Aktuell

Dach & Fassade

Foto: Helix. - Mit 'Helix GrünDach' verwandelt man graue und triste Flächen im Handumdrehen in einen ganzjährig attraktiven, bepflanzten Blickfang.

Schöne Aussichten –
Kassettensystem macht graue Dachflächen schnell und einfach grün

Garagen, Carports, Mülleinhausungen, Fahrradschuppen, Gartenhäuschen ... all diese Einrichtungen und Anbauten rund um unsere Häuser und in den Gärten sind wichtig und nützlich. Schaut man allerdings aus den Fenstern der Wohnung auf sie herab, ist der Anblick in den wenigsten Fällen wirklich schön. Denn bei den Dächern dieser „Funktionsbauten" bestimmen zumeist Beton, Metall und Teerpappe das Bild. Dabei wäre es doch ganz einfach, die grauen und tristen Flächen in einen ganzjährig attraktiven, bepflanzten Blickfang zu verwandeln.

» mehr lesen

Garten im Winter

Foto: BGL. - Die Zaubernuss (Hamamelis mollis) belohnt einen aufmerksamen Blick mit bizarren, gelben Blütchen.

Wenn die Straße erwacht:
Vorgärten in Frühlingsstimmung

Es ist kein besonders kalter Winter, im Gegenteil: Die Tage sind größtenteils dunkel, nass und trübe. Zum Glück gibt es aber auch echte Lichtblicke, dafür sorgt schon ein (kurzer) Ausflug nach draußen - trotz des grauen Himmels! Bereits ein Rundgang durch den Garten kann die Stimmung heben. Wer keinen eigenen hat, gönnt sich einen Spaziergang durch die Nachbarschaft. Denn dort gibt es aktuell viel zu entdecken, was Freude bereitet.

» mehr lesen

Gut zu wissen

AGM-Siegel: Was ist das?

Um Hobbygärtnern bei der Wahl ihrer Zwiebelblumen zu helfen, entwickelte die berühmte Royal Horticultural Society den Award of Garden Merit - kurz: AGM. Um ihre Qualität zu überprüfen, werden die Pflanzen in speziellen Versuchsgärten in Wisley Garden, den sogenannten Trial Gardens, angepflanzt und von einem Komitee aus internationalen Experten beobachtet und bewertet. Nur die Sorten, die besonders zuverlässig und herausragend wachsen, werden mit der bereits fast 100 Jahre alten Auszeichnung gewürdigt. Seit einiger Zeit ist auch Blumenzwiebelspezialist Carlos van der Veek Mitglied dieser fachkundigen Jury. Eine besondere Ehre für den passionierten Züchter, der in seinem Webshop mehrere Hundert Narzissen, Tulpen, Lilien, Dahlien und Co. anbietet - über siebzig Sorten in seinem Sortiment tragen auch das AGM-Siegel. „In Deutschland ist diese Auszeichnung noch relativ unbekannt - dabei bietet sie eine wirklich gute Orientierung, welche Pflanzen sich im Garten überdurchschnittlich gut bewährt haben", erklärt van der Veek überzeugt. „Die Schönheit der Zwiebelblumen bewerten wir natürlich nicht, denn die liegt schließlich im Auge des Betrachters, aber nicht jeder Hobbygärtner ist ein Spezialist und doch wollen alle am liebsten Erfolg haben. Hierzu trägt das AGM-Siegel sinnvoll bei." fluwel.de » mehr lesen


Buchtipps

Foto: Ulmer. - 84 Pflanzenportraits von Stauden, Bäumen und Sträuchern finden sich im neuen Buch von Elke Schwarzer. Allen Gewächsen gemein: Sie besitzen die ein oder andere "Superkraft".

Superpflanzen -
Alleskönner für den Garten

84 Pflanzenportraits von Stauden, Bäumen und Sträuchern finden sich im neuen Buch von Elke Schwarzer. Allen Gewächsen gemein: Sie besitzen die ein oder andere „Superkraft", mit der es ihnen gelingt, selbst schwierige Standorte zu begrünen, sich klimafit und selbstbewusst Widrigkeiten entgegenzustellen, heroisch die heimische Insektenwelt zu ernähren oder einfach für angenehme, schattige Bereiche im Garten zu sorgen. Zugleich ersparen alle diese grünen Helden uns schnecken-, zünsler- und dürregeplagten Hobbygärtnern viel Ärger und Arbeit, da sie nicht nur verdammt „gutaussehend" sind, sondern auch den „Plagen der Neuzeit" einiges entgegenzusetzen wissen.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: TPN/ibulb. - Mit ihrer Blütenform bilden Hyazinthen einen interessanten Kontrapunkt zu den Kelchen der Tulpen. Aber aufgepasst: Frisch angeschnitten geben sie ein Sekret ins Vasenwasser ab, welches anderen Pflanzen nicht bekommt.

Tulpen, Tipps und Tricks -
So haben Sie lange Freude am Frühlingsstrauß

Von Dunkelviolett über Knallrot, Gelb und Orange bis hin zu Pastelltönen und Weiß - Tulpen sind echte Farbwunder. Es gibt kaum einen Ton, den man nicht findet. Und wer genau hinsieht, kann auch bei den Blütenformen deutliche Unterschiede entdecke. Kein Wunder also, dass die Zwiebelgewächse schon lange zu den beliebtesten Schnittblumen der Deutschen gehören. Die Saison der Frühlingsboten beginnt immer im späten Winter und endet etwa Mitte Mai. Blumenfreunde haben jetzt also noch genug Zeit, sich ihre Vasen mit den vielfältigen Schönheiten zu füllen. Damit die Freude an einem Strauß möglichst lange anhält, hier einige Tipps und Tricks ...

» mehr lesen

Ausflüge & Reisen

Foto: Appeltern. - Der Schaugartenpark Die Gärten von Appeltern erstrecken sich auf über 22 Hektar Land.

Auf ins Gartenglück!
Entspannung und Inspiration in Appeltern

Man spürt und sieht es überall: Die Natur erwacht und begrüßt uns im neuen Gartenjahr! Fröhliche Zwiebelblumen recken ihre Köpfe gen Himmel, frühe Stauden, wie die Christrose, haben im Beet schon längst ihren großen Auftritt, während die Gehölze nach und nach austreiben und dem Grundstück einen Hauch von Grün verleihen. Herrlich! Die meisten Menschen zieht es jetzt nach draußen - in den eigenen Garten, den Stadtpark oder den nahegelegenen Wald. Dort lässt es sich durchatmen, zur Ruhe kommen und das wunderbare Frühlingserwachen erleben.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Das eigene Haus mit Garten steht für viele Menschen weit oben auf der Wunschliste.

Herausforderung Gartenplan:
Attraktive Garten(t)räume, Schritt für Schritt

Das eigene Haus mit Garten steht für viele Menschen weiter oben auf der Wunschliste. Lockdowns und Auflagen während der Corona-Pandemie haben dies noch verstärkt, denn der eigene Garten war lange der sicherste (Frei-)Raum für Begegnungen und Austausch mit anderen. Mehr noch: Immer öfter ist der Hausgarten auch wieder Nutzgarten, in dem eigenes Obst, Gemüse und Kräuter wachsen und zudem privater Spielgarten sowie wertvoller Naturerfahrungs- und Erholungsraum. Aber um diesen Garten für die Menschen, die ihn nutzen, ideal zu gestalten, braucht es professionelle Pflanz- und Pflanzenkompetenz, Erfahrung und offene Ohren.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: fluwel.de. - Lilien wünschen sich Beetpartner, die ihren Wurzelbereich beschatten, ihre Stiele bestenfalls schmückend umschmeicheln, ihren Blüten aber ausreichend Platz und Licht lassen.

Die Lilienpflanzzeit ist da!
So gelingt das Blütenglück

Während die Knollen vieler andere Sommerblüher wie Dahlien oder Begonien erst im Mai in den Boden dürfen, sind die Blumenzwiebeln von Lilien hart im Nehmen - Nacht- und Bodenfrost machen ihnen nichts. Da sie jedoch keine schützende Außenhaut besitzen, trocknen sie an der frischen Luft schnell aus und eine Lagerung gestaltet sich schwierig. Daher ist es ratsam, die Zwiebeln möglichst früh zu pflanzen, denn in der Erde sind sie bestens aufgehoben. Viele Hobbygärtner fragen sich: Wie tief kommen Lilien in den Boden, wo ist der ideale Standort und mit welchen Nachbarn fühlen sie sich im Beet am wohlsten? 

» mehr lesen

Geschenkideen

Foto: anthuriuminfo. - Da bei einigen Anthuriensorten das farbige Hochblatt die Form eines Herzens zeigt, haben sich die Blumen in den letzten Jahren zum beliebten Präsent zum Valentinstag entwickelt.

Herzliche Grüße und Präsente –
Worauf man am Valentinstag achten sollte

Die eigenen Gefühle über Emojis mitzuteilen, gehört für viele längst zum Alltag. Vor allem am 14. Februar, dem Valentinstag, werden wieder unzählige der kleinen, gelben Gesichter mit Sternchen-Augen oder Kuss-Mund via Whatsapp, Threema und Co. von einem Handy zum anderen geschickt. Gern schmückt man die Nachrichten an diesem Feiertag der Verliebten zusätzlich noch mit den unterschiedlichsten Herzen. Aber Vorsicht, dies sollte man nicht gedankenlos tun! Denn je nach Farbe haben sie eine ganz andere Bedeutung.

» mehr lesen

Garten im Winter

Foto: elegrass. - Das Schilfgras, Miscanthus, vor dem Schnitt im späten Winter. Das Federgras, Stipa, (im Vordergrund) reagiert auf Schnitt empfindlich. Ein Kämmen mit dem Rechen ist eine praktische Alternative für alle, die es ordentlich wollen.

Ran ans Gras …
Ist die Schere scharf?

Es bleibt ein komischer Winter, zu warm und zu nass. Vielen Hobbygärtnerinnen und -gärtnern kribbelt es schon in den Fingern und sie würden am liebsten das Frühjahr einläuten und in die Beete steigen. Auch wenn die Zwiebelblumen schon kräftig treiben, appellieren wir doch noch etwas zur Besonnenheit. Da kann schon noch was kommen in den nächsten Wochen und der Frühling beginnt wirklich erst in der zweiten Hälfte März. „Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht", lautet ein afrikanisches Sprichwort und schafft die Überleitung zu unserem Thema. Geduld ist noch angesagt, für alle, die im Garten aktiv werden wollen. Sie können aber schon mal auf Entdeckungstour und Spurensuche gehen - und dabei eine scharfe Schere mitnehmen, denn bei den Gräsern darf schon beherzt zugreifen werden.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: Magical Hydrangea. - Die Magical Hydrangea gibt es in unterschiedlichen Größen und können nach Lust und Laune miteinander arrangiert werden.

150 Tage Blütenmagie!
Ab März: Hortensien für‘s Wohnzimmer

Nach dem Winter sehnen wir uns mehr noch als sonst nach Farbe. Die aktuell tristen Tage ohne Sonnenschein, mit viel Regen und trüben Wolken drücken auf's Gemüt. Umso erfreulicher sind die ersten Frühlingsblüher im Garten, wie Schneeglöckchen, Winterlinge und Krokusse, die fröhlich das neue Jahr begrüßen. Doch vorerst sind sie noch ziemlich allein auf weiter Flur. Bis das eigene grüne Reich rundum in voller Pracht beeindruckt, braucht es noch etwas Zeit - zumindest draußen. Denn im Haus lässt sich die blütenprächtige Stimmung des Sommers schon jetzt verbreiten, zum Beispiel mit Hortensien.

» mehr lesen

Grün in Städten

Foto: Hauert Manna. - Mittlerweile möchten auch zahlreiche Kommunen und Gemeinden ihren Beitrag zum Schutz der Umwelt und der Artenvielfalt leisten und fordern, dass ihre Rasenflächen in Sportanlagen, Schwimmbädern, Spielplätzen und Parks mit Bio-Düngern versorgt werden.

Aus guten Gründen bei Profis gefragt:
Bio-Düngung für öffentliche Rasenflächen

Bis vor kurzem kamen organische Dünger im Profi-Gartenbau vor allem beim Anbau von Obst und Gemüse zum Einsatz. Denn immer mehr Verbraucher verlangen nach Lebensmitteln in Bioqualität. Mittlerweile möchten aber auch zahlreiche Kommunen und Gemeinden ihren Beitrag zum Schutz der Umwelt und der Artenvielfalt leisten und fordern, dass ihre Rasenflächen in Sportanlagen, Schwimmbädern, Spielplätzen und Parks ebenfalls mit Bio-Düngern versorgt werden.

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: TPN/ibulb. - Bunte Vielfalt für die ersten Frühlingsgefühle - Jetzt ist wieder Tulpenzeit!

Bunte Vielfalt für die ersten Frühlingsgefühle –
Jetzt ist wieder Tulpenzeit!

Keine Frage: Auch der Winter hat seine Reize und schönen Momente. Das soll gar nicht in Abrede gestellt werden! Aber mal ganz ehrlich: Mit dem Frühling kann er nicht mithalten, oder? Wir alle lieben es doch, wenn die Tage länger werden und sich die Sonne wieder öfter zeigt. Die steigende Lichtintensität führt bei uns im Körper sofort zu einer vermehrten Serotonin- und Dopamin-Ausschüttung und damit haben wir automatisch gute Laune. Und auch vom erneuten Erwachen der Natur lassen wir uns Jahr für Jahr mitreißen: Wenn in den Gärten und Parks das erste frische Grün erscheint und die Frühjahrsblüher darin ihre leuchtenden Farbkleckse setzen, weckt das unsere Lebensgeister und sorgt unweigerlich für ein Stimmungshoch.

» mehr lesen

Pflanzenwissen

Foto: fluwel.de. - Die Lilie 'Eyeliner' zeigt ab Juni elegante, weiße Blüten mit zartem braunen Rand und attraktiven Pünktchen im Blütenherzen.

Zeitlos schön:
Weiße Lilien im Sommergarten – jetzt pflanzen!

Sie ist Eleganz in Blütenform: Die Lilie verzaubert uns Menschen schon seit über 2500 Jahren mit ihrer Pracht. Die alten Ägypter priesen sie in ihren Texten, die Griechen verewigten sie auf ihren Vasen und die Assyrer integrierten sie in ihre schmückenden Reliefs. Im Christentum des Mittelalters kam der Madonna-Lilie (Lilium candidum) sogar die besondere Ehre zu, in Gemälden die Reinheit und Unschuld der heiligen Maria zu symbolisieren.

» mehr lesen

Geschenkideen

Foto: TPN/ibulb. - Nicht vergessen: Am 14. Februar ist Valentinstag!

Ein Blick in die Welt:
Was schenkt man sich zum Valentinstag?

Am 14. Februar ist Valentinstag, für manche Verliebte das romantischste Datum im Jahr. Den Ursprung dieses inoffiziellen Feiertages findet man wohl in der katholischen Kirche. Er soll an den Heiligen Valentinus erinnern, der trotz eines Verbotes durch Kaiser Claudius II - heimlich - Verliebte in christlicher Zeremonie traute und dafür im dritten Jahrhundert in Rom als Märtyrer starb. Ob die Geschichte nun wahr ist oder nicht, mit diesem historischen Hintergrund entwickelte sich der 14. Februar im Laufe der Zeit weltweit zum Tag der Verlobungen. Wer jetzt aber nicht direkt vor der Partnerin oder dem Partner mit einem Ring in der Hand auf die Knie fallen möchte, kann an diesem Datum seine Zuneigung durchaus auch anders bekunden.  

» mehr lesen

Garten im Winter

Foto: BGL. - Auch unter den Stauden gibt es eindrucksvolle Winterblüher. Die bekannteste ist sicher die Christrose (Helleborus).

Vor-Frühling!
Erste Blüten eröffnen die Gartensaison

Die sogenannte Winterruhe in der Pflanzenwelt ist alles andere als ein Winterschlaf! Unter der Erdoberfläche arbeiten viele Pflanzen: Hier wachsen Feinwurzeln, die Gehölze und Stauden bereiten sich in ihrem - verlagsamten - Stoffwechsel gut auf die kommende Vegetationsperiode vor. Die meisten Wachstumsprozesse der Pflanzen sind temperaturabhängig. Deshalb genügen schon einige warme Tage im Frühling, um die Pflanzen in Frühlingsstimmung zu versetzen

» mehr lesen

Pflanzenwissen

Foto: BGL. - Im Winter gibt es zwar nur wenige Blüten zu entdecken, diese fallen im eher kahlen Garten aber umso mehr auf - wie die an Safran erinnernden Blüten der Zaubernuss.

Der Garten:
Ein blühendes Ganzjahresthema

Sie kennen sicher den Spruch: „Im Garten gibt es immer etwas zu tun!". Das stimmt natürlich, aber gleichzeitig gibt es dort auch immer etwas zu erleben und zu entdecken - besonders, wenn der eigene Garten abwechslungsreich und durchdacht bepflanzt wurde. Denn tatsächlich haben alle Jahreszeiten eine Auswahl an blütenstarken Gewächsen zu bieten. Im Winter sind es zwar nur wenige, aber dafür fallen diese nun umso mehr auf!

» mehr lesen

Dekorieren & Einrichten

Foto: Orchidsinfo. - Zwei behandelte Phalaenopsis-Orchideen: Während die eine sich mit komplett blauen Blüten zeigt, sind es bei der anderen nur die weißen Blütenränder, die sich verfärbt haben.

Einfach mal blau machen –
Wie Phalaenopsis und Co. die Farbe wechseln

Die blaue Blume ist das berühmteste und geheimnisvollste Symbol der Romantik. Sie steht für Liebe und Hoffnung, Sehnsucht nach der Ferne sowie für das metaphysische Streben nach dem Unendlichen. In dieser Bedeutung taucht sie erstmals in einem Roman von Novalis auf ... Ob Enzian, Vergissmeinnicht oder Astern - von Frühjahr bis Herbst kann man in der heimischen Natur und in den Gärten eine Vielzahl von Pflanzen mit blauen Blüten entdecken. Schaut man sich aber einmal die beliebtesten Schnittblumen und Topfpflanzen an, wird man feststellen, dass es diesen Farbton bei ihnen tatsächlich nicht gibt.

» mehr lesen

Tipps

So kommt die Amaryllis gut durch's Jahr

Nach ihrer Blüte landet die Amaryllis leider oft auf dem Müll. Dabei kann das dicke,...

» mehr lesen

Pflanzen für den sonnigen Vorgarten

Liegt der Vorgarten von morgens bis abends in der prallen Sonne, raten Landschaftsgärtner zu...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren