Aktuell

Obst und Gemüse

Foto: BGL. - So schmeckt's: direkt vom Baum in den Mund ... Auch in Deutschland, vor allem in den klimatisch günstigen Weinanbaugebieten, lassen sich Feigen kultivieren.

Da kann das Angebot des Supermarktes nicht mithalten:
Besondere Obstsorten aus dem eigenen Garten

Sieht man sich einmal in Online-Katalogen das Sortiment von Obstgehölzen an, stellt man schnell fest, dass die Auswahl an Gehölzarten und -sorten viel größer ist, als das Obstangebot im Supermarkt um die Ecke. Der Grund dafür ist schnell erklärt: Der professionelle Obstanbau hat spezielle Anforderungen an die Pflanzen. Dabei geht es nicht nur um Geschmack und Aussehen der Früchte, sondern vor allem auch um deren Transportfähigkeit und Haltbarkeit. Außerdem muss der Wuchs des Baumes oder des Strauchs zumeist für die maschinelle Ernte geeignet sein. Da dies im Privatgarten zum Glück keine Rolle spielt, gibt es für Hobbygärtner ein weitaus größeres Angebot an besonderen und leckeren Obstsorten.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Die weißen Blüten der Anemone blanda 'White Splendour' lassen sich hervorragend mit anderen frühjahrsblühenden Blumenzwiebeln kombinieren.

Neben ihr kommt man groß raus:
Anemone blanda als blühende Begleiterin!

Manche Zwiebelblumen stehen gerne im Mittelpunkt und ziehen wie von selbst alle Blicke auf sich, wie Tulpen oder Allium. Andere wiederum sind ideale Beetpartner, die erst im Zusammenspiel mit anderen Pflanzen ihre volle Wirkung entfalten: Krokusse zum Beispiel oder auch Traubenhyazinthen. Und dann gibt es noch die perfekten Begleiter: Sie drängen sich nicht auf und werden oft erst auf den zweiten Blick richtig wahrgenommen. Dennoch spielen sie eine entscheidende Rolle im Beet, indem sie dafür sorgen, dass das Gesamtbild beeindruckt und die imposanten Solokünstler im Frühlingsbeet den größtmöglichen Effekt erzielen. Eine ideale Begleiterin ist beispielsweise die Anemone blanda.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Calanday: eine Kalanchoë für den Garten

Für eine sommerliche Stimmung im Garten sind farbenstarke und unkomplizierte Pflanzen wie die Calanday® perfekt: eine neue, anspruchslose Kalanchoë, die mit ihren kleinen, bunten Blüten Fröhlichkeit und Freude ausstrahlt. In Rot, Gelb, Pink, Rosa, Orange und Weiß bringt sie ausdrucksstarke Farben auf Balkon und Terrasse. Auch im großen oder kleinen Beet veranstaltet sie ein Farbenfest und fügt sich problemlos neben den anderen Pflanzen ein. Eingetopft oder direkt in den Erdboden gepflanzt, schattig oder sonnig - sie fühlt sich überall pudelwohl. Tatsächlich leuchten ihre Farben im Freien sogar noch intensiver als in der Wohnung und das schon ab einer Temperatur von nur vier Grad. Erst wenn die Nächte kälter werden, muss sie an einen wärmeren Ort gebracht werden. Weitere Informationen sind unter www.calanday.com zu finden. GPP » mehr lesen


Garten praktisch

Foto: Helix. - Für einen kompakten, formschönen Wuchs sollte Lavendel ein- bis zweimal im Jahr fachgerecht zurückgeschnitten werden.

Direkt nach der Blütezeit:
Lavendel zurückscheiden

Noch blüht er in vielen Gärten und verbreitet dort seinen frischen Duft: der echte Lavendel. Längst sind es nicht mehr nur die klassisch violetten Farbtöne, die die Lavendelliebhaber hierzulande begeistern. Dank der englischen Gärtnerei Downderry reicht das Farbspektrum heute von Weiß bis Rosa, von Himmelblau über Dunkelblau bis Lila. Die meisten Lavendelsorten sind mehrjährig, so dass man lange Freude an den duftenden Pflanzen hat. Für einen kompakten, formschönen Wuchs sollten sie allerdings ein- bis zweimal im Jahr zurückgeschnitten werden. Wichtig ist hier vor allem der Zeitpunkt - aber auch das Alter und der Zustand der Pflanzen spielen eine Rolle.

» mehr lesen

Ausflüge und Reisen

Foto: Appeltern. - An heißen Sommertagen ist der große Naturteich ideal. Er ist über zwei Sonnenterrassen zugänglich und lädt zum Schwimmen und Abkühlen ein.

Badespaß in Appeltern:
Zwischen Schaugärten und blühenden Stauden

Nein, wir schicken Sie nicht ins Schwimmbad, auch nicht an den Badesee. Unser Tipp für schöne Sommertage sind die Gärten von Appeltern in den Niederlanden, gar nicht weit von Nimwegen und der deutschen Grenze entfernt. Über 200 Schaugärten laden hier zum Staunen, Bewundern und Entdecken ein - vor allem aber auch zum Entspannen zwischen blühenden Stauden, rauschenden Gräsern, im Schatten grüner Baumkronen und am Ufer glitzernder Teiche. Kinder kommen im Naturspielplatz mit Kletterwand, Trampolinen und Baumhäusern auf ihre Kosten. Übrigens darf sogar der Hund mit nach Appeltern und - angeleint - zusammen mit dem Herrchen das 22 Hektar große Gelände erkunden.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Ulmer. - Das Buch "Karl-Foerster-Garten" von Norbert Kühn soll als Führer durch die Anlage dienen, erläutert die historischen Hintergründe und gibt Einblicke in die Gedankenwelt des bedeutenden Gärtners.

Karl-Foerster-Garten in Bornim bei Potsdam

Karl Foerster (1978 - 1970) gehört zu den wichtigsten Gärtnerpersönlichkeiten Deutschlands. Er war Züchter, Autor von zahlreichen Gartenbüchern und beeinflusste mit seiner Arbeit Generationen von Gärtnern und Landschaftsarchitekten. In Bornim in der Nähe von Potsdam erschuf er sich mit Wohnhaus, Gärtnerei und Schaugarten sein Reich. Sein Garten diente immer dazu, sich an der Schönheit der Pflanzen und ihrem Zusammenspiel zu erfreuen. Foerster hatten es besonders Gräser und Farne, Steingartenpflanzen und Blütenstauden angetan.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - In persischen Gärten spielt Wasser eine zentrale Rolle und ist in Form eines Brunnens oder Kanals oft in der Nähe eines Sitzplatzes oder eines Weges zu finden.

Das Spiel mit Pflanzen, Licht und Wasser:
Ein Garten wie aus 1001 Nacht

„Wer einen Garten hat, lebt schon im Paradies" schreibt die Essayistin Aba Assa und trifft es damit wortwörtlich auf den Punkt. Das Wort „Paradies" leitet sich von dem altiranischen Begriff „pairidaeza" ab, was „Umfriedung" bedeutet. Der Ausdruck bezieht sich auf den Garten, der sich damals zumeist in Innenhöfen von Palästen befand. Der älteste belegte persische Garten wurde von König Kyros dem Großen im 6. Jahrhundert vor Christus in Auftrag gegeben und bestach mit regelmäßig angelegten Baumreihen und duftenden Blüten. Neben dem berühmten römischen Schriftsteller und Philosophen Cicero, begeisterten sich auch Marco Polo und Goethe für die fernöstliche Gartenkultur und bezeichneten die grünen Anlagen als Paradiese. Doch was genau macht den persischen Garten so eindrucksvoll?

» mehr lesen

Balkon und Terrasse

Foto: Sunsation. - Beim Blick auf die gelben Blüten der Sonnenblumen denken wir an die weiten Sonnenblumenfelder Südfrankreichs und kommen ad-hoc in Urlaubsstimmung.

Sonnige Aussichten:
Kleine Sonnenblumen für Terrasse und Balkon

Im Sommer ist es draußen am schönsten. Im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon lassen sich die warmen Sonnenstrahlen und der wolkenlose Himmel wunderbar auskosten. Perfekt, wenn dort auch die Umgebung gute Laune verbreitet und ausgelassen „Sommer!" ruft: Mit fröhlichen Farben, gemütlichen Stühlen und lebendigen Pflanzen. So lässt sich die Ferienzeit auch zu Hause genießen, ganz gleich ob alleine oder zusammen mit Freunden und der Familie.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Die Scilla siberica - auch als Sibirischer Blaustern bekannt - bringt ein tiefes, intesives Blau in den Frühlingsgarten.

Die Blaublüter unter den Blumenzwiebeln:
Mit diesen Frühlingsblühern wird der Garten royal

Das Reich der Blüten bietet eine unglaubliche Formen- und Farbenvielfalt. Im Frühling führen vor allem Zwiebelblumen das Regiment im Garten. Von roten Tulpen über gelbe Narzissen bis hin zu pinkfarbenen Hyazinthen - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch für Liebhaber der Farbe Blau hält der Frühling einiges bereit.

» mehr lesen

News und Events

Foto: anthuriuminfo. - Über 2.000 Anthurien in verschiedenen Farben schmückten am 07. Juli die rund 35 Meter lange, historische Steinbrüstung und die Schmuckvasen des Tritonenbrunnens in Düsseldorf.

Flamingos auf der Kö:
Anthurien-Installation begeistert Düsseldorf und Touristen

Mit einer ganz besonderen Aktion überraschten die niederländischen Anthuriengärtner am Samstag, den 07. Juli 2018 die Besucher der Königsallee in Düsseldorf. Der Tritonenbrunnen am nördlichen Ende des Kö-Grabens hatte sich über Nacht in ein Blumenkunstwerk verwandelt. Über 2.000 Anthurien in verschiedenen Farben schmückten die rund 35 Meter lange, historische Steinbrüstung und die Schmuckvasen des Düsseldorfer Wahrzeichens. Die Einwohner der Stadt und die internationalen Touristen auf der berühmtesten und belebtesten Shoppingmeile Deutschlands waren begeistert. Viele konnten gar nicht glauben, dass diese Farbenpracht tatsächlich aus echten Pflanzen bestand.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: BGL. - Im Rahmen der Initiative "Rettet den Vorgarten" setzt sich der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL) für begrünte Vorgärten ein und informiert über die positiven Auswirkungen von Pflanzen.

Kein Tropfen auf dem heißen Stein:
Bepflanzte Vorgärten sind gut fürs Stadtklima

Der Klimawandel wirkt sich inzwischen für jedermann spürbar aus. Vor allem in Städten zeigen sich die Veränderungen deutlich: Einerseits gibt es immer öfter lange Trockenperioden, andererseits aber auch immer häufiger extreme Starkregenfälle. Die Abwassersysteme der Städte können den Niederschlag, der in kürzester Zeit auf die Erde prasselt, nicht bewältigen und wo es viele versiegelte Flächen gibt, kommt es zu Überschwemmungen. Viele Städte überarbeiten vor dieser neuen Herausforderung ihr Wassermanagement. Das wichtigste Instrument zur Vermeidung von Hochwasser sind versickerungsfähige Grün- und Freiflächen. Auch Vorgärten rücken mehr und mehr in den Fokus.

» mehr lesen

Ausflüge und Reisen

Foto: Appeltern. - In den Gärten von Appeltern können Kinder die Natur spielerisch erleben.

Ferienspaß für die ganze Familie:
200 Gärten laden zum Entdecken ein

In den Ferien möchte man neue Orte kennenlernen, Spaß haben, sich entspannen und es sich rundum gut gehen lassen. Einfach mal raus aus dem Alltag und außergewöhnliche Stunden mit der Familie verbringen. Da braucht es ein Ausflugsziel, das sowohl Jung als auch Alt begeistert und wo sogar der Familienhund willkommen ist. Diejenigen, die sich draußen im Grünen am wohlsten fühlen und sich für ihre Kinder Naturerfahrung wünschen, sollten einen Tag in der Nähe von Nimwegen einplanen. Denn dort, kurz hinter der deutsch-niederländischen Grenze, befindet sich der größte Schaugartenpark Europas und der hat auch den jungen Besuchern einiges zu bieten.

» mehr lesen

News und Events

Foto: Helix. - Preisverleihung in Ludwigsburg v.l.: Lothar Idelberger (Helix), Ranga Yogeshwar, Hans Müller und Jonathan Müller (Helix)

Erfolg bei TOP 100:
Helix Pflanzen gehört zu den Innovationsführern 2018

Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr die Helix Pflanzen GmbH. Das ergab die Analyse des wissenschaftlichen Leiters von TOP 100, Prof. Dr. Nikolaus Franke. Als Mentor von TOP 100 ehrt Ranga Yogeshwar das Unternehmen aus Kornwestheim zusammen mit Franke und compamedia am 29. Juni 2018 auf der Preisverleihung in Ludwigsburg im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte das Unternehmen mit 27 Mitarbeitern besonders in der Kategorie „Innovationserfolg".

» mehr lesen

Indoor

Foto: anthuriuminfo. - Anthurien sind die Schnittblumen mit der längsten Haltbarkeit. Mehr als drei Wochen kann man sich in der Regel an ihnen erfreuen.

Es muss nicht immer Rot sein –
Anthurien: einzigartig, vielseitig und überraschend

Anthurien gehören seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Schnittblumen. Das ist kein Wunder, denn die einzigartigen Pflanzen sind echte Eyecatcher und unterscheiden sich deutlich vom übrigen Floristensortiment. Besonders auffallend sind ihre glänzenden, farbigen Hochblätter, die fast wie lackiert wirken und im Allgemeinen als Blüte bezeichnet werden. Die tatsächlichen Blüten der Schönheiten sind jedoch sehr klein und befinden sich an der kolbenförmigen Ähre, die vorwitzig aus dem Hochblatt herausragt.

» mehr lesen

Ausflüge und Reisen

Foto: GPP. -  Im WaldResort Hainich haben Männer die Gelegenheit in der Gruppe und gemeinsam mit ihren Kindern den Wald zu erfahren und zu erleben.

Für die Helden der Neuzeit wie geschaffen:
Auszeit für Vater und Kind im Wald

Mitten im Herzen Thüringens, unweit der Wartburg, liegt der Nationalpark Hainich. Er ist ein Teil des größten zusammenhängenden Laubwaldgebietes der Bundesrepublik und gehört mit seinen rund 7.500 Hektar seit 2011 zum UNESCO Weltnaturerbe „Buchenwälder". Hier werden die Flächen nicht bewirtschaftet und man lässt der Natur freien Lauf, denn es soll wieder ein mitteleuropäischer Urwald entstehen. Für Naturliebhaber und solche, die es werden wollen, hat der Nationalpark eine Menge zu bieten ...

» mehr lesen

Wussten Sie das?

Foto: fluwel.de. - Die Ernte ist wirklich spannend, denn erst jetzt können die Blumenzwiebelgärtner etwas über die Qualität und Quantität ihres Sortiments sagen.

Regen, Frost und Hitze:
Kein einfaches Jahr für Blumenzwiebeln

Die Blumenzwiebeln, die wir im Herbst pflanzen, werden jetzt Anfang des Sommers geerntet. Große Rodemaschinen rollen über die weiten Tulpen- und Narzissenfelder und holen die runden Kraftpakete aus dem Boden. Ein wirklich spannender Moment, denn erst jetzt können die Blumenzwiebelgärtner etwas über die Qualität und Quantität ihres Sortiments sagen. Sind die Zwiebeln schön groß, dick und fest? Sehen sie gesund aus, weisen sie eine gute Hautqualität auf und haben sie genügend Tochterzwiebeln für die Pflanzung im Herbst gebildet?

» mehr lesen

Tierisch

Foto: FLH. - Molukken-Fächergarnele: Mit den fächerartigen Fortsätzen am Mund werden Nährstoffe aus dem Wasser gefiltert.

Wirbellos:
Garnelen - spannende Tiere auch für Nano-Aquarien

Ungewöhnlich sehen sie schon aus: Der segmentierte Panzer, die dunklen Stielaugen und eine unüberschaubare Anzahl an Beinen, Antennen und Fühlern. All das machte Garnelen in der Vergangenheit nicht zu den großen Stars in den heimischen Aquarien. Aber Zeiten und Vorlieben ändern sich: „Seit einigen Jahren haben Garnelen sich in den Zoofachgeschäften zu einem echten Renner entwickelt", stellt Roland Zobel von der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren e.V. (FLH) fest.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Besonders eindrucksvoll ist es, wenn Rosen in die Lüfte streben und eine Pergola oder eine Laube umranken. In solchen blühenden Sitzecken lässt sich der Sommer herrlich genießen.

Das ist die Krönung:
Kletterrosen bereichern den Garten

Sie ist die Königin unter den Blumen, gilt als Zeichen der Liebe, wird der Aphrodite zugeschrieben und ist der Deutschen liebste Gartenpflanze: die Rede ist von der Rose. Ob in Rot, Rosa, Gelb oder Weiß - mit ihren Blüten verwandeln Rosen unsere Gärten in märchenhafte Plätze und sorgen für eine romantische Stimmung. Besonders eindrucksvoll ist es, wenn sie in die Lüfte streben und eine Pergola oder eine Laube umranken. In solchen blühenden Sitzecken lässt sich der Sommer herrlich genießen.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: fluwel.de. - "Es ist wichtig, dass die Bodentemperaturen dauerhaft unter dreizehn Grad liegen, bevor die Blumenzwiebeln von Narzissen, Tulpen, Hyazinthen und Co. gepflanzt werden", betont Carlos van der Veek von Fluwel.

Nicht zu früh pflanzen:
Blumenzwiebeln kommen erst im Herbst in den Boden

In Supermärkten, Gartencentern und im Internet: die Blumenzwiebeln von Frühlingsblühern werden immer früher angeboten. Die Pflanzzeit von Narzissen oder Tulpen ist jedoch erst im Herbst. Bedeutet das, man kann doch schon früher pflanzen?

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: GPP. - Läuft man mit offenem Blick durch die deutschen Innenstädte, sieht man auf vielen Tischen der Gastronomie Kalanchoë. Das hat einen einfachen Grund: Die eindrucksvollen Sukkulenten sehen nicht nur gut aus, sondern eignen sich auch gut für lebendige Dekorationen.

Schön, dass Sie da sind!
Herzlicher Empfang mit der Kalanchoë

Pflanzen verleihen einem Raum ein freundliches Ambiente. Mit ihren leuchtenden Blüten und grünen Blättern verbreiten sie gute Laune. Längst ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Zimmerpflanzen das seelische Wohlbefinden stärken und Entspannung, Kreativität und die eigene Leistungsfähigkeit fördern. Doch nicht nur in der Wohnung, auch in Hotels, Restaurants, Cafés und Bars schaffen lebendige Pflanzen eine angenehme Atmosphäre und beeinflussen auch das Raumklima positiv.

» mehr lesen

Tipps

Wie vermeidet man eine Algenblüte?

Wichtiger Aspekt sind Unterwasserpflanzen. Sie filtern das Wasser, produzieren Sauerstoff und...

» mehr lesen

Auslandspraktikum auch für Azubis möglich

Für Auszubildende, die sich internationale Erfahrung wünschen, ist ein...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren