Aktuell

Ökologie

Foto: fluwel.de. - Den nahrhaften Abschluss des Frühlings bilden Zierlauche, wie der rosafarbene Allium unifolium 'Eros'.

Krokusse, Muscari, Tulpen, Allium:
Damit die Bienen im Frühling 2020 wieder reichlich Nahrung finden

Bienen, aber auch Hummeln, Schmetterlinge oder Käfer, sind in der Regel vom Frühling bis in den Herbst in unseren Gärten aktiv und auf der Suche nach Nahrung. Daher sollten Hobbygärtner während des gesamten Zeitraums für ein abwechslungsreiches Angebot an Blüten sorgen. Dabei ist es wichtig, auf die richtigen Blumen zu setzen: „Bei Pflanzen mit gefüllten Blüten ist für die fleißigen Bestäuber meist nichts zu holen", weiß Blumenzwiebelexperte Carlos van der Veek von Fluwel. „Viele Rosen-, Dahlien-, Pfingstrosen- und Crysanthemensorten wurden so gezüchtet, dass sie uns mit einer beeindruckenden Anzahl an Blütenblättern erfreuen. Durch die zurückgebildeten oder nicht mehr zugänglichen Staubblätter bieten sie den Insekten in der Regel jedoch weder Pollen noch Nektar. Wer seinen Garten mit diesen imposanten Schönheiten schmückt, sollte sie deshalb möglichst mit ungefüllten Blütenpflanzen kombinieren."

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: GPP. - Direkte Sonne macht der Kalanchoë nichts aus. Ganz im Gegenteil: Tatsächlich blüht sie an einem hellen Standort erst richtig auf.

Sommerlich gedeckt:
Tischdekoration mit Kalanchoë

Das Auge isst mit! Aus diesem Grund spielt eine stilvolle Tischdekoration in der Gastronomie eine elementare Rolle. Glänzendes Geschirr und Gläser, gebügelte Tischdecken oder -läufer und elegant bedruckte Platzsets sorgen für eine angenehme Atmosphäre, in der es sich gut und gerne aufhalten und genießen lässt. Vor allem aber sind es Pflanzen, die mit ihren farbigen Blüten Freundlichkeit und Fröhlichkeit verbreiten.

» mehr lesen

Gut zu wissen

So schafft man optimale Bedingungen für alle Kräuter

Eine professionell angelegt Kräuterspirale bietet die Möglichkeit, auf kleinstem Raum eine Vielzahl verschiedener Gewächse zu ziehen. Durch ihre besondere Bauweise ist es möglich, Kräutern mit ganz unterschiedlichen Standortansprüchen optimale Bedingungen zum Wachsen und Gedeihen zu geben. In der Regel lassen sich bei einer Kräuterspirale drei Feuchtigkeitsbereiche unterscheiden: Für die oberste, trockene Zone sollte die eingefüllte Gartenerde mit der gleichen Menge Sand gemischt werden. Für die nachfolgenden Wachstumszonen nimmt der Sandanteil nun stetig ab. Stattdessen wird dem Oberboden humose Erde und Kompost zugesetzt. Landschaftsgärtner raten, die Spirale nicht sofort nach der Fertigstellung zu bepflanzen. Die eingefüllte Erde sollte erst einmal etwas absacken. Am besten wartet man ein paar Regengüsse ab und füllt dann bei Bedarf noch Erde nach. Die obere, trockene und nährstoffarme Zone ist dann vor allem für mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Lavendel und Salbei perfekt. Auf der mittleren, frischen und nährstoffreicheren Ebene gedeihen Zitronen-Melisse, Petersilie und Kapuzinerkresse. Und im unteren Bereich wächst auf feuchtem Boden z.B. Schnittlauch, Dill oder Estragon. BGL » mehr lesen


Balkon und Terrasse

Foto: Hauert. - Sowohl Paprika als auch Tomaten haben einen hohen Wasser- und Nährstoffbedarf.

Echt lecker:
Tomaten und Paprika aus eigener Balkonernte

Tomaten und Paprika gehören zu den beliebtesten Gemüsearten in Deutschland. Es gibt unzählige Sorten, die sich in Aussehen und Geschmack deutlich unterscheiden - von kleinen Cocktail- bis hin zu riesigen Fleischtomaten, von scharfen, länglichen Chilischoten bis hin zu runden Gemüsepaprika in verschiedenen Farben. Wer Spaß am eigenen Anbau hat, benötigt nicht unbedingt einen Garten. Auch auf dem Balkon oder der Terrasse lassen sich viele Sorten in Töpfen und Kübeln ziehen.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Matthes & Seitz. - Obwohl "Der Große Garten" kein Ratgeber, sondern ein Roman ist, lernt der Leser viel über den Garten - von Saatgut und Bodenqualität, von Fruchtfolge, Schädlingen und Unkraut - aber noch mehr über das Leben auf dem Lande ...

Der Große Garten -
Ein Roman

Auch wenn es der Titel „Der Große Garten" vermuten ließe, ist des Erstlingswerks von Lola Randl kein Ratgeber, sondern ein Roman. Trotzdem lernt der Leser viel über den Garten - von Saatgut und Bodenqualität, von Fruchtfolge, Schädlingen und Unkraut - und noch mehr über das Leben auf dem Lande ... Die Autorin wurde in München geboren, studierte an der Kunsthochschule für Medien in Köln und arbeitete als Drehbuchautorin und Regisseurin. Eines Tages beschloss sie dem Großstadtleben Adieu zu sagen und lebt nun in einem kleinen Ort in der brandenburgischen Uckermark, dem am wenigsten bevölkerten Landstrich Westeuropas.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: GPP. - Kombiniert man beide Sorten der Magical Hortensie miteinander, lässt sich der unterschiedliche Farbwechsel wunderbar beobachten und vergleichen.

Hortensien für Drinnen:
Magisch, wie die blühen!

Jetzt beginnt die Zeit der Hortensien: Nach und nach nehmen die beliebten Sträucher das Zepter in die Hand und regieren in unseren Gärten. Bis in den September sorgen ihre großen, dichten Blütendolden für elegante Farben und helle Lichtreflexe. Wer keinen Garten besitzt, muss auf die Pflanzen längst nicht verzichten. Hortensien gibt es auch für Drinnen.

» mehr lesen

News und Events

Foto: BGL. - "Die Stadt der Zukunft ist grün", so das Fazit der Teilnehmer des Garten-Gipfels, die u.a. die BUGA Heilbronn besuchten.

Stress and the City:
Im Mittelpunkt des 8. Garten-Gipfels

Städte machen gerade einmal zwei Prozent der Erdoberfläche aus. Dennoch wohnen rund 50 Prozent der Weltbevölkerung im urbanen Raum. Die Folge ist eine enorme soziale Dichte, die bei den Bewohnern extremen Stress auslösen kann. In Kombination mit sozialer Isolation, die vor allem ältere Menschen und Singles betrifft, steigt bei Städtern das Risiko, psychisch zu erkranken. Wie muss also die Stadt der Zukunft aussehen, damit sie ihre Bewohner nicht krank macht? Mit diesen Fragen beschäftigten sich rund 50 Journalisten und Blogger, Fotografen und Buchautoren während des achten Garten-Gipfels in Heilbronn. Eingeladen hatte der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL).

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Sunsation. - Keine Pflanze ruft lauter "SOMMER" als die Sonnenblume. Angefangen bei ihrem knalligen Gelb bis hin zu ihrer runden Blüte - sie verbreitet einfach Urlaubsstimmung.

Sommer, Sonne, Sonnenschein:
Mit Sunsation kommt die Urlaubsfreude

Keine Pflanze ruft lauter „SOMMER" als die Sonnenblume. Angefangen bei ihrem knalligen Gelb bis hin zu ihrer runden Blüte - sie verbreitet einfach Urlaubsstimmung. Man träumt sich in die warmen Gegenden Südfrankreichs mit den weiten, leuchtenden Feldern. Elegant stehen dort die imposanten Riesinnen auf ihren stabilen Stielen und richten ihr erhobenes Haupt zur Sonne. Pures Sommerglück! Für all diejenigen, die auf ihre Portion Frankreich nicht bis zum nächsten Urlaub warten möchten, hier ein kleiner Tipp: Die Sonnenblume gibt es nicht nur dort.

» mehr lesen

Ausflüge und Reisen

Foto: fluwel.de. - Im Land van Fluwel steht die Tulpe im Mittelpunkt und blüht tatsächlich bis in den Herbst. Einfach beeindruckend!

Nord-Holland – oberhalb vom Amsterdam
Urlaub machen, wo die Blumenzwiebeln herkommen

Der Keukenhof hat in diesem Frühjahr alle Rekorde gesprengt und mit fast 1,4 Millionen Besuchern so manchen Stau auf den Straßen zum Park, davor an Kassenhäuschen und drinnen vor Toiletten versursacht. Die Umgebung war ein paar Wochen im Ausnahmezustand und die Felder mussten mit Freiwilligen vor Touristen geschützt werden, damit die Bollen keinen Schaden nehmen. Während es im Bollenstreek mehr als „druk" war, wie die Niederländer sagen, ging es im Blumenzwiebelgebiet in Nordholland sehr beschaulich zu. Die Felder dort sind keinen Deut kleiner als im Süden, aber sie mussten nicht vor der Selfiegemeinde bewacht werden, sondern es gab einen freien Blick auf den Horizont und viel Bewegungsfreiheit. Im Norden der Niederlande ist alles etwas langsamer und gemütlicher!

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: GPP. - Besonders als Tischdekoration machen Kalanchoë viel her und verbreiten spontan sommerliche Stimmung.

Sommerliche Gartenparty:
Kalanchoë macht gute Laune

Jetzt beginnt die perfekte Zeit für Gartenpartys: Wenn die Sonne scheint und die Vögel zwitschern ist gute Laune vorprogrammiert. Auch die langen, lauen Abende verlangen einfach danach, Freunde einzuladen und das Leben zu feiern. Natürlich bedeutet so eine Feier einiges an Arbeit und Vorbereitung. Man muss die Snacks planen, Getränke einkaufen und nicht zuletzt auch dekorieren. Gerade letzteres scheint aufwändig ... muss es aber nicht sein, denn schon mit ein paar Handgriffen kann man den Garten in eine eindrucksvolle Party-Location verwandeln.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Den Effekt der geordneten Wildheit schaffen Landschaftsgärtner, indem sie Pflanzen mit unterschiedlichen Höhen und Wuchseigenschaften kombinieren.

Romantischer Landhausgarten:
Der Hektik des Alltags entfliehen

"Das Leben in der Stadt wird von Jahr zu Jahr unerträglicher, und Leute mit moderatem Einkommen, die sich schon lange nach einem bescheidenen Haus auf dem Land gesehnt haben, fangen an, ihre Wünsche zu verwirklichen." Nein, das ist kein Zitat aus diesem Jahr, sondern stand schon 1899 in der britischen Zeitschrift „Country Life". Durch die industrielle Revolution wurden die europäischen Städte während des 19. Jahrhunderts voller, schneller, lauter ... und für viele Menschen schlichtweg zu stressig. Sie begannen, sich nach dem ruhigen Landleben zurück zu sehnen, das ihnen obendrein zeitgenössische Gemälde in wärmsten Farben vorführten. Wer es sich leisten konnte, kaufte ein Haus außerhalb der Stadt und ließ sich einen üppig blühenden Garten anlegen. 120 Jahre später ist ein ähnlicher Trend zu erkennen ...

» mehr lesen

Ausflüge und Reisen

Foto: Appeltern. - Einige Gärten bereichern den Park bereits seit den Anfängen und trumpfen mit eindrucksvollen Gehölzen auf. Hier lassen die imposanten Rhododendren Staunen.

Europas größter Schaugartenpark:
Die Gärten von Appeltern

Superlative sind so eine Sache. Ständig wird von etwas anderem behauptet, das Größte oder Höchste oder Schnellste oder Neuste zu sein. Wir begegnen diesen Wörtern im Alltag so oft, dass sie nur noch selten für Aufsehen sorgen. Meist lesen wir schon über sie hinweg, manchmal verdrehen wir sogar die Augen. Doch manchmal ist ein Superlativ einfach das richtige Wort, um etwas Außergewöhnliches zu beschreiben - so zum Beispiel bei den Gärten von Appeltern.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Mit seinen großen, runden Blütenkugeln zieht Allium von Mai bis in den Juni alle Blicke auf sich. Auch zahlreiche Insekten, wie Hummeln und Bienen, 'fliegen' auf die Zwiebelpflanze.

Imposante Blütenkugeln:
Jetzt thront Allium im Frühlingsbeet!

Er ist der späte Star im Frühlingsbeet: Der Zierlauch, botanisch Allium genannt. Mit seinen großen, runden Blütenkugeln zieht er von Mai bis in den Juni alle Blicke auf sich. Auch zahlreiche Insekten, wie Hummeln und Bienen, ‘fliegen‘ auf die Zwiebelpflanze. „Allium bietet wichtige Pollen und Nektar", betont Carlos van der Veek von Fluwel. „Daher tragen die meisten unserer Allium auch das Zeichen ‘Perfect for Pollinators‘ der britischen Royal Horticultural Society - kurz: RHS. Daran können Gartenbesitzer auf einen Blick erkennen, mit welchen Pflanzen sie Insekten etwas Gutes tun."

» mehr lesen

Gesundheit

Foto: WaldResort Hainich. - Der erfolgreiche Unternehmer Jürgen Dawo ist Gründer des WaldResorts Hainich, Deutschlands erstem Regenerationsresort für Körper, Geist und Seele nach dem Vorbild des japanischen Shinrin Yoku.

„Das WaldResort ist ein Regenerationsort für Menschen, denen die digitale Revolution die Ruhephasen nimmt“ – Ein Interview mit Jürgen Dawo

Jürgen Dawo, Gründer des Franchise-Systems „Town & Country Haus", ist bereits seit 1982 Unternehmer. Darüber hinaus ist Dawo Erster Vorsitzender der Europäischen Kommunikationsakademie, Vorstandsmitglied des Deutschen Franchiseverbands (DFV) in Berlin sowie Nationalparkführer im UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Hainich. Dort in Thüringen gründete er auch das WaldResorts Hainich, Deutschlands ersten Regenerationsresort für Körper, Geist und Seele nach dem Vorbild des japanischen Shinrin Yoku - dem „Baden" in der Waldatmosphäre für eine bessere Stressbewältigung und Resilienz.

» mehr lesen

News und Events

Foto: GPP. - 45 Lavendelsorten wachsen auf dem 6.000 Quadratmeter großen, historischen Gelände und zeigen, wie groß die Vielfalt des Lavendels tatsächlich ist.

Lust auf Lavendel?
Dann auf zu den Lavendelfesten in der Südpfalz

Im Mittelalter bauten hier Zisterziensermönche ein Kloster, heute ist der Ort ein Geheimtipp unter Lavendelliebhabern: Der Kräutergarten Klostermühle im südpfälzischen Edenkoben. Sage und schreibe 45 verschiedene Sorten des Halbstrauchs wachsen auf dem 6.000 Quadratmeter großen, historischen Gelände und zeigen, wie groß die Vielfalt des Lavendels tatsächlich ist. Wer von den duftenden Schönheiten nicht genug bekommen kann, sollte sich die Lavendellust-Tage im Kalender eintragen: Am 15. und 16. Juni sowie dem 06. und 07. Juli stehen sie im Kräutergarten Klostermühle im Mittelpunkt.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Carlos van der Veek ist leidenschaftlicher Narzissensammler und auch -züchter. Über 2.000 Sorten wachsen bereits auf seinem Narzissenmutterpflanzenfeld.

Unbekannte Vielfalt:
Besondere Narzissen jetzt schon sichern!

Schon seit Jahrtausenden sind die Menschen von der Narzisse begeistert. So banden die alten Ägypter Kränze aus ihren Blüten, die Bewohner des historischen Pompeji integrierten sie in ihre prachtvollen Wandgemälde und sogar in der griechischen Mythologie spielt die Narzisse in zwei Sagen eine elementare Rolle: Beim Raub der Persephone und bei der Sage von Narziss. In Europa fand das Zwiebelgewächs das erste Mal während der sogenannten orientalischen Phase von 1560 bis 1620 große Beachtung. Damals wurde sie zusammen mit Tulpen und Hyazinthen ein wichtiger Teil der Gartengestaltung.

» mehr lesen

Grün und Arbeitswelt

Foto: BGL. - Mit besten Aussichten für junge Frauen wie Männer: Der Ausbildungsberuf "Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau", kurz Landschaftsgärtner.

Aktive Teamplayer mit einem Faible für Natur machen …
eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner!

Endlich ist die Schule geschafft und das Abschlusszeugnis in der Tasche! Eine riesige Herausforderung wurde mit Erfolg gemeistert - und schon steht man vor der nächsten. „Was jetzt?", fragen sich viele Jugendliche und schauen etwas planlos in die Zukunft. Sie fühlen sich überfordert von der großen Menge an möglichen Ausbildungsberufen und wissen nicht, welchen sie ergreifen sollen.

» mehr lesen

Tipps

Der beste Schnittzeitpunkt für Gehölze

Der beste Schnittzeitpunkt für Obstgehölze und Bäume ist die Vegetationsperiode....

» mehr lesen

Stützen für Tomaten und Paprika

Die meisten Tomaten- und Paprikasorten benötigen eine Stütze, um ohne Probleme das...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren