts hohen Versiegelungsgrades in den Städten und der dennoch angestrebten Nachverdichtung reift die Erkenntnis, dass insbesondere Dächer enorme Flächenreserven darstellen. Das betrifft natürlich in erster Linie den Neu- und Umbau - in beiden Fällen sind heute Dachbegrünungen so gut wie immer der Standard. Aber auch die Fassaden- und Hinterhofbegrünungsprogramme lassen erkennen, dass die Bauwerksbegrünung von Kommunen als Klimaanpassungsmaßnahme genutzt wird.

» mehr lesen

Hörstücke

Foto: GPP. - Dr. Gunter Mann ist Präsident und Geschäftsführer des Bundesverbands GebäudeGrün e.V. - kurz: BuGG.

Podcast: CHLOROPHYLL - der Wirkstoff Grün
#8 - Dr. Gunter Mann vom BuGG

Gebäudegrün ist vielfältig, abwechslungsreich und gut fürs Klima. Es zeigt die vier Jahreszeiten direkt an der Wand und bringt sogar Tiere aufs Dach. "Es ist erlebbares Grün in der Stadt", sagt Dr. Gunter Mann prägnant. Er ist Präsident und Geschäftsführer des Bundesverbands GebäudeGrün e.V. - kurz: BuGG - und spricht in dieser Folge mit Peter Menke über lebendige Pflanzen an Fassade und auf dem Dach, aber auch über Möglichkeiten im Innenraum.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: anthuriuminfo. - Anthurie meets Maiskolben: Integriert man Pflanzen, die derzeit im eigenen Garten oder der heimischen Flora zu finden sind, in einen Anthurienstrauß, bekommt dieser einen wunderbar saisonalen Touch.

Anthurie meets Mais -
Oder: Wie wir es uns im Herbst so richtig schön machen

Kaum sind die Sandalen und das Strandtuch weggeräumt, stehen auch schon die ersten Schoko-Nikoläuse in den Regalen der Supermärkte und das Suchen nach Weihnachtsgeschenken beginnt. Irgendwie hat man den Eindruck, jedes Jahr beginnt diese Zeit immer früher, oder? Als wolle jeder bei allem der erste und schnellste sein. Aber warum machen wir uns überhaupt diesen Stress? Warum genießen wir nicht einfach das Jetzt und Hier? Weihnachten kommt schon noch früh genug. Nun ist erst einmal Herbst! Und auch der hat ganz wundervolle Seiten.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: BGL. - Im Herbst wird der Frühling gepflanzt: Tulpen, Narzissen und viele weitere Arten und Sorten wollen vor dem Winter in den Boden. Eile ist aber nicht geboten, noch bis in den Dezember können die Blumenzwieblen gepflanzt werden

Garten bedeutet Zukunft:
Jetzt geht’s ums nächste Jahr!

Wer gärtnert, pflegt das, was da ist. Gleichzeitig bedeutet ein Garten immer auch Zukunft. Denn dort wird vorausgeplant, vorausgeschaut und sich vorgefreut. Jetzt im Herbst heißt das, sich bereits mit dem nächsten Jahr zu beschäftigen. Zum einen ist nun ideale Pflanzzeit, zum anderen können so lang gehegte Träume umgesetzt werden.

» mehr lesen

Friedhof

Foto: fluwel.de. - Der Oktober ist ein Monat der Besinnung und Erinnerung an bereits Verstorbene.

Den Friedhof für den Frühling vorbereiten:
Im November Blumenzwiebeln pflanzen!

Allerheiligen, Allerseelen, Totensonntag und Volkstrauertag: Im Kalender finden sich im November eine ganze Reihe von Terminen, an denen der Verstorbenen gedacht wird. Häufiger als sonst besuchen die Menschen daher nun die Friedhöfe und schmücken die Gräber von Familienangehörigen, Freunden und Bekannten mit Gestecken und Lichtern - ein schöner Brauch in der dunklen Jahreszeit. Viele nutzen diese Tage der Besinnung aber auch dazu, die Grabflächen schon für das nächste Jahr vorzubereiten. Denn der Herbst ist eine ideale Pflanzzeit.

» mehr lesen

Weihnachtszeit

Foto: fluwel.de. - Sattrote Amaryllen passen wunderbar zur festlichen Adventsstimmung. Damit sie passend im Dezember blühen, sollte man schon Anfang November mit dem Eintopfen beginnen.

Amaryllis für den Advent:
Wer früh pflanzt, freut sich am längsten!

Schlendert man jetzt im Herbst durch den Supermarkt, fallen sofort all die Weihnachtsleckereien auf: Lebkuchen, Dominosteine, Spekulatius ... Hier und da werden auch schon adventliche Dekorationen angeboten. Kerzen und Sternendrucke bestimmen das Bild, häufig begleitet von einem würzigen Duft. Man kommt gar nicht umhin zu bemerken, dass Weihnachten vor der Tür steht. Klar, etwas Zeit ist noch und ob man bei den winterlichen Köstlichkeiten schon im Oktober zugreift oder erst den Dezember abwartet, bleibt jedem selbst überlassen. Womit man allerdings besser nicht wartet, ist mit dem Pflanzen der Amaryllis. Denn wer sich passend zur Adventszeit an den imposanten, festlichen Blüten erfreuen möchte, sollte schon Anfang November mit dem Eintopfen beginnen.

» mehr lesen

Obst, Gemüse und Co.

Foto: Hauert Manna. - Seit 2016 züchtet Björn Dietrich Riesenkürbisse. Zahlreiche Preise hat er mit seinen Giganten bereits abgeräumt.

So wachsen echte Riesen:
Im Herbst werden die Weichen für die nächste Kürbisernte gestellt

In der kleinen Gemeinde Birlenbach an der Lahn wachsen seit Jahren echte Riesen heran: Gigantische Tomaten und Kürbisse kann man hier in jedem Sommer bestaunen. Gezogen werden sie von Björn Dietrich im Garten seiner Eltern. Mehrere Preise hat der angehende Sonderpädagoge damit bereits abgeräumt. So belegte er u.a. mit einem 544 Kilogramm schweren Kürbis 2018 bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften den ersten Platz. In diesem Jahr errang er die Bronzemedaille. In einem Interview verrät er, was man tun muss, um solche Ernteerfolge zu erzielen.

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Magical Hydrangea. - Vom Frühling bis in den November erfreut die Jewel mit ihren eindruckvollen Blütendolden.

Ein blühendes Juwel im herbstlichen Garten:
Magische Hortensien mit Wow-Effekt

Malerisch tragen Hortensien im Sommer ihre imposanten Blütendolden zur Schau. In Hellblau, Lila, Pink oder Rosa geben sie dann vielerorts den Ton an, doch auch weiße, weinrote oder grüne Hortensien gibt es. Jetzt im Herbst verblassen bei den meisten jedoch langsam die Farben. Aber längst nicht bei allen! Einige starke Varianten erfreuen bis in den November mit ihrer Pracht.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: BGL. - Seit einigen Jahren im Trend liegt der Zierlauch. Mit seinen pompösen Blütenbällen erhebt er sich eindrucksvoll über seine Beetnachbarn und erfreut bis in den Juli. Gepflanzt werden die Blumenzwiebeln jetzt im Herbst.

Lieblingspflanzen für den Garten:
von Blumenzwiebeln, Stauden und Gehölzen

Wie der eigene Garten bepflanzt wird, ist in erster Linie Geschmackssache. Natürlich spielen auch Bodenbeschaffenheit, Lichtverhältnisse und das Klima eine entscheidende Rolle. Doch in welcher Form und Farbe, in welcher Kombination und zu welcher Jahreszeit es auf dem eigenen Grundstück blüht, können Gartenbesitzer ganz individuell entscheiden. Mit einer durchdachten Auswahl und Anordnung der Gewächse sowie einer entsprechenden Bodenbearbeitung ist fast jeder Wunsch realisierbar.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: anthuriuminfo. - Ob nun in coolen Silbertönen oder eher in warmen Gold-, Messing- und Kupferfarben - mit Wohnaccessoires aus Metall bringt man Glanz in jeden Raum.

Hier wird um die Wette geglänzt:
Metall trifft auf Anthurie

Ob nun in coolen Silbertönen oder eher in warmen Gold-, Messing- und Kupferfarben - mit Wohnaccessoires aus Metall bringt man Glanz in jeden Raum. Sie sind eine hervorragende Ergänzung zu Materialien wie Holz, Textil oder Glas, wirken besonders wertig und verleihen jedem Einrichtungsstil einen eleganten Anstrich. Dafür reicht schon das ein oder andere Lieblingsstück. Mit antiken Leuchtern, einer schönen Schale oder einigen ausgesuchten Bilderrahmen setzt man beispielsweise leicht Akzente, die alle Blicke auf sich ziehen. Im Trend liegen derzeit auch Übertöpfe im Metallic-Look.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Hauert Manna. - Für den Rasen gehört die herbstliche Düngergabe zu den wichtigsten Pflegemaßnahmen des Jahres. Aber aufgepasst: In seiner Zusammensetzung sollte sich das Produkt deutlich von den Frühjahrs- und Sommerdüngern unterscheiden.

Gartenpflege im Herbst:
Den Rasen für den Winter fit machen

Waren die letzten Sommer deutlich zu trocken, konnte man sich in diesem Jahr in den meisten Regionen Deutschlands nicht über mangelnden Regen beklagen. Auch die Rekordtemperaturen der jüngeren Vergangenheit wurden bei weitem nicht erreicht. Einigen Gartenbesitzer mag es missfallen haben, wenn wieder einmal ein Grillabend wortwörtlich ins Wasser fiel - der Flora tat das Wetter aber sichtlich gut. Es blühte und wuchs, wie lange nicht mehr. Zeigten sich beispielsweise viele Rasenflächen in den letzten Jahren bereits ab Mitte des Sommers eher strohgelb bis braun, so sind die meisten jetzt immer noch sattgrün. Das heißt aber nicht, dass die Graspflanzen in diesem Herbst keine Pflege benötigen. Damit sie gut durch den Winter kommen, sollte man ihnen auch in diesem Jahr etwas Aufmerksamkeit schenken.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Als frühe Farbpunkte zwischen immergrünen Bodendeckern wie dem Kleinen Immergrün sind Traubenhyazinthen ein schöner Blickfang.

Blaue Perlen für den Garten:
Frühlingshafte Muscari-Vielfalt

Viele Frühlingsblumen sind laut. Tulpen beispielsweise ziehen in jedem Beet die Aufmerksamkeit auf sich. Auch Narzissen fallen meist schon von Weitem ins Auge, vor allem die sonnig-gelben Sorten. Selbst kleinere Zwiebelgewächse wie Winterlinge leuchten geradezu, während sich der Frühjahrshimmel noch gräulich-trüb zeigt. Doch natürlich gibt es auch leise Zwiebelgewächse. Sie entfalten erst bei näherem Hinsehen ihre volle Wirkung. Schneeglöckchen zum Beispiel: In kleinen Tuffs wippen sie zart mit ihren weißen Blüten und können dem unkonzentrierten Blick schon einmal entgehen. Ähnlich sieht es mit Traubenhyazinthen aus. Auch ihre entfernt an Weinreben erinnernden Blütendolden sind etwas zurückhaltender.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Helix. - Die ‘Hecke am laufenden Meter‘ kann bequem im Internet bestellen werden. Sie wird per Spedition in der gewünschten Länge und Höhe frei Haus geliefert und ist in weniger als einem Jahr absolut blickdicht.

Schnelle, schlanke Lösung:
Die Hecke aus dem Internet

Hecken sind nach wie vor eines der wichtigsten Elemente der Gartengestaltung. Sie dienen als Begrenzung zur Straße oder zum Nachbargrundstück und schaffen als Sichtschutz eine höhere Aufenthaltsqualität. Mit ihnen lassen sich die Flächen gliedern und nicht ganz so ansehnliche Bereiche - etwa der Platz für die Mülltonnen oder der Fahrradschuppen - gut verstecken. Wer eine klassische Hecke pflanzt, braucht jedoch Geduld. Für gewöhnlich dauert es eine geraume Zeit, bis eine zufriedenstellende Größe und Dichte erreicht ist. Ganz anders sieht es bei der ‘Hecke am laufenden Meter‘ aus, die man jetzt bequem im Internet bestellen kann.

» mehr lesen

Tipps

Versickerungsflächen schaffen

Starkregenfälle nehmen mehr und mehr zu. Das bedeutet viel Wasser in wenig Zeit und auf...

» mehr lesen

Was ist charakteristisch für Stauden?

Blättert man auf der Suche nach Inspiration in Gartenzeitschriften oder Gartenbüchern,...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren