Aktuell

Weihnachtszeit

Foto: anthuriuminfo. - Eine Blume, die farblich hervorragend in die Adventszeit passt, ist die Anthurie. Wie beim Weihnachtsstern sind es hier nicht die Blüten, die Aufsehen erregen, sondern farbige Hochblätter.

Frohes Fest:
Blumenschmuck in Weihnachtsfarben

Kugeln, Sterne, Rentiere ... neben diesen Weihnachtsdekorationen verbinden wir traditionell vor allem bestimmte Farben mit der schönsten Zeit des Jahres. Auch wenn das Angebot im Handel in den letzten Jahrzehnten vielfältiger und bunter geworden ist, bleiben Rot und Grün die Klassiker. Auch beim Blumenschmuck für die Festzeit setzen deshalb viele gerne auf die Kombination. 

 

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: BGL. - Gras ist nicht gleich Gras und so, wie die Gräser in den Privatgärten unaufhaltsam eingezogen sind, so erobern sie derzeit auch die Firmengärten und machen dort echt was her.

Kein Garten wie jeder andere, aber einer für viele:
Gewerbegrün – mit Gräsern

An den meisten laufen wir eilig vorbei, aber an manchen bleiben wir stehen: Denn auch Firmengärten oder Gewerbegrün - wie die Fachleute diese Gärten nennen - können tatsächlich schön sein. Gerade jetzt im Herbst zeigen sich manche von ihrer besten Seite. Diese Gärten um Bürogebäude herum, aber auch um öffentliche Bauten wie Rathäuser, in Gewerbegebieten, um Einkaufscenter oder Wohnanlagen müssen funktional sein und robust. Schließlich sind sie Abstandsgrün zu Verkehrswegen und Parkplätzen.

» mehr lesen

Gut zu wissen

Was sind Wintergrüne?

Die Gruppe der wintergrünen Pflanzen trägt ihr Laub während des Winters. Anders als die Immergrünen werfen sie dieses jedoch im Frühling ab. So schaffen sie zu Beginn der neuen Vegetationsperiode Platz für den neuen Austrieb. Beispielsweise der Liguster eignet sich deshalb als Heckenpflanze sehr gut, weil er auch im Winter grün ist, erst im Frühjahr das alte Laub abwirft und mit dem neuen Austrieb sofort wieder blickdicht ist. Neben Stauden zählen zudem zahlreiche Gräser und Farne zur Gruppe der Wintergrünen - Seggen und Schwingel beispielsweise oder der Tüpfel-Farn. Nicht zu vergessen sind die Winterblüher: Berühmtes Beispiel ist die beliebte Christrose (Helleborus niger) mit ihren weißen, eleganten Blüten. Aber auch die zum Verwechseln ähnliche, etwas später und tiefrot blühende Lenzrose (Helleborus-orientalis-Hybriden) trifft man jetzt in vielen Gärten an. „Die Pflanzenwelt bietet eine breite Palette an Gewächsen, die dem Garten auch im grauen Winter grüne Akzente verleihen", hebt Jungjohann vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. hervor. „Platziert man diese geschickt und kombiniert sie zum Beispiel mit Winterblühern wie der Zaubernuss (Hamamelis), zeigt sich vor und hinter dem Haus ein attraktives Winterwonderland - selbst dann, wenn es nicht schneit." BGL » mehr lesen


News & Events

Foto: BuGG. - Am 23. und 24. November 2021 fand der zweitägige BuGG-Bundeskongress Gebäudegrün mit nationalen Refererierenden rund um die Gebäudebegrünung und grüne Infrastruktur statt.

Bundeskongress Gebäudegrün 2021 online erfolgreich
„Unsere Themen haben Zukunft!"

Am 23. und 24. November 2021 fand der zweitägige BuGG-Bundeskongress Gebäudegrün mit nationalen Refererierenden rund um die Gebäudebegrünung und grüne Infrastruktur statt. Der Kongress war als Hybridveranstaltung - in Berlin und Online - geplant und musste dann unter Berücksichtigung der aktuellen Coronapandemie-Lage sehr kurzfristig in eine reine Online-Konferenz umgestellt werden.

» mehr lesen

Hörstücke

Foto: GPP. - Gartenbauunternehmer Klaus Peters ist in der dritten Generation produzierender Großhändler von Stauden und Gräsern.

Podcast: CHLOROPHYLL - der Wirkstoff Grün
#9 - Klaus Peters

Gartenbauunternehmer Klaus Peters ist in der dritten Generation produzierender Großhändler von Stauden und Gräsern. In der neunten Folge von CHLOROPHYLL - der Wirkstoff Grün spricht Claudia Gölz mit ihm sowohl über die Produktion in Kranenburg und Portugal, als auch über die Vorteile von Pflanzungen mit den pflegeleichten Gewächsen. Es geht um Schotterflächen vor Privathäusern und im öffentlichen Raum, um die ansteckende Wirkung von grünen Gestaltungen, um die ganzjährige Schönheit von Ziergräsern und darum, warum so viele Menschen während der Pandemie auf das Gras gekommen sind...

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Prestel. - 21 Parks und Gärten stellt Mark Lane in seinem Buch vor. "Hinter all diesen Gartenanlagen verbirgt sich eine reiche und wechselvolle Geschichte", so der Autor. "Darin einzutauchen war aufregend, bereichernd und überraschend."

Royale Gärten -
Die grünen Schätze der Könige und Fürsten

Inmitten einer idyllischen Landgegend südwestlich vom britischen Tetbury in Gloucestershire liegt der Wohnsitz des englischen Thronfolgers Prinz Charles und seiner Frau Camilla, Herzogin von Cornwall: Highgrove House. Das Anwesen ist eine von 21 Anlagen, die Mark Lane in seinem Buch vorstellt. Der opulente Band öffnet Gartenliebhabern die Pforten zu den schönsten fürstlichen Gärten in aller Welt - vom Schloss Versailles in Frankreich über die Prager Burg in Tschechien bis hin zum königlichen Wasserpalast Tirta Gangga auf Bali und dem Park des Kaiserpalasts in Tokio, Japan.

» mehr lesen

Nachhaltig

Foto: BGL. - Während die grauen Flächen eher als tot zu bezeichnen sind, wimmelt es in abwechslungsreich bepflanzten Vorgärten nur so von Leben. Vor allem im Sommer locken die Pflanzen Vögel und Insekten an und im Boden geht es mit einer Vielzahl Mikroorganismen hoch her.

Nur mit Grün ist es ein Garten:
Ein Plädoyer für Pflanzen vor dem Haus

Eigentlich sagt es ja schon der Name: Vorgarten. Dennoch haben längst nicht alle Flächen vor dem Haus tatsächlich etwas mit einem Garten zu tun. Gerade in Neubausiedlungen sieht man statt Grün häufig Grau: Vor den Häusern wurde geschottert, gekiest oder direkt komplett versiegelt. Dazwischen steht eventuell eine verwaiste Palme, ein unglückliches Ziergras oder ein standhaftes Immergrün. Das schöne Gefühl von Garten stellt sich beim Anblick der grauen Grundstücke aber schlichtweg nicht ein.

» mehr lesen

Weihnachtszeit

Foto: GPP. - Gerade während der kalten, dunklen Jahreszeit wünscht man sich in Innenräumen eine wohnliche, gemütliche Atmosphäre.

Mit Blüten und Kerzenschein -
Stimmungsvoll dekorieren im Winter

Gerade während der kalten, dunklen Jahreszeit wünscht man sich in Innenräumen eine wohnliche, gemütliche Atmosphäre. Mit weihnachtlichen Dekoelementen, Kerzen und Pflanzen macht man aus den eigenen vier Wänden schnell einen heimeligen Rückzugsort.

» mehr lesen

Grün & Arbeitswelt

Foto: BGL. - Beste Aussichten: Der Garten- und Landschaftsbau eröffnet viele Perspektiven – ein Praktikum hilft, sich zu orientieren.

Guter Vorsatz für 2022:
Die eigene berufliche Zukunft planen!

Je näher das Jahr 2022 rückt, desto mehr beschäftigt man sich mit guten Vorsätzen, neuen Vorhaben und besonderen Zielen. Rund um Silvester häufen sich die Fragen nach dem „Wie geht es bei dir weiter?" oder „Was hast du dir vorgenommen?" Das betrifft jede und jeden von uns, ganz besonders jedoch die Schülergeneration, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen wird. Ob Abitur, Real- oder Hauptschule - alle Jugendlichen müssen sich nun näher mit der eigenen beruflichen Zukunft auseinandersetzen. Der Jahreswechsel mit all seinen Fragen setzt jedoch vor allem diejenigen unter Druck, die noch keinen konkreten Plan für ihren eigenen Berufsweg haben.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Die pinkfarbenen Blüten der 'Pretty Nymph' sind zart gestreift, romantisch gefüllt und zugleich wild gekräuselt.

Immer nur Rot und Weiß?
Amaryllis mal mutig anders!

Wer im Dezember einen Blick in die Wohnzimmer der Nachbarschaft wirft, wird auf vielen Fensterbänken pompöse Blüten bestaunen können: Die Amarylliszeit ist wieder da! Die eindrucksvollen Zwiebelgewächse gehören zu Weihnachten ebenso dazu wie Adventskränze und geschmückte Tannenbäume. Dem aufmerksamen Beobachter wird zugleich auffallen, dass der Großteil der Amaryllen klassisch in Rot und Weiß blüht. Dabei hat die Zwiebelpflanze farblich noch viel mehr in petto. Die Auswahl ist dank leidenschaftlicher Züchtung in den letzten Jahren stetig gewachsen - jeden Winter kommen neue Sorten auf den Markt. Doch die meisten Menschen greifen dennoch auf das Standardsortiment zurück. Woran liegt das?

» mehr lesen

Weihnachtszeit

Foto: anthuriuminfo. - Anthurien gibt es in den unterschiedlichsten Farben. Schon einige wenige Stiele sind in der Vase echte Hingucker.

Festlich Tafeln:
Glamour in der Weihnachtszeit

Gerade in den dunklen, kalten Monaten sind Glanz und Glitzer sehr beliebt. Was leuchtet, spricht uns jetzt besonders an. Kommen in der Advents- und Weihnachtszeit Gäste zum Essen, darf es es auf vielen Tischen daher auch gern eine Extraportion Bling-Bling sein. Coole Silbertöne oder warme Gold- und Kupferfarben spielen dabei oft eine Hauptrolle. Aber auch farbige Teelichter aus Glas, Kugeln oder anderer Christbaumschmuck sorgen für das weihnachtliche Funkeln. Frische Schnittblumen dürfen bei solchen besonderen Anlässen natürlich auch nicht fehlen.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: fluwel.de. - Kaum eine Pflanze verbreitet solch eine Adventsstimmung wie die Amaryllis. Vor allem Blüten in satten Rottönen sind nun beliebt, denn sie passen wunderbar zur festlichen, überbordenden Dekoration der Weihnachtszeit.

Oh du fröhliche Amarylliszeit!
Schnell noch Adventsstimmung pflanzen

Kaum eine Pflanze verbreitet solch eine Adventsstimmung wie die Amaryllis. Zusammen mit Sternen, Kerzen und Lichterketten schaffen die imposanten Zwiebelpflanzen eine gemütliche Atmosphäre. Doch bis es soweit ist, braucht es etwas Geduld. Denn die schönen Blüten erwachsen aus dicken Blumenzwiebeln, die zuerst eingetopft werden müssen. Anschließend benötigt die Hippeastrum - so der botanische Name - etwa sechs bis acht Wochen, um auszutreiben und zu knospen. Wer sich noch zur Weihnachtszeit an den Winterschönheiten erfreuen möchte, sollte also jetzt aktiv werden.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: elegrass. - Finger weg und stehen lassen. Im Februar kommt die Schere noch früh genug.

Die neue Leichtigkeit im Beet:
Gut, dass es Gräser gibt

Die letzten beiden Jahre hatten es für viele von uns in sich. Home Office, Home Schooling, eingeschränkte Bewegungsfreiheit, kaum Urlaubsreisen, sehr limitierte Kulturprogramme und wenig gute Gründe um auszugehen. Raumnot, Ängste und Unsicherheiten bestimmten unsere Leben. Wer einen Garten hatte, der entdeckte ihn neu: als kreatives Betätigungsfeld, als sicheren Rückzugsort, an dem die Welt noch in Ordnung ist, aber auch als erholsame Ruhezone.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: BGL. - Im Herbst wird der Garten vor und hinter dem Haus noch einmal gepflegt, aber er wird vor allem auch auf die nächste Saison vorbereitet und das ist gar nicht so einfach. Schnittarbeiten überlässt man besser den Fachleuten, denn hier kann viel schief gehen.

Ein letzter Pflegegang durch den Garten –
Dann kann der Winter kommen

Auch der Garten ist Moden unterworfen: Welche Pflanzen, welche Gestaltung, wie sieht der Sitzplatz aus, wo ist der Grillplatz? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen gehen mit Erwartungen und auch mit der Lage und der Größe eines Gartens einher - und veränderten sich mit den Zeiten. Es ist noch nicht lange her, da lautete ein Gebot der Gartenkultur: Der Garten ist vor dem Winter „winterfest" zu machen. Und so wurde aufgeräumt, geschnitten, geharkt, als gelte es, den Garten in fast klinischer Ordnung in den Winterschlaf zu schicken. Doch mit zunehmendem Bewusstsein für natürliche Zusammenhänge, für sichtbare, aber auch für unsichtbare Lebewesen im Garten, hat sich bei der Ordnungsliebe der Deutschen im Garten viel getan ...

» mehr lesen

Weihnachtszeit

Foto: TulpenZeit/ibulb. - Arbeitet man in einen Tulpenstrauß einige Äste der Stechpalme ein, bekommt er sofort einen sehr weihnachtlichen Anstrich.

Mit Stechpalme, Glaskugel oder Amaryllis –
So werden Tulpen zu den Stars in der Weihnachtszeit

Für viele gehört der Advent zur schönsten Zeit des Jahres und sie können gar nicht früh genug damit beginnen, alles stimmungsvoll herzurichten. Kränze, Kerzen, Lichterketten, Engel ... und auch die ersten Weihnachtsbäume werden bald schon aufgestellt. Im Dezember muss man sich dekorationstechnisch nicht zurückhalten, von allem darf es jetzt ein bisschen mehr sein. Juhu! Auch floraler Schmuck sollte auf keinen Fall fehlen. Wie wäre es beispielsweise mit Tulpen?

» mehr lesen

Garten kreativ

Foto: fluwel.de. - Die botanische Jonquilla-Variante Narcissus willkommii wächst gerade einmal 15 Zentimeter hoch, duftet zart und verwildert wie kaum eine andere.

Für einen fröhlichen Frühling:
Jetzt noch schnell Narzissen pflanzen!

Nach einem langen, grauen Winter ist unsere Sehnsucht nach Farben besonders groß. Kein Wunder, dass frühe Zwiebelpflanzen in fast jedem Garten einen präsenten Platz bekommen. Neben Tulpen geben im Frühling vor allem Narzissen den Ton an. Ihre sonnigen Blüten erhellen je nach Art und Sorten schon ab Februar die Beete und ziehen bis weit in den Mai in ihren Bann. Einmal gepflanzt, kommen sie Jahr für Jahr wieder und gefällt es ihnen an ihrem Platz, breiten sie sich bereitwillig aus. So entstehen mit der Zeit dichte Horste mit wild-anmutendem Charme.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: Van Groeningen/BGL. - Van Groeningen: "Deutsche GärtnerInnen müssen noch lernen anderen Gartenliebhabern ihre Pforten zu öffnen. Bei jedem Gartenbesuch lernt man etwas Neues. Die Begegnungen mit anderen GartenliebhaberInnen, ob Profis oder Amateure, sind immer eine Bereicherung."

Dr. Isabelle van Groeningen:
„Deutschland hat eine wunderbare Gartenkultur"

Dr. Isabelle van Groeningen erwarb nach Lehrjahren in Wisley (GB) das „Kew Diploma" und sammelte Berufserfahrung in Belgien, Kanada und den Niederlanden. Nach drei Jahren als Gartenberaterin beim National Trust begann sie ein Studium an der Universität York und promovierte dort zur „Entwicklung der Staudenverwendung in England und Deutschland seit dem 19. Jahrhundert". Sie ist international anerkannt als Spezialistin für die Gestaltung und Restaurierung von Staudenpflanzungen. Seit 2008 betreibt sie gemeinsam mit Gabriella Pape das Planungsbüro, die Gartenschule und das Gartencenter an der Königlichen Gartenakademie in Berlin. In diesem Interview spricht sie über die deutsche Gartenkultur und wie sich diese derzeit entwickelt.

» mehr lesen

News & Events

Foto: Hauert Manna. - Insbesondere für kleinere Gärten kommt der mineralische "Manna Rasendünger Turbo", der sich hervorragend für die erste Frühjahrsversorgung der Graspflanzen eignet, jetzt auch im neuen, praktischen 5-Kilo-Beutel auf den Markt.

Optimale Pflanzenernährung und mehr:
Hauert MANNA auf der IPM 2022

Auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) vom 25. bis 28. Januar 2022 in Essen stellt die Hauert MANNA Düngerwerke GmbH ihr aktuelles Sortiment vor. Mit den Traditionsmarken Hauert, Manna, Manna Bio, Biorga und Wuxal deckt das Unternehmen das gesamte Spektrum der Pflanzenernährung für den privaten Haus- und Gartenbereich sowie für den Garten- und Landschaftsbau, den Zierpflanzenbau und Spezialbereiche der Landwirtschaft ab. Zudem werden Rasensaatgut, Erden und praktische Kombiprodukte vertrieben.

» mehr lesen

Weihnachtszeit

Foto: anthuriuminfo. - Befestigt mit einer farblich abgestimmten Schleife oder Kordel verleihen Anthurien jedem Weihnachtspräsent zusätzlichen, festlichen Glanz.

Aufsehenerregend verpackt:
Weihnachtsgeschenke mit Stil

Wissen Sie schon, was Sie in diesem Jahr zu Weihnachten verschenken werden? Oder haben Sie vielleicht sogar schon alle Präsente für Ihre Lieben besorgt? Dann stellt sich ja nur noch die Frage, wie verpackt man diese am besten. Denn gerade zu Weihnachten, wenn viele Geschenke gemacht werden, ist es doch schön, wenn die eigene Gabe optisch etwas heraussticht und dem Gegenüber schon beim Überreichen zeigt, dass man sich Gedanken gemacht hat.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: fluwel.de. - Das Erstaunlichste an Amaryllis ist das Tempo, mit dem sie sich entwickeln. In nur sechs bis acht Wochen werden aus den Zwiebeln die prächtig blühenden Winterschönheiten.

Schnellstarter Amaryllis:
Jetzt Farbe ins Zimmer pflanzen

Graue Nebelfronten, kalter Schneeregen, frühe Dunkelheit und Stau auf glatten Straßen: Das ist die Kehrseite des Winters jenseits von Lichterglanz und Festtagsstimmung. Daher ist gerade jetzt, wenn die Natur mit Wärme, Licht und Farbe geizt, ein behagliches Heim besonders wichtig. Dort bekommt man genau das, was draußen fehlt - durch Öfen, Lampen und Kerzen sowie durch farbenfrohe Stimmungsmacher ... Unbedingt dazu gehört die Amaryllis (Hippeastrum), eine der schönsten winterblühenden Zimmerpflanzen.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Helix/Dominik Probst. - Mit dem System 'Helix Repens' lassen sich Böschungen und sogar Fels- oder Betonwände mit einem Neigungswinkel von bis zu 85 Grad passgenau begrünen.

Erosionsschutz - schnell, sicher und optisch ansprechend
Lösungen für Steilhänge und Böschungen

Ob im Privatgarten, im öffentlichen Raum oder auf einem Firmengelände - die dauerhaft sichere Gestaltung eines Hangs oder einer Böschung ist immer einer Herausforderung. Zum einen sind abschüssige Flächen schwer begehbar und somit die Bepflanzung und auch spätere Versorgung schwierig, zum anderen muss sichergestellt werden, dass das Erdreich selbst bei Starkregenfällen nicht abrutscht. Das Unternehmen Helix bietet bewährte Konzepte und Verfahren an, wie sich Flächen mit Steigungen bis zu 85 Grad schnell, sicher und optisch ansprechend begrünen lassen.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: Magical Hydrangea. - Bis spät in den Herbst zieren die Magical Hortensien den Garten, weil sie wie keine andere Hortensie sehr lange ihre Farbe behalten. Das dunkle Rot passt perfekt zur Herbstfärbung der Bäume.

Vom Austrieb bis zur trockenen Dolde:
Hortensien sind die Stars des Gartens

„Keine Blume stirbt schöner", beschrieb der berühmte Staudenzüchter und Gartenphilosoph Karl Foerster poetisch die Hortensie und bezog sich dabei auf ihre eindrucksvollen Blüten, deren Farben vor dem Winter langsam verblassen. Normalerweise sind die Dolden der Hortensie jetzt im Herbst verblasst, zeigen sich in Farben von Karamell bis Beige und verblüffen mit einer Struktur, die an zarte, asiatische Papierkunstwerke erinnert. Ganz anders die Magical Hortensien. Sie behalten bis zum Frost ihre magisch dunkle Rotfärbung und erst spät im Winter, wenn das Laub gefallen ist, werden sie blass wie kunstvolle fernöstliche Papiere.

» mehr lesen

Tierisch

Foto: BGL. - Heckenrosen erfreuen uns Menschen im Sommer mit ihrer romantischen Blütenpracht. Ab Herbst werden ihre leuchtend roten Hagebutten von zahlreichen Tieren gefressen.

Ein Vogelparadies rund ums Haus:
Die richtigen Gehölze liefern Nahrung und mehr

Das Thema Insektensterben ist in aller Munde. Dass es der heimischen Vogelwelt nicht viel besser geht, hat sich dagegen noch nicht so herumgesprochen. Dabei warnen Experten seit langem, dass der Bestand zurückgeht. Einer der Hauptgründe für diese Entwicklung ist die fortschreitende Industrialisierung der Landwirtschaft, die immerhin 52 Prozent der deutschen Bodenfläche ausmacht. In den Monokulturen finden die Tiere weder ausreichend Futter, noch Verstecke oder Nistplätze. Parks und Grünanlagen sowie Privatgärten sind daher in den letzten Jahrzehnten für viele Vogelarten zu wichtigen Zufluchtsorten und Lebensräumen geworden. Abwechslungsreich gestaltet und mit einer großen Pflanzenvielfalt locken sie die gefiederten Freunde zahlreich an.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: fluwel.de. - Im Frühlingsgarten sorgen Hyazinthen mit ihren imposanten Blütenständen für eine wahre Farbexplosion. Hier die Mischung Etouffee, bei der Sorten in eher zarten Tönen miteinander kombiniert wurden.

Pompös oder natürlicher Look?
Hyazinthen können beides!

Von der sogenannten Tulpomanie haben die meisten schon einmal gehört: Im 17. Jahrhundert waren Tulpenzwiebeln in den Niederlanden zu Spekulationsobjekten und fast unbezahlbar geworden. Als die Blase platzte und der Markt zusammenbrach, standen viele Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz. Doch die Begeisterung für exotische Pflanzen war ungebrochen. So verwundert es nicht, dass sich einige Jahrzehnte später ein ähnlicher Hype anbahnte, als ein Schiff an der holländischen Küste anlegte - an Bord neue, faszinierende Frühlingsblüherinnen: Hyazinthen.

» mehr lesen

News & Events

Foto: TulpenZeit/TPN. - Traditionell legen Tulpengärtner am dritten Samstag im Januar auf dem Damplatz in Amsterdam einen riesigen, temporären Pflückgarten an.

Share Happiness:
Nationaler Tulpentag am 15. Januar in Amsterdam

Am Samstag, den 15. Januar 2022, ist es wieder Zeit für ein typisch niederländisches Fest: Dann wird in unserem Nachbarland der Nationale Tulpentag gefeiert, der den offiziellen Start in die neue Tulpensaison markiert. Traditionell legen Gärtner dafür zusammen mit ihren Familien und Freunden auf dem Damplatz, mitten im pulsierenden Zentrum von Amsterdam, einen riesigen, temporären Pflückgarten an. Die bunte Pracht aus Frühlingsblumen am Fuße des königlichen Palastes lockt jedes Jahr unzählige Einheimische und Touristen an.

» mehr lesen

Tipps

Frostschutz auf Balkon und Terrasse

In Kästen und Kübeln sind Zwiebelblumen und andere winterharte Pflanzen dem Frost...

» mehr lesen

Das Konzept des 'weißen Gartens'

Der „Weiße Garten" ist ein Konzept, das bei vielen Gartenliebhabern eine...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren