Aktuell

Geschenkideen

Foto: anthuriuminfo. - Blumen sind nach wie vor das schönste Geschenk zum Valentinstag.

Valentinstag ganz analog:
Blumen sind nach wie vor das schönste Geschenk

Wie zeigen Sie einem geliebten Menschen am Valentinstag, dass er oder sie Ihnen wichtig ist? Am schnellsten und preiswertesten geht das heute natürlich mit dem Handy. Einfach ein paar Herzchen-Emojis 💖 💖 💖 getippt und via SMS oder Whatsapp verschickt - fertig! Wenn's noch etwas anspruchsvoller sein soll, schreibt man vielleicht noch einen netten Spruch dazu. Für Inspirationen gibt es zahlreiche Internetseiten.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: GPP. -  An den zahlreichen Blüten des Zimmerjasmins kann man sich bis etwa April erfreuen.

Ich bin Jasmin und dufte verführerisch: Zimmerpflanze sucht Fensterplatz

Jetzt im Winter sollte man sich die Wohnung freundlich und angenehm gestalten. Pflanzen gehören da auf jeden Fall dazu. Wie wäre es beispielsweise mit Zimmerjasmin? Die Knospen dieser Schönheiten stehen in diesen Wochen kurz vor dem Aufspringen. An den zahlreichen Blüten kann man sich bei guter Pflege bis etwa April erfreuen. Vor allem in den Abendstunden verströmen sie ihren Duft. Normalerweise sind die Topfpflanzen in diesen Wochen in Gartencentern und Baumärkten erhältlich. Aufgrund des Lockdowns fällt dieser Vertriebsweg in diesem Jahr allerdings weitgehend aus.

» mehr lesen

Gut zu wissen

So hält der Tulpenstrauß lange

Mit einem Tupenstrauß macht man sich selbst und anderen ganz leicht eine Freude, denn die bunten Zwiebelgewächse bringen genau dann einen Hauch von Frühling in die Wohnung, wenn es draußen zumeist noch grau und kalt ist. Bevor die Tulpen ins Wasser kommen, ist es ratsam, sie mit einem scharfen Messer frisch anzuschneiden. Scheren sind für diese Arbeit nicht empfehlenswert: Hier besteht die Gefahr, dass die für die Wasserversorgung wichtigen Leitungsbahnen gequetscht werden. Damit auch keine Bakterien die Leitungsbahnen verstopfen können, sollten die ausgewählten Vasen zuvor gereinigt worden sein. GPP » mehr lesen


Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Weiße Lilien stehen seit der Antike für Reinheit, Liebe und Fruchtbarkeit - daher werden sie noch heute gerne in Brautsträuße integriert. Im Garten sorgen sie für helle Lichtreflexe.

Sagenumwobene Lilie:
Jetzt den Sommergarten pflanzen!

Menschen sind seit jeher von der Pflanzenwelt fasziniert. Zum einen ziehen uns ihre schön geformten und farbenprächtigen Blüten in den Bann, zum anderen können wir uns dem lieblichen Duft nicht entziehen, mit dem viele Arten ihre Bestäuber auf sich aufmerksam machen. Schon seit Jahrtausenden wissen wir zudem von den heilenden, beruhigenden oder schmerzlindernden Wirkungen, die einige Pflanzen auf unseren Körper haben. Bis heute sind sie daher ein - mal mehr, mal weniger - wichtiger Teil der Medizin. Über die Wissenschaft hinaus verknüpfen wir Menschen die Flora und Fauna aber auch stark mit Legenden, Mythen und Aberglauben und schreiben ihnen einen hohen Symbolcharakter zu - und das teilweise bis heute.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Callwey. - Anhand der ausgewählten Projekte zeigt das Buch "100 Traumgärten", wie lebendig und vielfältig die Gartenkultur heute ist.

100 Traumgärten:
Mit Tipps und Ideen für den eigenen Garten

Ob Villengarten am Fluss, japanischer Teegarten oder Gräsergarten in Weiß und Grün - in der umfangreichen Sammlung „100 Traumgärten", die jetzt bereits in der zweiten Auflage erscheint, stellt die Autorin und Gartenjournalistin Konstanze Neubauer die schönsten Privatgärten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vor. Darunter befinden sich auch die Gewinner des Garten-Awards „Gärten des Jahres" der letzten vier Jahre. Anhand der ausgewählten Projekte zeigt das Buch, wie lebendig und vielfältig die Gartenkultur heute ist.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Hauert. - Damit die Graspflanzen das ganze Jahr über vital bleiben, den Belastungen verschiedenster Art standhalten und ein kräftiges Grün zeigen, sollte man ihnen regelmäßig Pflege gönnen.

Mähen, Vertikutieren und Düngen:
Den Rasen im Frühjahr fit für den Sommer machen

Spätestens ab Mai, wenn es merklich auf den Sommer zugeht, ist die Rasenfläche für viele Menschen wieder der wichtigste Bereich im eigenen Garten. Hier können bei schönem Wetter die Kinder und Heimtiere toben, werden Yoga-Matten ausgerollt und Sonnenliegen aufgestellt oder man sitzt entspannt zusammen mit Freunden unter freiem Himmel ... Damit die Graspflanzen das ganze Jahr über vital bleiben, den Belastungen verschiedenster Art standhalten und ein kräftiges Grün zeigen, sollte man ihnen regelmäßig Pflege gönnen. Am besten startet man bereits Ende März bis Anfang April mit einer etwas umfangreicheren Frühjahrskur.

» mehr lesen

Geschenkideen

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Blumen sind auch heute noch die schönste Geste, um einem geliebten Menschen zu zeigen: Ich denke an dich und du bist mir wichtig.

Tulpen zeigen Frühlingsgefühle:
Am 14. Februar ist Valentinstag

Hin und wieder hört man ja, der Valentinstag sei eine Erfindung der Floristen, um im Frühjahr das Geschäft anzukurbeln. Diese Behauptung, die seit vielen Jahren vor allem von Romantik-Muffeln immer wieder vorgebracht wird, gehört allerdings in die Kiste der Fake News. Auch stimmt es nicht, dass dieses Datum der Liebenden eine uramerikanische Tradition sei, die erst durch Spielfilme und TV-Serien bei uns bekannt wurde. Zwar ist der Valentinstag vor allem in den USA sehr populär und wird dort mit aufwändig gestalteten Grußkarten und kleinen Geschenken ausgiebig zelebriert, dennoch liegen seine Wurzeln eindeutig in Europa.

» mehr lesen

News und Events

Foto: Twinckels.com. - Die Twinckels-Basic-Kollektion umfasst Motive wie Camouflage, Zebra-Fell, Schmetterlinge oder Flower Power ... und ist exklusiv im Webshop erhältlich.

Camouflage, Animal Print oder Sternenbanner –
Einfach und schnell den Mähroboter „aufpimpen“

In immer mehr Gärten drehen Rasenroboter ihre Runden. Völlig selbstständig und zuverlässig halten sie die Flächen in Schuss und fahren automatisch zur Ladestation, wenn ihr Akku leer ist. Das Aussehen der praktischen Helfer spielte dabei bisher kaum eine Rolle. Bis jetzt! Denn der niederländische Haus- und Garten-Webshop Twinckels.com bietet nun neben der kompletten Mähroboter-Serie von Gardena auch die Möglichkeit, diese einfach und preiswert zu individualisieren. Ob für den neuen Minimo, der speziell für kleine Stadtgärten entwickelt wurde, oder Sileno, der genug Power für große Flächen hat - für jedes Modell gibt es schöne und witzig gestaltete Outfits. Neben der angebotenen Basic-Kollektion haben die Kunden auch die Möglichkeit, ihre eigenen Gestaltungsideen und -wünsche für ihren Rasenroboter realisieren zu lassen.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: BGL. - Ein sicherer und attraktiver Vorgarten im Winter: Von Schnee geräumt, mit Immergrünen sattgrün und eingerahmt und mit gesunden, ausreichend gegossenen Kübelpflanzen neben der Haustür.

Der Vorgarten im Winter:
Schön und sicher

Der Winter stellt uns vor besondere Herausforderungen: Es ist eisig kalt und auch mal glatt, früher dunkel und später hell. Zwar erfreuen im Vorgarten auch jetzt noch „Winter-Schönheiten" wie die Blüten des Duftschneeballs, der Raureif auf trockenen Grashalmen oder mit Eisblumen geschmückte Immergrüne unsere Sinne. Doch im Vordergrund stehen jetzt Sicherheit und Pflanzenschutz.

» mehr lesen

Wussten Sie das?

Foto: fluwel.de. - Rund ums Jahr nur Blumenzwiebeln im Kopf: Experte Carlos van der Veek erklärt, wann man was pflanzen kann und worauf dabei zu achten ist.

Von Januar bis Dezember:
Rund ums Jahr Blumenzwiebeln pflanzen!

Auch wenn es viele nicht glauben wollen, Blumenzwiebeln und Knollen sind fast ein Ganzjahresthema! Der stationäre Handel lässt zwar etwas anderes vermuten, das hat aber eher etwas mit der Logistik im Einzelhandel zu tun. Deswegen werden die Blumenzwiebeln dort leider nicht immer zum idealen Zeitpunkt verkauft. Wer dagegen bei Spezialisten im Netz kauft, erfährt dort genau, wann welche Arten und Sorten gesetzt werden können und worauf man unbedingt achten sollte.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Landschaftsgärtner raten zu mehr Mut und Kreativität bei der Raumaufteilung. Gerade bei Familien, in denen die Kinder schon groß sind, braucht es meist keine riesige Rasenfläche zum Spielen und Toben mehr: Hier eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten in der Gestaltung.

Garten(t)räume schaffen:
Flächen im Freien mutig gestalten

Zieht man in ein neues Haus, dann steht man vor der Herausforderung, die unmöblierten Zimmer gemütlich und stilvoll einzurichten. Dasselbe gilt für den Raum unter freiem Himmel, den Garten: Auch draußen wartet eine leere Fläche darauf, individuell gestaltet zu werden mit Solitärpflanzen, Beeten, Sitzplätzen und Wegen, vielleicht auch mit einem Teich oder Spielgerüst für die Kinder. Was genau einen Platz bekommt, hängt von den eigenen Wünschen ab. Wo die einzelnen Elemente angeordnet werden, richtet sich dagegen in großen Teilen nach der Lage und Topographie der Fläche und verlangt neben Kreativität und Vorstellungskraft auch einiges an Fachwissen.

» mehr lesen

Gesundheit

Foto: anthuriuminfo. - Um die Luftfeuchtigkeit in einem Raum zu erhöhen, braucht es große oder viele Pflanzen.

Gerade jetzt kommt es auf die Atmosphäre an:
Viele Zimmerpflanzen verbessern die Luft im Raum

Es ist wie in jedem Jahr um diese Zeit, nur viel schlimmer. Denn nie waren wir so viel zu Hause, nie so viel in geschlossenen Räumen, wie in diesem Winter. Dank guter Isolation, Zentralheizung oder Klimaanlage ist die Luft in den Wohnungen sehr trocken. Das ist schon in einem normalen Winter eine Belastung für die Atemwege und bietet Viren ein leichtes Spiel. Denn wenn die Luft trocken ist, halten sich volatile Stoffe lang in der Atmosphäre, und wenn dann auch noch unsere Schleimhäute trocken sind, sind wir den ansteckenden Krankheiten ausgeliefert.

» mehr lesen

News und Events

Foto: Hauert. - 2021 unterstützt der Düngerspezialist Hauert Manna kleine Fußballvereine mit seinen Produkten und seinem Know-how: 25 Clubs erhalten ein Jahr lang gratis den passenden Rasendünger für ihren Sportplatz.

Jetzt bewerben: Ein Jahr Dünger für den Fußballplatz!
Hauert Manna unterstützt 2021 kleine Sportvereine

2020 wurde die gesamte Sportwelt durch die Corona-Pandemie auf den Kopf gestellt. So fiel das Tennis-Turnier von Wimbledon aus, die Olympischen Spiele von Tokio mussten verschoben werden und im Frühjahr pausierten Fußball-Ligen rund um den Globus. Während die Profis hierzulande allerdings nach relativ kurzer Zeit wieder kicken durften und ihnen trotz Geisterspielen immer noch die Einnahmen von den TV-Übertragungsrechten blieben, war der Breitensport wesentlich länger komplett ausgebremst und das Fehlen von Zuschauern führte hier zu großen finanziellen Einbußen. In den wirtschaftlich unsicheren Zeiten zogen sich außerdem viele lokale Sponsoren zurück, was die wirtschaftliche Situation mancher Vereine zusätzlich verschlechterte. Aus diesem Grund möchte der Düngerspezialist Hauert Manna einige kleinere Fußballvereine 2021 mit seinen Produkten und seinem Know-how unterstützen. 

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: fluwel.de. - Die Amaryllis 'Amore' bietet sich gut für moderne Arrangements an, zum Beispiel mit den aktuell sehr angesagten pastellblaugrünen Eukalyptusblättern.

Hell in Pastell:
Frühe Frühjahrsfreude mit der Amaryllis

Die Amaryllis verbinden viele wie automatisch mit einem festlichen Rot und strahlendem Weiß. Nicht ohne Grund: Tatsächlich blüht der Großteil der Zwiebelgewächse in verschiedenen Nuancen und Schattierungen dieser Farben. Daneben gibt es aber auch viele Sorten in eleganten Pastelltönen, die ganz wunderbar ins neue Jahr passen. Während die satten Rottöne an schwere, festliche Samt- und Brokatstoffe erinnern, wirken Pastelltöne wie zarte Seide und Satin und verbreiten luftig-leichte Atmosphäre. Dieser unbeschwerte Charme macht sie zu idealen Topfpflanzen für die Stimmung in diesem Jahr und einen vorgezogenen Frühling.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Gerade an den Tagen, an denen es draußen kalt und nass ist, freut man sich besonders über einen Strauß mit bunten Frühlingsboten.

Lust auf Tulpen?
Jetzt sind sie endlich wieder da!

Obwohl Tulpen nur einige Monate im Jahr erhältlich sind, gehören sie zu den meistverkauften Schnittblumen in Deutschland. Bei Jung und Alt sind die unkomplizierten Schönheiten, die überwiegend aus den Niederlanden zu uns kommen, beliebt. Wenngleich man die ersten Sorten bereits ab Dezember im Handel findet, ist der offizielle Saisonstart doch erst im Januar. Genauer gesagt: am dritten Samstag des neuen Jahres, denn dann wird in unserem Nachbarland der Nationale Tulpentag begangen. Bis Mai gibt's die ganze Vielfalt der Frühlingsboten dann auch bei uns sowohl im Blumenfachgeschäft und auf Wochenmärkten als auch in Gartencentern und zahlreichen Supermärkten.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Helix. - Eine dichte Vegetationsschicht hat viele Vorteile: Sie beschattet den Boden und verhindert dadurch ein schnelles Austrocken, fördert das Leben von Nützlingen im Erdreich und macht es Unkräutern schwer, Fuß zu fassen.

Bodendecker:
Problemlöser im Garten

Der Winter ist eine gute Zeit, sich einmal ausgiebig und intensiv mit dem eigenen Garten zu beschäftigen und gegebenenfalls Veränderungen für den kommenden Frühling zu planen. Für viele Problembereiche sind Bodendecker eine gute Wahl. Zu ihnen zählt man neben Kletterpflanzen, Stauden, Farnen und Gräsern auch einige kleine Halbsträucher und Gehölze. Die Auswahl ist vielfältig und heute längst nicht mehr nur im Gartencenter vor Ort, sondern auch online erhältlich. Die Gärtnerei Helix aus Kornwestheim bietet neben einem breiten Topf-Sortiment auch die praktischen 'Bodendecker am laufenden Meter'. Das Besondere dabei: Die Pflanzen werden auf Kokosmatten kultiviert und können ähnlich wie Rollrasen verlegt werden.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Gerade jetzt im Winter, wenn die Tage oft trüb sind und das ungemütliche Wetter uns zusätzlich aufs Gemüt schlägt, bringt ein Tulpenstrauß frische Farbe in unser Leben.

Der Frühling kommt im Winter –
Blütenfarben zum Wohlfühlen

Gerade jetzt im Winter, wenn die Tage oft trüb sind und das ungemütliche Wetter uns zusätzlich aufs Gemüt schlägt, sollten wir uns mit frischen Farben umgeben. Dass die Tulpensaison nun endlich wieder beginnt, kommt da gerade recht! Ein Strauß mit leuchtend bunten Blüten ist ein wahrer Stimmungsaufheller und weckt die Vorfreude auf den Frühling, wenn es wieder heller ist und vor allem farbiger. Dass man sich die Schnitttulpen schon jetzt ins Haus holen kann, bevor sich ihre Kolleginnen im Garten zeigen, liegt an einem einfachen Trick der Gärtner.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. -  Viele Gräser sind für kleine Gärten ideal, denn sie erreichen eine imposante Größe und werden als Solitär zum Hingucker, wie zum Beispiel das feine Chinaschilf.

Nie zu klein für Großes:
Eindrucksvolle Gewächse für kleine Gärten

Gerade in dichtbebauten Städten werden die Gärten immer kleiner. Weniger Platz bedeutet aber nicht, dass man sich bei der Pflanzenvielfalt einschränken muss. Tatsächlich gibt es ein umfangreiches Sortiment an Pflanzen, die sich für kleine Grundstücke anbieten. „Auch wenn kleine Pflanzen naheliegend erscheinen: Gerade in kleinen Gärten ist es wichtig, nicht nur zu niedrigen Arten und Sorten zu greifen, sondern auch größere Exemplare in die Gestaltung einzubinden", erklärt Wolfgang Groß vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) e.V. „Denn nur so ergeben sich interessante Höhenunterschiede und eindrucksvolle Eyecatcher, die das Gesamtbild spannend machen."

» mehr lesen

Nachhaltig

Foto: fluwel.de. - Nach ihrer Blütezeit bleibt die Amaryllis idealerweise weiterhin auf der Fensterbank stehen. Die Blätter können abgeschnitten werden, der Stiel sollte von alleine vertrocknen. Wer viele Sorten im Wohnzimmer stehen hat, kann als Gedankenstütze bis in den nächsten Winter ein Namensschild in die Erde stecken.

Nach der Blüte ist vor der Blüte:
Das Amaryllis-Leben geht weiter!

Die Amaryllis gehört zu Weihnachten einfach dazu und auch im Januar beeindruckt sie in vielen Wohnzimmern noch mit ihren pompösen Blüten. Doch was passiert mit den Zwiebeln nach dieser Zeit? Auf den Biomüll damit oder übersommern? „Die meisten werfen die Zwiebeln anschließend auf den Kompost. Das ist nachvollziehbar, denn um sie im nächsten Jahr erneut zum Blühen zu bringen, braucht es neben etwas Pflege und Platz auch eine Portion Glück", so Blumenzwiebelexperte Carlos van der Veek von Fluwel. „Aber wer möchte, kann es natürlich gerne versuchen. Wichtig ist, dass man einige Schritte über das Jahr hinweg befolgt."

» mehr lesen

Wussten Sie das?

Foto: fluwel.de. - Lilienzwiebeln sind nackt, das bedeutet, sie besitzen keine schützende Außenhaut wie zum Beispiel Tulpen oder Narzissen. Deswegen trocknen sie an der frischen Luft schnell aus. Im Boden sind die Zwiebeln dagegen optimal aufgehoben und vor dem Vertrocknen geschützt ...

Im Wintergarten ist nix zu tun? Falsch!
Lilienzwiebeln wollen ab Mitte Januar in die Erde

„Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung" sagte schon vor über zweitausend Jahren der griechische Philosoph Heraklit. Zweifelsohne ist diese Weisheit immer noch topaktuell und lässt sich auf alle Bereiche des Lebens beziehen - auch auf die Gartenarbeit. So werden viele Aspekte, die noch vor einigen Jahren Gang und Gäbe waren, heute nicht mehr empfohlen. Das betrifft zum Beispiel die Pflanzzeit der Lilienzwiebeln. Lange Zeit galt der Frühling als idealer Zeitraum, um zur Schaufel zu greifen. Immer mehr Experten raten aber mittlerweile, die Zwiebeln schon im Winter in den Boden zu bringen - aus einem einfachen Grund!

» mehr lesen

Tipps

Kalanchoë für fröhliche Dekorationen

Die Kalanchoë zählt zu der Gruppe der Sukkulenten. Sie hat dicke, grüne...

» mehr lesen

Regelmäßig Baumkontrollen durchführen

Gesetzlich ist vorgeschrieben, dass Bäume - ob im öffentlichen Grün oder in...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren