Aktuell

Geschenkideen

Foto: anthuriuminfo. - Anthurien passen hervorragend zum Tag der Verliebten, denn bei vielen Sorten ist das auffällige, farbige Hochblatt - das häufig für die Blüte gehalten wird - tatsächlich geformt wie ein Herz.

Irdische Freuden zum Valentinstag -
Herzen geformt von Mutter Natur

Damit es am 14. Februar nicht routinemäßig Jahr für Jahr den gleichen Rosenstrauß gibt, sollte man sich beim Floristen einmal umsehen, was sonst noch so angeboten wird. Wie wäre es diesmal beispielsweise mit Anthurien? Die Exotinnen passen hervorragend zum Tag der Verliebten, denn bei vielen Sorten ist das auffällige, farbige Hochblatt - das häufig für die Blüte gehalten wird - tatsächlich geformt wie ein Herz. Diese Assoziation wird noch deutlicher, wenn man die Blume in einem kräftigen Rotton wählt.

» mehr lesen

Garten im Winter

Foto: elegrass. - Ein lebendiger, winterlicher Vorgarten eines Mehrfamilienhauses, der wenig Arbeit macht.

Gärten, die eigentlich keine sind -
Gepflegtes Abstandgrün mit Gräsern

Noch sehnen wir uns nach Licht und Sonne. Die ersten Schneeglöckchen werden gesichtet. Die Christrosen zeigen zarte Knospen, der gelbe Jasmin trotzt wacker dem Wetter. Es braucht noch Geduld, bis man den Garten wieder handgreiflich in Besitz nehmen kann. Bei vielen kribbelt es schon in den Fingern, aber längst nicht bei allen. Viele Menschen sind sogar froh, dass es draußen mal eben nichts zu tun gibt, dass der Garten nicht ruft. Aber genauer hinsehen schadet auch jetzt nicht. Viele nutzen die Zeit, um neue Pläne zu machen und sich mit Veränderungen zu befassen.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Blütenzweige für die Wohnung

Die Zweige von Zierkirschenbäumen eignen sich sehr gut für die Treiberei und bringen so den Frühling ins Haus, wenn draußen noch Winter herrscht. Dazu werden nach den ersten Frösten im Zeitraum von Dezember bis Februar Blütenzweige geschnitten, die so lange kühl, aber frostfrei aufgestellt werden, bis die Blütenknospen anschwellen. Dann können die Zweige in einen warmen Raum, zum Beispiel ins Wohnzimmer, gestellt werden, wo sie ihre Blüten öffnen. BGL

 

» mehr lesen


Traumgarten

Foto: BGL. - Frühblühende Zwiebelblumen machen nicht nur viel her, für die Insektenwelt sind sie auch enorm wichtig. Zugleich hat auch eine Vielzahl an Gehölzen einen großen Auftritt im Garten.

Für Mensch und Tier:
Blütenpracht rund ums Jahr!

Das neue Gartenjahr ist da! Hier und da zeigen sich bereits die ersten Triebe in den Beeten: Vor allem frühe Zwiebelblumen erwecken das Grundstück zum Leben. Schneeglöckchen (Galanthus), Winterlinge (Eranthis hyemalis) und Krokusse recken als erste ihre Köpfe zum Himmel und schmücken den Frühjahrsgarten mit ihren fröhlichen Farben. Doch sie machen nicht nur viel her, für die Insektenwelt sind sie auch enorm wichtig. Hummelköniginnen beispielsweise unternehmen je nach Witterung bereits Ende Februar ihre ersten Flüge, auch die gehörnte Mauerbiene geht schon früh im Jahr auf die Suche nach lebenswichtigen Pollen und Nektar.

» mehr lesen

News & Events

Foto: Schattling. - Balkon und Terrasse bergen enormes Potenzial für die biologische Vielfalt.

9. Online Bio-Balkon Kongress:
„Kann man Tiere pflanzen? 2.0"

Eine eigene Wohlfühloase gestalten, Pflanzen beim Wachsen und Blühen beobachten, Bienen und Hummeln aus nächster Nähe summen hören - der eigene Balkon kann eine wahre Gesundheits- und Wohlfühloase mit spannenden Naturerlebnissen sein. Egal, ob mitten in der Stadt, im sechsten Stock oder am Waldrand: bei Bio-Balkon Kongressen von Birgit Schattling geben zahlreiche Experten ihr fundiertes Wissen und praxiserprobte Tipps weiter, die auch erfahrene Gärtner überraschen dürften! Balkon- und Terrassengärtner profitieren bequem am Bildschirm.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: S. Hirzel Verlag. - Pierre Ibisch und Jörg Sommer setzen dem alten Denken, das die jetzigen Krisen verursacht, ihre Philosophie des Ökohumanismus entgegen.

Das ökohumanistische Manifest -
Unsere Zukunft in der Natur

Der Titel klingt weit kämpferischer als das Buch sich liest: Mit 173 Seiten im handlichen Jackentaschen-Format liegt hier eine sehr nüchterne Bestandsaufnahme unserer gegenwärtigen Situation als Species vor. Ohne Zahlen, Daten, Tabellen finden Lesende eine an keiner Stelle anklagende, aber auf jeder Seite sehr anregende Analyse der globalen Problematik: Unsere globalisierte, auf Ressourcenverschwendung beruhende Wirtschaft treibt ungebremst den Klimawandel voran, kann aber für viele Menschen weder Nahrung noch Wasser, Bildung, Gesundheit oder Frieden garantieren.

» mehr lesen

Geschenkideen

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Die meisten Männer verschenken nicht nur gerne Blumen, sie freuen sich durchaus auch über ein solches Zeichen der Zuneigung.

Am 14. Februar ist Valentinstag –
Nicht nur für die, bei denen die Hormone gerade verrücktspielen

„Die Liebe ist ein seltsames Spiel...", heißt es in einem alten Schlager. Wissenschaftlich stimmt das nicht ganz. Denn dieser vielbesungene Zustand ist relativ gut erforscht: Die Liebe ist ein Gefühl mit biochemischer Grundlage und neurobiologischen Mustern, das es uns Menschen einfacher macht, Bindungen einzugehen. Um eine Beziehung langfristig aufrecht zu erhalten, müssen alle Beteiligten allerdings auch einiges an Arbeit investieren. Ein wichtiger Baustein dabei ist, dass man seinem Gegenüber immer wieder zeigt, wie Besonders er für einen ist.

» mehr lesen

Ausflüge & Reisen

Foto: floriade.com. - Niek Roozen ist mit seinem Büro verantwortlich für sämtliche Bepflanzungen der Floriade Expo 2022 unter dem Motto "Growing Green Cities".

Floriade Expo Almere 2022: Internationale Gartenbau-Ausstellung
Plan und Pflanzungen liegen in bewährten Händen

Seit der Floriade 1982 in Amsterdam begleitet Niek Roozen das alle zehn Jahre in den Niederlanden stattfindende Event in unterschiedlichen Rollen: als Designer von Parkflächen und Hallenschauen, im Auftrag unterschiedlicher Absatzförderungsorganisationen, 2002 in Haarlemmermeer als federführender Chefarchitekt und jetzt in Almere als derjenige, der mit seinem Büro die Verantwortung für sämtliche Bepflanzungen trägt. Diese Aufgabe erfüllt er begeistert und mit einer großen Mission und kreativen Ideen. 

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Schon seit Jahrtausenden werden die Blüten der Lilien, meist in stilisierter Form, für Dekors oder Grünanlagen und Gärten eingesetzt. Zudem galten und gelten sie bis heute als Symbol für Reinheit, Leben, Mütterlichkeit, aber auch Vergänglichkeit.

Für einen royalen Sommergarten:
Lilienzwiebeln werden jetzt gepflanzt!

Die Lilie gehört neben der Rose ohne Zweifel zu den Aristokratinnen unter den Gartenpflanzen: Ihre edel geformten, ausdrucksstarken Blüten wirken wie ein klassisches Kunstwerk und ziehen die Menschen bereits seit über 5000 Jahren in den Bann. Tatsächlich gilt die würzig duftende Madonnen-Lilie (Lilium candidum) sogar als eine der ältesten kultivierten Zierpflanzen der Welt! Das bestätigen ägyptische Texte aus der Zeit um 2500 vor Christus, Vasen aus Santorin (1500 v. Chr.) und assyrische Reliefs aus dem antiken Ninive.

» mehr lesen

Trends

Foto: BGL. - "Da sich steinige Gestaltung und Schotteraufschüttungen negativ auf das Wohnumfeld, auf die Biodiversität und Artenvielfalt in der Stadt und auf das Regenwassermanagement der Kommune auswirken, muss das Thema breit diskutiert werden", fordert Achim Kluge vom BGL.

Über Geschmack lässt sich nicht streiten …
… über Schotterwüsten schon!

Man muss nicht nachvollziehen können, wie die Nachbarin oder der Nachbar den Vorgarten gestaltet. Denn jeder Mensch empfindet etwas anderes als schön und stilvoll. Worüber sich aber durchaus streiten lässt, das sind die (gesellschaftlichen) Folgen verschiedener Gartenkonzepte. Denn an diesem Punkt verlässt der Geschmack die Bühne und die Wissenschaft betritt das Podium.

» mehr lesen

Dach & Fassade

Foto: Helix. - Mit PlantBox bekommt nicht nur ein Hinterhof rasch mehr Aufenthaltsqualität; mit dem modularen System lassen sich überall Gestaltungsideen jeder Größenordnung umsetzen.

Immer an der Wand lang:
Vertikale Gärten – schnell und einfach

Ob man nun eine unansehnliche Garagenwand verkleiden möchte, sich im Sommer eine größere Blumenvielfalt auf dem Balkon wünscht, einen Kräutergarten direkt neben dem Grillplatz auf der Terrasse plant oder beabsichtigt, einem asphaltierten Hinterhof zu mehr Aufenthaltsqualität zu verhelfen ... mit dem modularen Stapelsystem PlantBox lassen sich Mauern und Gebäudeteile schnell und einfach in vertikale Gärten verwandeln.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: BGL/Staffler. - Einem Stieglitz ist es im Winter egal, ob er in einem klar strukturierten oder in einem natürlich-chaotischen Umfeld Nahrung findet.

Gartenfotograf Martin Staffler zu Schotterwüsten:
„Der Profi muss hier in die Diskussion gehen und sich beratend einbringen."

Martin Staffler hat nach seiner Ausbildung zum Landschaftsgärtner und dem Studium der Landschaftsarchitektur an der FH Osnabrück ein gartenjournalistisches Volontariat absolviert. Seit vielen Jahren ist er selbstständig als Natur- und Gartenfotograf und als Gartenbuchautor. Seit 2015 ist Staffler außerdem Redakteur des Fachmagazins „Gartenpraxis" im Verlag Eugen Ulmer in Stuttgart. In diesem Interview spricht er u.a. über den ökologischen Nutzen von Gärten, Pflanzen als Statussymbol und kleine Schritte, die etwas Wertvolles bewirken.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Genießen Sie die Tulpenzeit: Besonders hübsch ist es, wenn man die Schnittblumen mit Zweigen frühlingsblühender Gehölze kombiniert.

Tulpenwissen to go …
Nützliche Tipps und Infos zum Start in die Saison

Tulpen gehören zu den beliebtesten Blumen, die bei uns in die Vasen kommen. Seit langem belegen sie in Deutschland Platz 2 der meistverkauften Schnittblumen. Lediglich Rosen gehen im Laufe eines Jahres noch häufiger über den Ladentisch. Die Spitzenposition der Tulpe ist um so beeindruckender, wenn man bedenkt, dass sie nicht wie andere Schnittblumen - etwas Nelken oder Gerbera - ganzjährig, sondern nur für einen gewissen Zeitraum erhältlich ist. Zum Beginn der Tulpenzeit beantworten wir einige Fragen rund um die Zwiebelblume.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: fluwel.de. - Die rosafarbene, trompetenförmige 'Rebecca' wirkt so ganz anders als die pompösen Amaryllisblüten, die während der Weihnachtszeit Hochsaison haben.

Blütensterne für das neue Jahr:
Amaryllis in fröhlich-frischen Farben

Amaryllis verbinden viele vor allem mit dem Advent, dabei blühen die Zwiebelgewächse in der Natur eigentlich im Frühjahr. Durch einen Trick der Blumenzwiebelgärtner treiben die Schönheiten aber bereits im Winter aus und schaffen mit ihren imposanten Blüten in sattem Rot und kühlem Weiß eine feierliche Stimmung. Aber auch im neuen Jahr geben die Pflanzen alles und sind der Inbegriff von frühlingshafter Vorfreude. Besonders Varianten in hellen, fröhlichen Tönen sind nun perfekt.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: fluwel.de. - Lilienzwiebeln besitzen keine schützende Außenhaut und trocknen an der Luft schnell aus. Das macht eine Lagerung über einen längeren Zeitraum schwierig, weshalb es besser ist, die Zwiebeln so schnell wie möglich einzupflanzen. In der Erde sind sie bestens aufgehoben.

Klingt merkwürdig, ist aber so:
Lilienzwiebeln werden im Winter gepflanzt!

Im Winter steht der Garten doch still? Nicht ganz - denn während sich oberirdisch kaum etwas verändert, geht es unter der Erde hoch her. Die gepflanzten Tulpen und Narzissen bilden Wurzeln und treiben unterirdisch bereits aus. Hier und da sind über dem Boden sogar schon kleine Tuffs von Schneeglöckchen zu entdecken, die einen blütenreichen Februar versprechen. Und selbst der Sommer rührt sich bereits in der Erde: Ab Mitte Januar kommen Lilienzwiebeln in den Boden!

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Hauert Manna. - Gehölze rund ums Haus haben es nicht immer leicht. Bei dichter Bebauung gibt es nur einen sehr begrenzten Raum für das Wurzelwerk, das ja für die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen zuständig ist. Der Boden ist zudem oft extrem verdichtet oder zum Teil auch komplett versiegelt.

Gehölze an schwierigen Standorten stark machen -
Optimale Nährstoffversorgung und revitalisierende Kräftigung

Bäume, Sträucher und Hecken geben einem Garten Struktur. Sie schützen vor Lärm, Wind und neugierigen Blicken und sorgen in den heißen Sommermonaten für angenehme Beschattung. Die Gehölze rund ums Haus haben es jedoch nicht immer leicht. „Gerade in dicht bebauten Gebieten herrschen schwierige Bedingungen. Durch Keller, Tiefgaragen und die Kanalisation gibt es zumeist nur einen sehr begrenzten Raum für das Wurzelwerk, das ja für die Versorgung mit Wasser und Nährstoffen zuständig ist. Der Boden ist außerdem oft extrem verdichtet und zum Teil durch Wege, Terrassen oder Autostellplätze komplett versiegelt.

» mehr lesen

Tipps

So kommt die Amaryllis gut durch's Jahr

Nach ihrer Blüte landet die Amaryllis leider oft auf dem Müll. Dabei kann das dicke,...

» mehr lesen

Immergrün = immer gleich?

Im Unterschied zu Laubbäumen, die im Laufe ihrer Vegetationszeit sprießen,...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren