Aktuell

Traumgarten

Foto: BGL. - Efeu ist ein wahrer Himmelsstürmer, der von sich aus in kürzester Zeit Fassaden erklimmt und sie attraktiv begrünt.

Turbo-Pflanzen:
Wenn's im Garten schnell gehen soll!

Ein Garten braucht Zeit. In der Regel dauert es mehrere Jahre, bis die Stauden, Gehölze oder Kletterpflanzen die gewünschte Größe erreichen, bis es ein harmonisches Miteinander mit den Zwiebel- und Knollengewächsen gibt, bis die Bodendecker eine dichte Decke bilden und die imposanten Gräser ihren typischen Charakter entwickeln. Daher fordert ein Garten auch Geduld, was für viele Hobbygärtner einen großen Reiz ausmacht. Sie genießen es, dass die eigene grüne Oase entschleunigt und zur Ruhe kommen lässt, weil vieles langsam wächst, sich über die Jahre entfaltet und dabei in aller Gelassenheit beobachtet werden kann. Doch in manchen Situationen soll es einfach schnell gehen.

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Syngenta Flowers. -  Imara und zählt zu den robustesten Balkonpflanzen auf dem Markt.

Falscher Mehltau adé:
Imara ist ein robustes Fleißiges Lieschen

Es ist zwar kein schönes Thema, aber auch Pflanzen werden hin und wieder krank. Und für gewisse Krankheiten sind bestimmte Gewächse leider besonders anfällig. So machte der Falsche Mehltau früher häufig den Fleißigen Lieschen - lange absolute Lieblinge vieler Balkonbesitzer - zu schaffen. Sie bekamen braun-gelbe Stellen auf den eigentlich sattgrünen Blättern und an der Unterseite einen gräulichen Flaum, manchmal zeigten auch die Blüten Symptome, und über kurz oder lang konnte es passieren, dass die gesamte Pflanze starb. Da weinte natürlich das Herz des Hobbygärtners. Seit Kurzem gibt es aber ein ganz neues Fleißiges Lieschen und dieses ist gegen den Falschen Mehltau absolut resistent!

» mehr lesen

Gut zu wissen

Morgens oder abends gießen

Eine Faustregel beim Gießen lautet: Besser selten und dafür durchnässend gießen als häufig kleine Mengen Wasser zu geben. Denn so gelangt die Feuchtigkeit nur an die Oberfläche der Erde und die Pflanzen werden nicht angeregt in die Tiefe zu wurzeln. Das macht sie anfälliger bei großer Trockenheit. Der richtige Zeitpunkt sind die Morgen- und Abendstunden. Zur Mittagszeit würde ein großer Teil des Gießwassers verdunsten. BGL » mehr lesen


Wussten Sie das?

Foto: fluwel.de. - Der Crocus speciosus, auch Pracht-Herbst-Krokus, bildet im Oktober einen dichten, violettfarbenen Blütenteppich im Garten.

Pflanz- und Blütezeit im Oktober:
Krokusse als Farbtupfer für den Herbstgarten

Krokusse verbinden viele automatisch mit dem Frühling, dabei gibt es auch Arten, die im Herbst blühen - wie der Crocus speciosus und der Crocus sativus. In einer Zeit, in der sich die meisten Pflanzen schon in die Winterruhe verabschieden oder gerade noch ihren letzten Auftritt haben, erwachen diese Knollengewächse oberhalb der Erde zu neuem Leben.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: GPP/VGL NRW. - Es gilt, die Städte und Gemeinden klimaresilient weiterzuentwickeln.

Wie wollen wir in Zukunft leben?
Nordrhein-Westfalen setzt auf Grüne Infrastruktur

Wie können sich Städte und Gemeinden auf die Veränderungen durch den Klimawandel anpassen, welche Konzepte gibt es in Reaktion auf den Trend zur Urbanisierung und den damit einhergehenden wachsenden Bedarf nach Wohnraum? Diese Fragen stellen sich weltweit und sie werden insbesondere in Europa intensiv diskutiert. In Nordrhein-Westfalen, wo am 13. September 2020 Kommunalwahlen anstehen, werden sie inzwischen auch zum Politikum. Klar ist, dass Maßnahmen zur Klimaanpassung primär auf kommunaler und regionaler Ebene getroffen werden müssen, da sich die Auswirkungen des Klimawandels von Region zu Region unterschiedlich zeigen.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Cadmos. - Gut verständlich und kindgerecht zeigen Barbara Meister und Engelbert Kötter, was ein Garten alles braucht, damit er ein richtiges Tierparadies wird.

Vögel im Naturgarten:
Das große Erlebnisbuch für die ganze Familie

Bauen eigentlich alle Vögel Nester? Warum bekommt der Specht beim vielen Klopfen und Hämmern mit seinem Schnabel keine Kopfschmerzen? Warum ersticken Vogelküken in einem geschlossenen Ei nicht? Diese und andere Fragen beantworten Barbara Meister und Engelbert Kötter in ihrem neuen Buch „Vögel im Naturgarten". Das Werk ist vor allem für Familien mit Kindern gedacht. Es ruft dazu auf, gemeinsam die Tiere im Garten zu beobachten, hilft dabei, sie zu bestimmen und ihre faszinierende Lebensweise besser zu verstehen.

» mehr lesen

Ausflüge und Reisen

Foto: Appeltern. -  Für die jüngeren Besucher ist die Entdeckerinsel ein Highlight. Es gibt in den Boden eingelassene Trampoline, jede Menge Klettergerüste, einen Schmetterlingsbereich, Weidenhäuser, ein Bambuslabyrinth und vieles mehr. Toben und Entdecken lautet das Motto.

Hurra, die Ferien sind da!
Ausflugstipp für Familien: Die Gärten von Appeltern

Sommer, Sonne, Sommerferien - gibt es etwas Schöneres? Passend zur Urlaubszeit sind die meisten europäischen Grenzen glücklicherweise wieder offen und Reisen in unsere Nachbarländer mit gutem Gefühl wieder möglich. Also Koffer gepackt und los geht's! Ideal für Familien mit Kindern sind beispielsweise die Niederlande: Fahrrad fahren, Städte erkunden, im Meer baden, für kulturbegeisterte Schüler ein Besuch im Museum. Und all das relativ spontan und selbst nur für ein paar Tage möglich. Wer noch einen Geheimtipp für ein Ausflugsziel sucht, sollte sich die Gärten von Appeltern merken. Der Park befindet sich in der Provinz Gelderland, ganz in der Nähe von Nimwegen - je nach Startpunkt liegt er sogar auf dem Weg an die Küste oder nach Amsterdam. Ideal also für einen Abstecher, der sowohl Klein als auch Groß jede Menge zu bieten hat.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: fluwel.de. - Manche Blumenzwiebeln und Knollen werden im Frühling gepflanzt - einige schon ab März, andere erst nach dem letzten Bodenfrost. Andere wiederum wollen erst im Herbst in den Boden, um dann im Frühling zu blühen, und ein Zwiebelgewächs wünscht sich sogar eine Pflanzung im Winter ...

Mit Blumenzwiebeln durch das Jahr:
Wann wird was im Garten gepflanzt?

Die Gruppe der Blumenzwiebeln setzt sich aus einer Vielzahl verschiedener Pflanzenarten zusammen. Ihnen allen ist gemein, dass sie unterirdische Überwinterungsorgane entwickeln, in denen sie für die kalte Jahreszeit Wasser und Nährstoffe speichern. „Zwar wird landläufig häufig nur von Blumenzwiebeln gesprochen, tatsächlich haben viele der beliebten Gewächse aber Knollen", erklärt Blumenzwiebelexperte Carlos van der Veek von Fluwel. „Während erstere wie die Küchenzwiebel aus vielen Schichten bestehen, in deren Mitte die Blüte und häufig sogar schon die gesamte Pflanze angelegt wird, sind Knollen kompakt und speichern ihre Nährstoffe eher wie die Kartoffel."

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Hauert. - Rosen sollten unmittelbar nach der ersten Blühphase - also etwa Anfang Juli - noch einmal mit Dünger versorgt werden.

Farbenfrohe Pracht bis in den Herbst -
Rosen nach der ersten Blühphase erneut düngen

Ob Kletter-, Strauch-, Bodendecker- oder Beetrosen - in den Sommermonaten zeigen sich die „Königinnen der Blumen" in Gärten und Vorgärten in ihrer ganzen Schönheit. Damit man sich an der farbenfrohen Pracht bis weit in den Herbst erfreuen kann, sollten die Gehölze unmittelbar nach der ersten Blühphase - also etwa Anfang Juli - noch einmal mit Dünger versorgt werden.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: anthuriuminfo. - Ob nun Vanille, Aprikose, Brombeere oder doch lieber Zitrone - die Welt der Anthurien hält für jeden Geschmack die richtige Sorte bereit.

Farben wie aus der Eisdiele:
Anthurien in sommerlichen Sorbettönen

Sie sind der ideale Blumenschmuck für die Sommermonate: die Anthurien. Denn anders als vielen anderen Schnittblumen macht ihnen die Hitze kaum zu schaffen. Die Pflanze kommt nämlich ursprünglich aus den tropischen Bereichen Amerikas und ist daher von Natur aus an hohe Temperaturen angepasst. Es muss also schon einiges passieren, bevor sie im Sommer den Kopf hängen lässt.

» mehr lesen

Garten kreativ

Foto: BGL. - Steine im Vorgarten können von ganz praktischem Nutzen sein. Liegt das Grundstück am Hang, kann zum Beispiel mit einer Natursteinmauer und integrierter Treppe eine gerade Fläche modelliert werden.

Steine im Vorgarten:
Es kommt drauf an, was man draus macht!

Die häufig als 'Steingärten' bezeichneten Vorgärten geistern bereits seit Monaten durch die Presse, im Buchladen finden sich mehrere Bücher zum Thema und auch in den Sozialen Medien schlägt es immer größere Wellen. Die grauen Flächen sind bundesweit längst in der Landes- und Kommunalpolitik angekommen und werden heiß diskutiert. Sie spalten die Geister und Geschmäcker. Grund sind vor allem die negativen Auswirkungen von Steinen, Kies und Schotter im Vorgarten für die Umwelt, das Kleinklima und die Insekten- und Vogelwelt. Doch stimmt das auch?

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: fluwel.de. - Dahlien entwickeln den gesamten Sommer über neue Knospen und erfreuen bis zum ersten Frost im Herbst mit ihrer Pracht.

Sommerliche Dahlien:
So blühen sie besonders lang und reich!

Der Sommer ist da und somit auch die Blütezeit der Dahlien. Jedes Jahr aufs Neue beeindrucken die eleganten Knollengewächse mit ihren imposanten Blüten. Ihre Farb- und Formenvielfalt ist enorm: von einfach bis gefüllt, einige ähneln einer Seerose, andere einem Seestern, es gibt sie von Schneeweiß über knallig Gelb bis hin zu Pink, Rot und Braun. Auch mehrfarbige Exemplare sind zu finden, mit zartem Farbverlauf oder extravaganten Streifen. Für jeden Geschmack und Gartenstil bietet die Welt der Dahlien eine breite Palette an verschiedenen Sorten. Die Knollen kamen bereits vor Monaten in den Boden, seitdem hieß es warten. Nun zeigen sich endlich die ersten Blüten. Wer den Pflanzen während der kommenden Wochen regelmäßig etwas Pflege zukommen lässt, kann sich über eine besonders überschwängliche und lange Blütenpracht freuen.

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: GPP. - Auch für eine Tafel unter freiem Himmel sind Blumen der schönste Schmuck: Für das Leben draußen eignen sich beispielsweise auch blühende Topfpflanzen wie die Kalanchoë hervorragend.

Es ist angerichtet ...
Schöne Tischdekorationen fürs Tafeln unter freiem Himmel

Jetzt im Sommer findet das Leben vermehrt draußen statt. Auch wenn derzeit noch keine großen Gartenfeste möglich sind, so kann man sich doch schon wieder mit ein paar Freunden zum Grillen treffen, die Familie zum Geburtstagkaffee auf die Terrasse einladen oder zu zweit den Abend auf dem Balkon genießen. Wer seine Gäste richtig verwöhnen möchte, sorgt dann nicht nur für gutes Essen und Trinken, sondern auch für eine ansprechende Atmosphäre. Ein Tipp: Auch für eine Tafel unter freiem Himmel sind Blumen der schönste Schmuck.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: Magical Hydrangea. - Die Hortensie 'Magical Revolution rosa' verblüfft mit einem Wechsel von einem Pastellton über Hellrot bis hin zu einem tiefen Weinrot mit einem Hauch Lila.

Magische Hortensien -
Zauberhafte Farbspiele im Beet und auf dem Balkon

Zunächst mag man meinen, die Magical Hydrangea unterscheiden sich nicht groß von anderen Hortensien. Aber dann verfärben sich plötzlich die ersten Blüten - ganz leicht zuerst, fast unauffällig, nach und nach aber immer mehr und schließlich haben die Dolden einen komplett anderen Ton!

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Ob nun für sportliche Runden oder die erfrischende Abkühlung an heißen Tagen - ein Pool oder Schwimmteich steht bei vielen Gartenbesitzern ganz oben auf der Wunschliste.

Individuell und wandelbar:
Dieser Garten passt perfekt - immer!

Kein Garten gleicht dem anderen. Die Auswahl und Anordnung der Pflanzen machen jedes Grundstück zu einer ganz individuellen grünen Oase. Hinzu kommen die baulichen Aspekte wie Wege, Mauern, Pavillon und Sitzbänke, die aus einer Fläche einen persönlichen Traumgarten werden lassen. „Natürlich gibt es auch Gegebenheiten, die entscheidenden Einfluss darauf nehmen, wie ein Garten gestaltet werden kann - zum Beispiel die Grundstücksform sowie die Topografie", hebt Gerald Jungjohann vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. hervor. „Dennoch ist mit einer professionellen Planung und Anlage fast jeder Wunsch realisierbar, sodass der Garten schließlich perfekt zu seinen Besitzern passt."

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Türkenbund-Lilien trumpfen je nach Sorte im Juni und Juli mit bis zu 30 Blüten an einem Stiel auf, wie hier die äußerst pflegeleichte 'Claude Shride'.

Bis zu 30 Blüten an einem Stiel:
Die wilde Anmut der Türkenbund-Lilien

Die Zeit der Lilien ist endlich da! Schon vor Monaten gepflanzt, erfreuen die eleganten Zwiebelgewächse nun nach und nach mit ihren eindrucksvollen Blüten. Es gibt sie in ganz unterschiedliche Farben, von reinem Weiß über zartes Rosa bis hin zu einem knalligen Rot und dunklem Braun. Auch in der Blütenform sind sie abwechslungsreich: Einige zeigen sich einfach, andere gefüllt, manche trompeten- oder schalenförmig und eine besonders kunstvolle Art hat ihre Blütenblätter interessant nach hinten geschlagen. Diese außergewöhnlichen Vertreterinnen nennt man aufgrund ihrer charakteristischen Form auch Türkenbund-Lilien oder - botanisch - Lilium martagon. Anders als ihre Schwestern, die zumeist erst im Juli im Garten alles geben, überzeugen sie bereits im Juni mit ihrer Pracht.

» mehr lesen

Ökologie

Foto: Hauert. - Bio Rasendünger: Um ein optimales Rasenbild zu erhalten, werden neben dem Frühjahr auch in den Sommermonaten ein bis zwei Düngergaben empfohlen.

Bio Dünger für den Rasen -
Gesundes Wachstum dank vieler kleiner Helfer

Hobbygärtner kaufen Bio Dünger vor allem für den Einsatz im Gemüsebeet. Verständlich: Wer Salat, Kräuter und Zucchini selber anbaut, möchte, dass die eigene Ernte Bioqualität hat. Aber auch für die anderen Gartenbereiche werden Bio Produkte zunehmend beliebter, weshalb immer mehr spezielle Bio Dünger für Rasenflächen erhältlich sind. Nicht nur den Graspflanzen, auch Mensch, Tier und Umwelt kommt das zugute.

» mehr lesen

Garten kreativ

Foto: BGL. - Soll der Garten Ruhe ausstrahlen, empfehlen sich Kombinationen innerhalb einer Farbfamilie, wie Lila, Violett und Blau.

Von harmonisch bis kontrastreich:
Traumhafte Farbwelten im Garten!

Farben spielen im Garten eine wesentliche Rolle und sind häufig ausschlaggebend für die Wahl der Pflanzen. Meist entscheiden unsere persönlichen Vorlieben, ob das Grundstück vornehmlich in fröhlichem Rot oder Gelb blüht oder doch eher Pastelltöne wie Rosa oder Violett dominieren. Farben sind aber nicht nur eine Geschmacksfrage, sondern sie haben darüber hinaus auch hohen gestalterischen Wert. Mit ihnen lassen sich Harmonien und Spannungen erzeugen, Wärme oder Kälte vermitteln und sogar optisch das Raumgefühl verändern. Zusammengefasst: Farben beeinflussen, wie ein Garten auf uns wirkt. Daher raten Landschaftsgärtner, das farbliche Gesamtbild nicht dem Zufall zu überlassen, sondern die einzelnen Töne bewusst miteinander in Szene zu setzen.

» mehr lesen

Grün und Arbeitswelt

Foto: BGL. - Die Zukunft im Blick – auch in unsicheren Corona-Zeiten bietet der Garten- und Landschaftsbau Schulabgängern hervorragende Perspektiven.

Jetzt die berufliche Zukunft planen:
Nach vorn schauen, informieren, aktiv werden!

Auch wenn die Corona-Pandemie in diesem Frühjahr den normalen Schulbetrieb mehr als gestört hat, die Sommerferien rücken näher und somit auch das Ende des aktuellen Schuljahrs. Für eine weitere Generation von jungen Menschen bedeutet das: Schulabschluss und Start in ein neues Abenteuer. Doch wie genau die persönliche Zukunft aussehen soll, ist 2020 erheblich schwieriger herauszufinden als sonst. Es fehlte die letzten Monate an vielen Orientierungshilfen, die in normalen Jahren bei der Berufswahl unterstützen. Ausbildungsmessen, persönliche Beratungen, Stippvisiten in favorisierte Bildungseinrichtungen, Praktika bei potenziellen Ausbildungsbetrieben - alles wurde entweder abgesagt oder war nur unter Einhaltung strenger Auflagen möglich.

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Helix. - Ein Teil des beeindruckenden Downderry-Sortiments ist seit geraumer Zeit auch bei uns im Fachhandel erhältlich.

Für mediterranes Sommer-Feeling:
Echter Lavendel auf Balkon und Terrasse

Wer keinen Garten hat, muss auf das sommerliche Feeling, das Echter Lavendel verbreitet, nicht verzichten. Der Halbstrauch eignet sich auch für die Topfbepflanzung auf Balkon und Terrasse. Vor allem die niedrig wachsenden Sorten sind dafür zu empfehlen. Der weißblühende Lavandula angustifolia 'Nana Alba' beispielsweise erreicht nur eine Höhe von 15 Zentimetern und ‘Peter Pan‘, der sich sowohl mit hell- als auch dunkellila Blüten schmückt, wird etwa 45 Zentimeter hoch. Hat man genügend Platz und kann entsprechend große Kübel aufstellen, gedeihen auch die imposanten Lavendel gut auf dem Balkon.

» mehr lesen

Tipps

Bachlauf: Ideal für Gärten mit Hanglage

Gärten mit natürlichem Gefälle bieten ideale Voraussetzungen für einen...

» mehr lesen

Bachlauf: Auch für Gärten ohne Hang

Auch in Gärten ohne natürliche Hanglange können Bäche integriert werden....

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren