Aktuell

News und Events

Foto: TulpenZeit. - Immer am dritten Samstag des Jahres wird der National Tulip Day in Amsterdam begangen. Der Damplatz am Fuße des königlichen Palastes verwandelt sich dann in ein riesiges Blumenmeer.

A World of Colours -
Versprochen: Die Tulpenzeit wird wieder bunt

Es sind Bilder wie diese, die man in der ganzen Welt mit den Niederlanden verbindet: Riesige Tulpen- und Narzissenfelder färben die Landschaft im Frühjahr gelb, rot oder orange. Bei Touristen ist diese Pracht ein beliebtes Fotomotiv. In den letzten Jahren stellte das die Gärtner der Zwiebelblumen allerdings vor einige Probleme. Denn auf der Jagd nach den besten Selfies für Instagram und Co. laufen die Menschen häufig direkt durch die Pflanzenreihen und richten dabei enormen Schaden an.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Der Grundstein für ein blütenreiches Gartenbild wird schon im Herbst gelegt, denn jetzt ist die ideale Pflanzzeit von Blumenzwiebeln.

Highlights für den Garten:
Das Frühlingserwachen wird im Herbst gepflanzt!

Das Jahr geht zu Ende und zugleich auch die Zeit, in der wir uns häufig im eigenen Garten aufhalten. Je kälter und frostiger es wird, desto mehr ziehen wir uns in unsere beheizten vier Wände zurück, kuscheln uns unter eine warme Decke, trinken Tee, bereiten uns auf Weihnachten vor ... doch so ganz sollten wir uns noch nicht in die persönliche Ruhephase begeben. Denn der Herbst ist die beste Zeit, das letzte Gartenjahr noch einmal Revue passieren zu lassen und herauszufinden, wo etwas verändert werden sollte.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Technik vor Frost schützen

Viele Gartenbesitzer denken beim Thema Winterschutz ausschließlich an ihre Pflanzen. Dabei wünschen sich auch die Geräte und Rohre, der Gartenteich sowie Wege und Treppen spätestens jetzt unsere Aufmerksamkeit. „Wasserleitungen im Außenbereich sollten vor dem Winter geleert, das Wasser abgedreht und Ventile geöffnet werden - das gilt auch für Springbrunnen oder Quellsteine", erklärt Thomas Banzhaf vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL). „Ansonsten könnten die Rohre platzen, wenn das Wasser gefriert und sich ausdehnt." Die Pumpe und der Filter des Gartenteichs vertragen ebenfalls keine dauerhaften Minustemperaturen - nur wenige Systeme sind frostbeständig. Daher empfiehlt es sich, diese Technik aus dem Teich zu nehmen, zu reinigen und in einem Eimer mit Wasser an einem wärmeren Ort zu lagern. BGL » mehr lesen


Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Der farbenfrohe Mix 'Aladdin's Carpet' bringt die rosa-gelbe Tulpe 'Lilac Wonder' mit der rot-gelben 'Tinka' zusammen und kombiniert diese mit drei unterschiedlichen Muscari.

Noch schnell vor dem Winter:
Mit Blumenzwiebeln den Garten gestalten!

Langsam neigt sich die Pflanzzeit von Tulpen, Narzissen und vielen weiteren Frühblühern dem Ende zu. Denn mit jedem Tag, den es auf den Jahreswechsel zugeht, wird es frostiger. Aber keine Panik: Noch können die Blumenzwiebeln in die Erde gebracht werden, das betont auch Experte Carlos van der Veek von Fluwel: „Bis in den Dezember dürfen Bollen - wie wir Niederländer sagen - gepflanzt werden. Tatsächlich ist ein späterer Zeitpunkt für die meisten Zwiebelgewächse sogar eher besser, als schlechter. Denn wenn die Erde etwas feuchter und auch schon etwas kälter ist, wirkt sich das positiv auf die Wurzelbildung aus. So können die Pflanzen noch vor dem Winter gut anwachsen und überstehen die frostige Jahreszeit bestens."

» mehr lesen

News und Events

Foto: Dycker Feld/GPP. - (v.l.) Bernd Franzen, Ferdinand Graf von Luckner und Brigitte Röde haben die Gartenakademie Dycker Feld gegründet.

Gartenakademie Dycker Feld:
Internationales Symposium am 17. und 18. April 2020

Die Landschaftsarchitekten Brigitte Röde und Bernd Franzen, der Fotograf Ferdinand Graf von Luckner und die Stiftung Schloss Dyck haben im Herbst die Gartenakademie Dycker Feld gegründet, die sowohl Garten- und Landschaftsarchitekten als auch privaten Hobbygärtnern als inspirierende Plattform zur Weiterbildung dienen soll. Für den 17. und 18. April 2020 ist als erste große Veranstaltung ein Internationales Gartensymposium mit dem Titel „Zurück in die Zukunft" geplant.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Fotoforum. - 20 verschiedene deutsche Regionen hat Markus Botzek für sein Buch durchforstet und zeigt dem Leser, welche Tier- und Pflanzenwelt es dort zu entdecken und abzulichten gibt.

Deutschlandsafari:
Die schönsten Ziele für Naturfotografen

Langsam zieht der Nebel nach einer verregneten Nacht die Berghänge im Allgäu hinauf, ein Drosselrohrsänger singt am Abend versteckt in den Schilfhalmen der Feldberger Seenlandschaft, eine Silbermöwe segelt ohne einen Flügelschlag über die Dünengräser von Helgoland hinweg ... Naturfotograf Markus Botzek zeigt in seinem Buch „Deutschlandsafari", was man in unserem Land entdecken kann. Bücher über die Sehenswürdigkeiten der heimischen Natur gibt es natürlich einige. Dieses ist jedoch anders: Es widmet sich den interessanten Regionen Deutschlands sowohl aus fotografischer als auch aus naturinteressierter Sicht.

» mehr lesen

Weihnachtszeit

Foto: anthuriuminfo. - Dieser Kranz aus grobem Geäst wird mit Anthurien und anderen weißen Blüten zum festlichen, glamourösen Hingucker.

Dreaming of a White Christmas ...
Florale Glanzstücke für den Advent

Dicke Engel, Rentiere mit glitzerndem Geweih, meterlange Lichterketten, Kugeln in allen Farben ... in den Wochen vor Weihnachten ist Deko-Hochsaison und das Angebot in den Geschäften ist riesig. Den schönsten Schmuck für eine wohlige Atmosphäre in der Wohnung liefert allerdings die Natur. Neben Tannengrün und Kiefernzweigen werden auch florale Inszenierungen im Advent immer beliebter. Besonders weiße Blüten bringen jetzt Glanz in die trüben Wintertage und stillen unser Bedürfnis nach Helligkeit.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: fluwel.de. - Besonders beliebt sind zur Weihnachtszeit rote Amaryllen. Doch die Farbpalette der imposanten Pflanze ist weitaus umfangreicher: Angefangen bei einem reinen Weiß über Gelb bis hin zu Apricot und Pink lässt die Vielfalt staunen.

Imposante Amaryllis:
Blütenvielfalt für den Winter

Sie mag es warm und blüht im Frühling - bei dieser Beschreibung denken wohl die wenigsten an die Amaryllis. Die imposante Pflanze mit den großen, meist tiefroten Blüten gehört für uns ebenso zum Winter, wie Christstollen, Lebkuchenherzen und der Adventskalender. Kaum ein Wohnzimmerfenster, in dem der Ritterstern - wie das Zwiebelgewächs auch genannt wird - im Dezember nicht meterhoch wächst.

» mehr lesen

News und Events

Foto: GPP/NG. - Die Leiterinnen der Königlichen Gartenakademie, Gabriella Pape (re.) und Isabella von Groningen, betonten in ihrem Grußwort die überragende Bedeutung von Pflanzen in der Gartengestaltung.

Engagement für besseren Garten- und Landschaftsbau:
Zweite Qualifizierung zum Pflanzengestalter erfolgreich

Mit der selbstorganisierten Fortbildung zum „Pflanzengestalter" hatte das Netzwerk Gärten bereits 2017 in der Grünen Branche von sich reden gemacht. Erklärtes Ziel der sechs Partnerbetriebe des Netzwerks: Das Wissen um die Pflanze und deren Bedeutung in der Gartengestaltung stärken. Nun hat der zweite Kurs mit der feierlichen Zertifikatübergabe in der Königlichen Gartenakademie in Berlin-Dahlem seinen Abschluss gefunden. 15 Teilnehmer, Referenten und Dozenten des Lehrgangs, Vertreter der Partnerbetriebe des Netzwerks und Interessierte aus Verbänden und Organisationen feierten gemeinsam den erfolgreichen Abschluss des Kurses.

» mehr lesen

News und Events

Foto: TulpenZeit. - Am 18. Januar 2020 läutet man in Amsterdam ganz offiziell die neue Tulpensaison ein: Der zentral gelegene Damplatz im Zentrum der Stadt wird dazu in ein riesiges Blumenmeer verwandelt.

Eine Welt voller Farben:
Am 18. Januar beim Nationalen Tulpentag in Amsterdam

Am 18. Januar 2020 ist es wieder soweit: In Amsterdam wird ganz offiziell die neue Tulpensaison eingeläutet. Dann verwandelt sich der zentral gelegene Damplatz im pulsierenden Zentrum der Stadt in ein riesiges Blumenmeer. Dieser National Tulip Day geht auf eine Initiative der niederländischen Tulpenzüchter (TPN) zurück und wird von ihnen seit 2012 immer am dritten Samstag im Januar organisiert. Das Motto lautet diesmal: "A World of Colours".

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: Helix. - Die Städte sollen grüner werden, bieten aber kaum Platz für Bepflanzungen. Hier sind kreative Konzepte gefragt, die eine platzsparende und flexible Begrünung ermöglichen.

Kein Platz? Kein Problem!
So werden auch dicht bebaute Städte grün

Pflanzenvielfalt verbinden wir mit der freien Natur oder dem eigenen Garten - vielleicht denken wir auch an den öffentlichen Park, in dem wir unsere Laufrunde drehen oder an den bepflanzten Kreisverkehr etwas außerhalb der Stadt. Je dichter der Bereich jedoch bebaut ist, desto seltener begegnet uns lebendiges Grün. Abgesehen von Straßenbäumen oder blühenden Kübeln vor Geschäften ist es meist Grau in den Innenstädten. Dabei übernehmen Pflanzen verschiedene, wichtige Funktionen und sind daher im urbanen Raum unverzichtbar.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: BGL. - Auch der winterliche Garten hat seinen Zauber - vor allem dann, wenn sich Eiskristalle oder Schnee auf die Gehölze, Gräser und trockenen Blütenstände legt.

Ausklang und Vorfreude:
Das ist jetzt im Garten zu tun!

Während der letzten Wochen schmückte sich die Natur mit schillernden Farben: Die feurig roten Blätter des Wilden Weins, das sonnige Gelb und Orange der Laubbäume, die leuchtenden Hagebutten der Rosensträucher ... Der Herbst inszeniert die Pflanzenwelt jedes Jahr gänzlich neu und bringt uns ins Schwärmen. Spätestens jedoch, wenn das bunte Laub von den Bäumen gefallen und die Stauden braun und trocken sind, möchte der Garten mehr als nur bestaunt werden.

» mehr lesen

Garten kreativ

Foto: fluwel.de. - Mit Frühblühern wird der Vorgarten zum Hingucker - das beweist Blumenzwiebelexperte Carlos van der Veek vor seinem Haus.

Effektvoller Vorgarten:
Mit Zwiebelblumen geht’s schnell und einfach

Einerseits sollte ein Vorgarten als sogenannte ‚Visitenkarte des Hauses‘ einen guten Eindruck machen, andererseits wollen die meisten Grundstücksbesitzer nicht zu viel Arbeit mit der Grünfläche haben. Wenig Arbeit, viel Effekt - das mag wie ein Wiederspruch klingen, muss es aber nicht sein. Eine gelungene Kombination von Stauden und Gräsern, immergrünen Bodendeckern und Gehölzen ist anspruchslos und sorgt vom späten Frühling bis in den Herbst für Pflanzenfreude vor dem Haus. Während der ersten Monate des Jahres sieht der Vorgarten dagegen meist etwas trostlos aus - blattlose Äste, trockene Blütenstände ... nur die Immergrünen halten die Stellung. Wer sich auch im Frühling über Farbe freuen möchte, sollte jetzt Blumenzwiebeln pflanzen. Das geht schnell, ist unkompliziert und belohnt bereits ab Februar mit fröhlichen Blüten.

» mehr lesen

Tierisch

Foto: FLH. - Genau wie das Aussuchen der Fische ist auch die Zusammenstellung und Anordnung des lebendigen Grüns ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Traum-Aquarium.

Pflanzenvielfalt im Unterwassergarten -
Aquarien interessant gestalten

Nicht erst seitdem Aquascaping bei uns zum Begriff wurde, inszenieren Aquarianer mit Pflanzen faszinierende Unterwasserwelten. Genau wie das Aussuchen der Fische ist auch die Zusammenstellung und Anordnung des lebendigen Grüns schon immer ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Traum-Aquarium gewesen. Mit etwas Geschick, ein wenig „gärtnerischem" Know-how und einer Portion gestalterischer Kreativität lässt sich in jedem Süßwasser-Becken eine wundervoll harmonische Kulisse anlegen, die den Betrachter zum Staunen bringt.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Krokusse begrüßen schon früh das neue Jahr und zählen zu den bekannteren Zwiebelblumen, doch auch bei ihnen gibt es einiges zu entdecken. So ist 'Pickwick' aufgrund seiner feinen Musterung eine Besonderheit: Er zeigt dunkle lilafarbene Streifen auf weißem Grund.

Vom Schneeglöckchen bis zur Ixia:
Sechs Monate Frühlingsblüten!

Der Herbst ist die Pflanzzeit für frühblühende Zwiebelblumen. Neben Tulpen und Narzissen umfasst das Sortiment noch zahlreiche andere Arten und Sorten. Wer sich etwas Zeit nimmt und durch das eindrucksvolle Angebot an Blumenzwiebeln stöbert, stößt auf interessante Unbekannte, in Vergessenheit geratene Schönheiten und überraschende Neuheiten. Achtet man beim Zusammenstellen der eigenen Favoriten zudem auf die unterschiedlichen Blühzeiten, erhält man einen Frühlingsgarten, der von Februar bis Juli beeindruckt.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: BGL. - Begrünte, abwechslungsreich bepflanzte Vorgärten sind gut für das Kleinklima, die Tierwelt, nehmen Regenwasser auf, zelebrieren die aktuelle Jahreszeit und geben dem Haus ein freundliches Gesicht.

Der Vorgarten im Herbst:
Schotterfrust oder Pflanzenlust?

Während der warmen Monate des Jahres standen Schotterflächen in erster Linie aufgrund ihrer negativen Auswirkungen auf das Kleinklima und die Tierwelt in der Kritik: So heizen sich die Steine tagsüber stark auf und geben die Hitze nachts wieder an ihre Umgebung ab. Darüber hinaus bieten die kargen Flächen Tieren und Insekten weder Rückzugsorte noch Nahrung. Das wiegt vor allem in Anbetracht des Insektensterbens und des Rückgangs der Vogelpopulation schwer. Jetzt im Herbst zeigt sich ein weiterer Nachteil der grauen „Gärten"...

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: Air So Pure/GPP. - Auch die Pflanzen in unseren Wohnungen produzieren Sauerstoff, nehmen über ihre Blätter Schadstoffe auf, reinigen die Luft und sorgen für ein angenehmes Klima ... manche sind sogar wahre Talente auf diesem Gebiet.

Die Supertalente unter den Pflanzen:
Einblatt, Grünlilie und Efeu reinigen die Luft

Ein Haus oder eine Wohnung wird erst durch die persönliche Einrichtung zu einem Zuhause. Mit Möbeln und Fotos von Freunden und Familie, mit Dekorationsartikeln und Urlaubsandenken gestalten wir uns unser ganz persönliches Reich, in dem wir runterkommen, abschalten und entspannen können. Auch Pflanzen spielen dabei eine wichtige Rolle. Mit ihrem schönen Laub und oftmals eindrucksvollen Blüten sind sie äußerst dekorativ und schaffen zugleich eine angenehme Atmosphäre. Wissenschaftlich ist seit langem belegt, dass Menschen sich umgeben von lebendigem Grün einfach wohler fühlen. Aber einige Pflanzen können noch mehr ...

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: GPP. - Mit geschmackvollen Adventsarrangements schafft man eine festliche Atmosphäre und stimmt so die Gäste und auch die Angestellten auf die besinnliche Zeit ein.

Blühender Adventsschmuck:
Festliche Atmosphäre mit der Kalanchoë

Im Advent erlebt die Dekoration in Innenräumen ihren Höhepunkt! Zu keiner anderen Jahreszeit werden Fensterbänke, Sideboards, Zimmerwände und Tische so eindrucksvoll geschmückt wie während des Dezembers. Das Angebot an entsprechenden Dekorartikeln wird von Jahr zu Jahr umfangreicher und hat für jeden Geschmack und Stil etwas in petto: Angefangen bei flackernden Kerzen und Windlichtern über Lichterketten, Naturmaterialien und künstlichem Schnee bis hin zu hängenden Sternen, übergroßen Zuckerstangen und glitzernden Christbaumkugeln.

» mehr lesen

Gesundheit

Foto: WaldResort Hainich. - Vor allem im Wald ist nicht zu übersehen, dass der Herbst begonnen hat: Die Blätter verfärben sich, der Wald wird lichter, bei jedem Schritt raschelt das Laub ...

Herbst im Wald:
Eine besondere Entdeckungsreise

Am 22. September war kalendarischer Herbstanfang und es ist nicht zu übersehen, dass auch in der Natur der Herbst tatsächlich begonnen hat. Die Blätter verfärben sich, der Wald wird lichter. In keiner anderen Jahreszeit ist der Wald in so schönes Licht getaucht. Die niedrigstehende Sonne blinzelt goldglänzend durch das Herbstlaub, der dringend notwendige Regen sorgt endlich wieder für den typischen Waldgeruch, den wir in den trockenen Sommerwochen kaum wahrnehmen konnten und Pilze sprießen auch.

» mehr lesen

Obst, Gemüse und Co.

Foto: BGL. - In der Regel trägt die Walnuss etwa ab dem Alter von zehn Jahren ihre schmackhaften Nüsse, die sich in einer grünen, glatten Schale befinden.

Es geht um die Nuss:
Schmückende Gehölze mit gesunder Frucht

Angefangen bei der leicht mehligen Marone und der dreieckigen Buchecker über die herbe Walnuss und die knackige Haselnuss bis hin zur aromatischen Erdnuss und der fast weißen Macadamia - die Welt des Schalenobstes bietet eine köstliche und vor allem gesunde Vielfalt. Denn auch wenn Nüsse oftmals als „Kalorienbomben" bezeichnet werden, enthalten sie hauptsächlich gesunde Fettsäuren, die für Herz und Gefäße wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Darüber hinaus sind sie wichtige Eiweiß- und Vitamin-B-Lieferanten.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Narzissen sind nicht immer sonnig gelb und haben die typische Trompetenform - die Blüte der 'Mary Poppins' beispielsweise erinnert an einen Reifrock und ist pastellgelb.

Das sollen Narzissen sein?
Überraschendes aus der Zwiebelblumenwelt!

Narzissen zählen neben Tulpen zu den bekanntesten Frühjahrsblühern. Mit ihren zierlichen Blüten begrüßen sie das neue Gartenjahr und haben auch fleißigen Insekten, wie Hummeln und Bienen, nahrhafte Pollen und Nektar zu bieten. Aufgrund ihrer Blütezeit im April werden Narzissen im Volksmund auch häufig als Osterglocken bezeichnet. Genau genommen dürfen sich aber nur die gelben Trompetennarzissen so nennen. Sie haben auch in anderen Punkten die Nase vorn, so liegen sie auf der Bekanntheitsskala ganz weit oben und prägen mit ihrer sonnigen Farbe und ihrer Form bis heute das typische Bild der Narzisse. Erstaunlicherweise, denn dank leidenschaftlicher Züchtung gibt es mittlerweile eine beeindruckende Vielfalt in der Welt dieser frühblühenden Zwiebelblumen.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: fluwel.de. - Die Vielfalt der Amaryllis ist wirklich beeindruckend. So blüht 'Barbados' beispielsweise zweifarbig in Weiß und Rot.

Festliche Amaryllis:
Im November pflanzen – im Advent freuen

Lebkuchenherzen, Christstollen, Glühwein, Lichterketten ... Es wird immer deutlicher: Wir gehen mit großen Schritten auf die Adventszeit zu! Natürlich ist längst nicht jeder begeistert davon, dass schon Monate vorher so ein Tamtam um die Feiertage gemacht wird. Es bleibt schließlich auch jedem selbst überlassen, ob er bereits im Oktober Dominosteine naschen möchte oder damit lieber erst im Dezember beginnt. Womit man allerdings nicht zu lange warten sollte, ist das Pflanzen der Amaryllis. Denn wer sich im Advent über imposante, festliche Blüten freuen möchte, muss die dicken Blumenzwiebeln schon ab Anfang November in die geheizte Wohnung stellen.

» mehr lesen

Tipps

Zwiebelblumen: Mit Stauden kombinieren

Sehr natürlich wirken Kombinationen von frühjahrsblühenden Zwiebel- und...

» mehr lesen

Das Käfermenü im Terrarium

Die Kunst, Insekten in Terrarien zu züchten, stammt ursprünglich aus dem asiatischen...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren