Aktuell

Ausflüge und Reisen

Foto: Appeltern. - Violette Astern, rot-braune Fetthennen, grüne Farne und das gelbe Laub der Gehölze - der Herbst wartet mit einer breiten Palette an natürlichen Farben auf.

Appeltern präsentiert:
Das Finale des Gartenjahres!

Es ist so weit: der Herbst ist da! Man sieht es nicht nur auf dem Kalender, auch die Natur zeigt es deutlich. Die Temperaturen fallen, die Abende sind schneller dunkel und die Blätter der Bäume verlieren langsam ihre grüne Farbe. Während die einen etwas wehmütig werden, weil der Sommer endgültig vorbei ist, sind die anderen von diesem Naturschauspiel geradezu begeistert. Einer von ihnen ist Ben van Ooijen, Landschaftsgärtner und Eigentümer der Gärten von Appeltern - Europas größtem Schaugartenpark. „Für mich ist der Herbst das eindrucksvolle Finale des Gartenjahres!", schwärmt der Niederländer.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: Air So Pure/GPP. - Auch die Pflanzen in unseren Wohnungen produzieren Sauerstoff, nehmen über ihre Blätter Schadstoffe auf, reinigen die Luft und sorgen für ein angenehmes Klima ... manche sind sogar wahre Talente auf diesem Gebiet.

Die Supertalente unter den Pflanzen:
Einblatt, Grünlilie und Efeu reinigen die Luft

Ein Haus oder eine Wohnung wird erst durch die persönliche Einrichtung zu einem Zuhause. Mit Möbeln und Fotos von Freunden und Familie, mit Dekorationsartikeln und Urlaubsandenken gestalten wir uns unser ganz persönliches Reich, in dem wir runterkommen, abschalten und entspannen können. Auch Pflanzen spielen dabei eine wichtige Rolle. Mit ihrem schönen Laub und oftmals eindrucksvollen Blüten sind sie äußerst dekorativ und schaffen zugleich eine angenehme Atmosphäre. Wissenschaftlich ist seit langem belegt, dass Menschen sich umgeben von lebendigem Grün einfach wohler fühlen. Aber einige Pflanzen können noch mehr ...

» mehr lesen

Gut zu wissen

Bei Hyazinthen auf die Blumenzwiebelgröße achten!

Oft sind die kompakten Blütenstände der Hyazinthe zu schwer für ihre Stiele, die dann leider unter der Last umknicken. Das sieht natürlich nicht schön aus, weswegen viele Hobbygärtner von Anfang an die Finger von Hyazinthen lassen. Blumenzwiebelexperte Carlos van der Veek von Fluwel hat jedoch einen Tipp, mit dem dieses Umfallen vermieden werden kann: "Man sollte beim Kauf unbedingt auf die Größe der Blumenzwiebel achten! Wählt man Blumenzwiebeln mit einem Umfang von 16 bis 17 Zentimetern, stehen Blütenstand und Stiel in einem guten Verhältnis zueinander und die Hyazinthe knickt nicht um." In seinem Webshop bietet van der Veek daher auch ausschließlich Hyazinthenzwiebeln dieser Größe und auch nur Sorten an, die für den Garten geeignet sind. „Viele Hyazinthen werden in erster Linie für den Schnittblumenmarkt produziert, zum Beispiel die 'Delft Blue' und 'China Pink'. Leider werden diese Sorten trotzdem häufig für den Garten angeboten, aber ich rate davon ab, sie zu pflanzen." fluwel.de » mehr lesen


Garten praktisch

Foto: GPP/GdS/Kullmann. - Der Sonnenhut (Echinacea) ist eine sehr beliebte Gartenstaude, die - wie der Name schon vermuten lässt - sonnige Standorte bevorzugt.

Schotterwüsten in Blütenparadiese verwandeln:
Mit Stauden geht es schnell und einfach!

In den letzten Wochen und Monaten haben Hausbesitzer vermehrt Post von ihrer Baubehörde erhalten. Darin wurden sie aufgefordert ihre mit Schotter und Kies versiegelten Vorgärten wieder zu begrünen. Das kann allerdings ziemlich aufwändig und teuer werden: Die Steinschüttung muss mühsam abgetragen, Vlies und Folie entfernt und neue Erde aufgebracht werden. Dr. Folko Kullmann, Präsident der Gesellschaft der Staudenfreunde e.V. (GdS), empfiehlt eine wesentlich einfachere und günstigere Variante ...

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Hohe Hecken können als Sichtschutz dienen, Privatsphäre schaffen und störenden Straßenlärm mindern, zudem sind sie hervorragende Schattenspender.

Hecke, Mauer, Zaun:
Der passende Rahmen für den Garten

Die Geschichte des Gartenzauns begann schon vor Jahrtausenden mit Weiden- und Haselnussruten, die in die Erde gesteckt wurden, um das eigene Obst und Gemüse vor Wildtieren zu schützen. So entstand der heutige Begriff „Garten", der sich vom indogermanischen Wort „gher" für „Gerte" ableitet. Auch die Idee einer grünen, lebendigen Grenze liegt lange zurück, was das Wort „Hecke" beweist. Es geht auf das althochdeutsche Wort „hegge" zurück, was umzäunen bedeutet und sich aus der germanischen Bezeichnung für eine Grundstücksumfriedung entwickelt hat.

» mehr lesen

Wussten Sie das?

Foto: fluwel.de. -  "Die richtige Temperatur und eine gute Belüftung bei der Lagerung während der Sommermonate sind entscheidend für die Qualität der Blumenzwiebeln" - Blumenzwiebelexperte Carlos van der Veek.

Auch Blumenzwiebeln müssen reifen:
Die Geduldigen warten bis Ende September!

Zwiebelpflanzen wie Tulpen und Narzissen werden im Herbst gepflanzt, denn sie brauchen die Kälte des Winters für ihre Entwicklung. Dann belohnen sie im kommenden Frühling mit farbenprächtigen Blüten. „Genauso wichtig für die Qualität der Zwiebeln ist aber auch die Lagerung bis zur Pflanzung", weiß Carlos van der Veek, Blumenzwiebelgärtner und -experte aus den Niederlanden.

» mehr lesen

Buchtipps

Foto: Gräfe und Unzer. - In "Wir sind Geschöpfe des Waldes" setzt Wolf-Dieter Storl das Ökosystem in Beziehung zur menschlichen Seelenlandschaft.

Wir sind Geschöpfe des Waldes -
Warum wir untrennbar mit den Bäumen verbunden sind

Die Fangemeinde des Kulturanthropologen und Ethobotanikers Wolf-Dieter Storl hat das Buch sehnsüchtig erwartet. Nicht, dass es in Zeiten wie diesen an Werken zum Wald fehlen würde, aber tatsächlich fügt der nun vorliegende „neue Storl" dem Waldbuchregal Entscheidendes zu. Es ist der ihm eigene Blick auf die uns bekannten Phänomene vor dem Hintergrund ihrer Weltgeschichte. In „Wir sind Geschöpfe des Waldes" setzt er das Ökosystem in Beziehung zur menschlichen Seelenlandschaft.

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: anthuriuminfo. - Urban-Jungle-Fans holen sich gleich mehrere der Exotinnen in die Wohnung und kombinieren sie mit weiteren interessanten Pflanzen, wie Farn.

Skurril und doch so schön:
Die Anthurie hat den Style-Faktor

Während im Garten hauptsächlich Pflanzen wachsen, die mit unserem Klima gut zurechtkommen, können wir unsere geheizten Wohnungen auch mit Gewächsen schmücken, die ursprünglich aus den tropischen Regionen dieser Welt kommen - wie die Anthurie. Ihre Heimat liegt in Amerika, seit Ende des 19. Jahrhunderts trifft man sie aber auch in vielen Häusern Europas an. Forschungsreisende brachten sie damals mit über den Atlantik. Vor allem wegen ihres außergewöhnlichen Looks mauserte sich die Exotin - die zu den Aronstabgewächsen zählt - schnell zu einer beliebten Zimmerpflanze mit Style-Faktor.

» mehr lesen

Instant Gardening

Foto: HELIX. - Die Hecke am laufenden Meter besteht aus einzelnen Elementen und kann daher beliebig verlängert werden. Somit fügt sie sich sowohl in kleine, als auch in große Grundstücke ein.

Wenn's schnell gehen soll:
Diese Hecke bietet Sichtschutz von jetzt auf gleich

Im Garten muss man oft Geduld beweisen und viel warten - darauf, dass der Baum groß genug ist, um ausreichend Schatten zu spenden oder mit einer reichen Ernte zu erfreuen, darauf, dass das Beet den Boden dicht bewächst und reich blüht, darauf, dass die Rosen die Pergola komplett beranken. Dieses Warten ist nicht immer etwas Schlechtes - oft ist manchmal sogar das Gegenteil der Fall: Es steigert die Vorfreude und lässt uns den eigenen Garten ganz bewusst erleben. Doch manchmal soll es eben auch einfach schnell gehen. Nämlich dann, wenn die Pflanzen einen ganz praktischen Nutzen haben, wie die Hecke.

» mehr lesen

Garten kreativ

Foto: fluwel.de. - Blumenzwiebeln pflanzen ist kinderleicht: Man braucht lediglich ein kleines Schäufelchen und wetterfeste Kleidung.

Pflanzspaß mit Kindern:
„Komm, wir verstecken Blumenzwiebeln!“

Sie sind klein, rund, meist braun oder beige, seltener lila oder gelb - Blumenzwiebeln und Knollen wirken eher unscheinbar. Umso beeindruckender ist es, wenn sich nach den kalten Tagen des Winters aus jeder dieser unauffälligen Kugeln langsam eine Pflanze entwickelt, die im Frühling fröhliche, bunte Blüten zeigt. Besonders Kinder sind von solchen Naturschauspielen fasziniert und bekommen große Augen, wenn man ihnen die natürlichen Zusammenhänge näherbringt. Jetzt im Herbst ist der perfekte Zeitpunkt dafür!

» mehr lesen

Dekorieren und Einrichten

Foto: GPP. - Zum neuen Kolonialstil passt die Kalanchoë perfekt, denn die ursprünglich aus Madagaskar, China, Süd- und Süd-Ost-Afrika stammende Sukkulente verbreitet exotisches Flair.

Stylische Sukkulente:
Drei Dekorationsideen mit der Kalanchoë

In Möbelhäusern, Zeitschriften, auf Pinterest und auch bei Instagram - Pflanzen dominieren derzeit als lebende Accessoires die Einrichtungsstile. Eines ist mittlerweile allen klar: Wer modern wohnen möchte, der kommt an den grünen Mitbewohnern einfach nicht vorbei. Vor allem Pflanzen mit schönem Laub, wie Bogenhanf, Monstera, Efeutute und nicht zuletzt auch die große Gruppe der Sukkulenten, geben Indoor den grünen Ton an. Blüten sieht man dagegen eher selten. Der Grund? Diese Pflanzen gelten als zeitaufwändig. Was blüht, wünscht sich viel Wasser - so die allgemeine Annahme. Dabei ist das längst nicht immer der Fall: Zum Glück gibt es die Kalanchoë.

» mehr lesen

Traumgarten

Foto: BGL. - Ein Haus mit Garten - das ist der Traum vieler. Vor allem junge Familien mit Kindern wünschen sich ein Eigenheim, das an eine kleine grüne Oase grenzt.

Mit Rat und Tat und Zukunftsblick:
Von Null auf Gartenglück!

Ein Haus mit Garten - das ist der Traum vieler. Vor allem junge Familien wünschen sich ein Eigenheim, das an eine kleine grüne Oase grenzt. Dort kann man vom Arbeitsalltag entspannen oder dem Hobby nachgehen, zum Beispiel Obst und Gemüse anbauen oder besondere Pflanzen sammeln. Auch Sport und Yoga machen im eigenen Grün mehr Spaß als im Fitnessstudio und für die meisten ist ein Grillabend mit Freunden auf der Terrasse ein absolutes Sommerhighlight.

» mehr lesen

Garten kreativ

Foto: fluwel.de. - Viele Krokusse verwildern und bilden mit der Zeit üppige Blütenteppiche. Hier wurde die Mischung "Hocus Crocus" gepflanzt, die blau-, lila- und weißblühende Sorten enthält.

Alle Jahre wieder:
Blütenteppiche wie von Zauberhand

Es hat etwas Magisches, gegen Ende des Winters durch einen Park zu spazieren, in dem unzählige Krokusse wie ein blühender Teppich den Rasen schmücken. Dies ist der Moment, in dem deutlich wird, dass der Frühling unaufhaltsam näher rückt, selbst wenn es draußen noch kalt und ungemütlich ist. Neben Krokussen eignen sich auch viele andere kleine Zwiebel- und Knollenpflanzen zum Verwildern. Der Fachmann bezeichnet damit die Eigenschaft dieser Blumen, sich selber ohne gärtnerische Hilfe zu vermehren. So entstehen im Laufe der Jahre aus kleinen Gruppen großflächige, wunderschöne Blütenteppiche.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: Hauert. - Damit der Rasen auch im kommenden Jahr wieder üppig grünt, sollte man ihn schon im Herbst mit einigen Pflegemaßnahmen optimal vorbereiten.

Im Herbst die Gräserwurzeln stärken -
So bleibt der Rasen in der kalten Jahreszeit gesund

Mit Kindern spielen, ein Sonnenbad nehmen oder ein Grillfest feiern - der Rasen im Garten wurde im Sommer nicht geschont. Die lange Trockenphase bedeutete zusätzlichen Stress für die Gräser. Damit der Rasen auch 2020 wieder üppig grünt, kann man ihn schon jetzt mit einigen Pflegemaßnahmen optimal auf das nächste Jahr vorbereiten. Dabei ist die bedarfsgerechte Versorgung mit Nährstoffen besonders wichtig.

» mehr lesen

Pflanzenvielfalt

Foto: GPP/ladyslipper.de. - Frauenschuh-Orchideen sind ihrer Natur nach Waldpflanzen und bevorzugen kühle, nicht zu trockene Standortbedingungen. An Stellen, wo Farne gut gedeihen, da könnte es auch mit den Frauenschuhen klappen.

Nicht nur Frauen mögen Schuhe ...
Winterharte Orchideen für den Schattengarten

Es ist wie so oft: Wenn man es richtig macht, dann kommt viel Freude zurück! Die winterharten Frauenschuh-Orchideen (Cypripedium-Hybriden) sind noch Exoten im Pflanzenhandel, aber man findet sie doch immer öfter. Vielleicht nicht in jedem Gartencenter, aber bei spezialisierten Händlern im Internet findet sich sogar eine größere Auswahl dieser fantastischen Gartenorchideen. Sie sind wirklich etwas Besonderes. Sie wirken zart und sind doch sehr hart im Nehmen. So sind sie absolut winterhart und benötigen auch bei minus 25 Grad Celsius keinen zusätzlichen Schutz.

» mehr lesen

Garten praktisch

Foto: fluwel.de. - Mit ihren farbenfrohen Blüten begrüßen uns die frühblühenden Zwiebelpflanzen im neuen Gartenjahr.

Der Frühling wird im Herbst gepflanzt:
Blumenzwiebeln wollen bald in die Erde!

Tulpen, Narzissen, Krokusse, Traubenhyazinthen, Schneeglöckchen, Zierlauche ... - die Liste der bekannten und beliebten Frühjahrsblüher ist lang. Mit ihren farbenfrohen Blüten begrüßen sie uns im neuen Gartenjahr. Gepflanzt werden ihre Blumenzwiebeln und Knollen bereits im Herbst, denn die runden Kraftpakete brauchen die Kälte des Winters für ihre Entwicklung. Zu warm darf es allerdings auch nicht sein.

» mehr lesen

Mensch und Baum

Foto: WaldResort Hainich. - Ein Spaziergang durch den Wald baut Stress ab und ist gut für die Stimmung.

Eine ganz besondere Beziehung:
Die Deutschen und der Wald

Die Meldungen über ein neues Waldsterben sorgen für erhebliche Unruhe - nicht nur bei Waldbesitzern und der Holzwirtschaft, sondern auch in der Öffentlichkeit. Schließlich haben die Deutschen ein ganz besonderes Verhältnis zum Wald. Nach aktuellen Angaben sind etwa 110.000 Hektar Wald in Deutschland von einem massiven Borkenkäferbefall betroffen, vor allem gilt dies für großflächige Monokulturen von Fichten. Schon die anhaltende Trockenheit und Hitze im Sommer 2018 hatten die Bestände geschwächt, mit der erneuten Stresssituation im Frühsommer 2019 wurden dann die Schäden offensichtlich.

» mehr lesen

Grün und Arbeitswelt

Foto: BGL. - Vom Plan bis zum fertigen Werk: bei den Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtnern zählt Teamwork.

Ein grüner Beruf mit Zukunft:
Landschaftsgärtner sind gefragter denn je!

Vor allem in Städten spielen Parks und andere öffentliche Grünanlagen eine zunehmend wichtige Rolle, insbesondere im Zusammenhang mit dem Klimawandel: Die Anlage und Pflege von Grün im urbanen Raum wird zunehmend als Instrument zur Klimaanpassung erkannt. In großen oder kleinen Parks, beim Straßenbegleitgrün, der Dach- und Fassadenbegrünung und nicht zu vergessen in privaten Gärten sind Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner im Einsatz.

» mehr lesen

Tipps

Auslandspraktikum auch für Azubis möglich

Für Auszubildende, die sich internationale Erfahrung wünschen, ist ein...

» mehr lesen

Bei Grassamen auf Qualität achten

Beim Kauf des Rasensamens sollte man nicht sparen, sondern auf hochwertige...

» mehr lesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren